Du bist nicht angemeldet.

AKTIVITÄTEN 2020 :
TWIN-TREFFEN: 26.-28.06.2020: int. KLE-Treffen 2020 !!! (Infos folgen noch)
IDEE KLE ACT - "adventurecountrytracks.com" legal offroad in Europa
ZUSATZTREFFEN: ERSATZTERMIN ! 31.10. - 01.11.2020: Groß-Enduro-Treffen Villa Löwenherz !!!


Die kommenden Stammtisch-Termine :
KawasakiS NRW: Bis auf Weiteres sind die Stammtische abgesagt !

Diese Seite verwendet Cookies.
Durch die weitere Nutzung unseres Forums erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies auf Deinem IT-Gerät setzen dürfen.
Alle Infos zu Cookies findest Du auf folgender Seite: -> Weitere Informationen. <-
Bitte runter scrollen zum Punkt der DATENSCHUTZERKLÄRUNG --> "3. Datenerfassung auf unserer Website". Danke.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Twin500 - Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

diddi

Mofafahrer

  • »diddi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 37

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2011

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 8. Mai 2020, 21:39

Vergaser läuft nach Winterpause über

Hallo zusammen,
Ich habe nach jedem Winter das Problem dass Benzin aus dem Überlaufschlauch heraus kommt . Letztes Jahr wurde der Vergaser zerlegt und gesäubert. Benzin Hahn wurde auch neu abgedichtet. Was kann ich noch tun damit der Vergaser nicht mehr überläuft und ich einmal meine Ruhe habe? Danke für eure Tipps
Gruß Daniel

Darti Steinbock

Quotenschwabe

  • »Darti« ist männlich

Beiträge: 854

Registrierungsdatum: 18. November 2018

Vorname: Bruno

Wohnort: 72351 Geislingen

Beruf: Feinmechaniker

Mopped: KLE 500 Bj 1992

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 8. Mai 2020, 22:16

Grüß dich Daniel,

hast du über den Winter den Sprit aus dem Vergaser abgelassen?

1. Die Dichtungen der Schwimmerkammernadel trocknet aus und schließt nicht richtig, erst wenn sie sich wieder mit Benzin vollgesaugt hat ist alles wieder richtig dicht.

2. die Schwimmerkammernadel hängt/verklemmt sich, einfach mal mit dem Griff von einem Schraubendreher gegen den Vergaser klopfen, dann schließt sie wieder.

Gruß Bruno
Normal hab ich schon versucht.... war langweilig... total verrückt macht mehr Spaß :cool:

Spike8 Steinbock

Biker

  • »Spike8« ist männlich

Beiträge: 414

Registrierungsdatum: 25. Juni 2019

Vorname: Jo

Wohnort: Tauberbischofsheim

Beruf: Vermögensberater DVAG

Mopped: KLE 500

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 8. Mai 2020, 22:23

Hallo Daniel,

das mit dem Überlaufen passiert ja dann , so hab e ich das zumindest verstanden, wenn der Vergaser zuharzt.

Ich habe bei meiner Zephyr und auch jetzt bei Spike kurz vor den letzten Fahrten immer ein Additive zugegeben, damit das den Vergaser durchspült und auch im Sprit bleibt.

War immer Briggs& Stratton . Verkauft unser Suzuki Händler :hb:

Hatte nie Probleme mit einem überlaufendem Vergaser.
.......aus dem lieblichen Taubertal

Wenn es einfach nicht geht, geht es einfach nicht

diddi

Mofafahrer

  • »diddi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 37

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2011

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 8. Mai 2020, 23:33

Grüß dich Daniel,

hast du über den Winter den Sprit aus dem Vergaser abgelassen?

1. Die Dichtungen der Schwimmerkammernadel trocknet aus und schließt nicht richtig, erst wenn sie sich wieder mit Benzin vollgesaugt hat ist alles wieder richtig dicht.

2. die Schwimmerkammernadel hängt/verklemmt sich, einfach mal mit dem Griff von einem Schraubendreher gegen den Vergaser klopfen, dann schließt sie wieder
Ja ich mach die schwimmerkammer immer leer. Das wäre ja super wenn man es so wieder gangbar machen kann. Danke für die schnelle Antwort

MikeTTR600 Fische

http://mike-auf-tour.jimdo.com/- auf Youtube: Mike-auf-Tour

  • »MikeTTR600« ist männlich

Beiträge: 3 261

Registrierungsdatum: 14. November 2011

Wohnort: Ezelsdorf (Nähe Nürnberg)

Mopped: Kawasaki KLE 500; Yamaha Tenere 660er Einspritzer, Honda Transalp 700

Mopped: Yamaha XJ 900 Diversion; Honda Varadero 1000 SD02, KTM 690 Enduro

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 11. Mai 2020, 14:36

Leere Schwimmerkammer sind leider keine Garantie dafür, daß das Problem im Frühjahr nicht auftritt. Ich habe mehrere Mopeds, eine mag es überhaupt nicht wenn man die Vergaser leer macht (XJ 900 Diversion), die KLE hab ich bisher noch nie leer gemacht und gab bisher nur einmal Problem mit überlaufenden Vergasern.

Ich konnte aber bisher immer nur mit Klopfen an den Schwimmerkammern (am besten Holzstück) das Problem beheben. Manchmal dauert es auch eine kleine Ewigkeit, bis es aufhört.
Das Problem tritt auch nicht immer gleich auf, wenn man nach langer Pause startet. Manchmal erst nach ein paar Tagen. Und ich habe auch schon über eine halbe Stunde geklopft- zwischendurch immer mal wieder laufen lassen, wieder klopfen. Ev. ist es hilfreich die Benzinzufuhr zu unterbrechen um die Apparatur im Versager etwas mehr zu bewegen- dabei Motor laufen lassen. Dadurch entleert sich die Schwimmerkammer und bei wieder öffnen der Benzinzufuhr hoffen und klopfen. Viel Erfolg.

PS. Das Problem hatte ich wie gesagt einmal bei meiner KLE, einmal bei einer fremden KLE, die aber bei einer Schrauberparty repariert wurde und auch die Probefahrt gut überstanden hatte (nach 400km auf dem Anhänger fing sie nachdem sie ca. 25km auf eigener Achse gefahren war mit dem Tropfen an) und meiner 900er. Letztere aber nur, wenn ich die Schwimmerkammern entleert hatte.
TWIN500 Stützpunkt Werkstatt Unterstellmöglichkeit Motorradtransport Ersatzteile Übernachtungsmöglichkeit Tel.Nr. auf Anfrage per PN