Du bist nicht angemeldet.

AKTIVITÄTEN 2020 :
TWIN-TREFFEN: 26.-28.06.2020: int. KLE-Treffen 2020 !!! (Infos folgen noch)
IDEE KLE ACT - "adventurecountrytracks.com" legal offroad in Europa
ZUSATZTREFFEN: ERSATZTERMIN ! 31.10. - 01.11.2020: Groß-Enduro-Treffen Villa Löwenherz !!!


Die kommenden Stammtisch-Termine :
KawasakiS NRW: Bis auf Weiteres sind die Stammtische abgesagt !

Diese Seite verwendet Cookies.
Durch die weitere Nutzung unseres Forums erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies auf Deinem IT-Gerät setzen dürfen.
Alle Infos zu Cookies findest Du auf folgender Seite: -> Weitere Informationen. <-
Bitte runter scrollen zum Punkt der DATENSCHUTZERKLÄRUNG --> "3. Datenerfassung auf unserer Website". Danke.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Twin500 - Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Buki69 Löwe

KLE-Fahrer

  • »Buki69« ist männlich
  • »Buki69« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 26

Registrierungsdatum: 18. Mai 2019

Vorname: Gerd

Wohnort: Görlitz

Mopped: KLE 500

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 2. Mai 2020, 12:16

Kratzer in der Cockpitscheibe

Hallo Leute,





keine Ahnung, ob dieses Thema schon mal aufgegriffen
wurde. In der „Suche“ konnte ich nichts finden.


Beim Großputz im vergangenen Jahr wollte ich natürlich
auch den Insektenfriedhof von der Cockpitscheibe (Windschutz) entfernen und
habe dafür sinnigerweise einen Küchenschwamm mit Tiefreiniger verwendet. Die
toten Viecher waren weg, aber dafür hab ich jetzt ne Menge kleiner Schlieren im
Kunststoffglas.


Hab schon mit Autopolitur versucht die Kratzer raus zu
polieren, aber außer dass die Scheibe jetzt mehr Glanz hat, sind die Kratzer
nach wie vor da.


Hat von jemand von Euch einen Tipp, wie man diese Kratzer
wieder entfernt bekommt?





Gruß Gerd

KLEler Waage

Oldschool

  • »KLEler« ist männlich

Beiträge: 280

Registrierungsdatum: 28. September 2016

Vorname: Volker

Wohnort: Witten

Beruf: Hatte ich

Mopped: KLE 500 Bj. 2005

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 2. Mai 2020, 13:37

https://www.amazon.de/Unipol-Dur-Plastic…l/dp/B0099NHDO0

Das ist die ideale Politur z. B. für Acryl-Scheiben.
Ansonsten mal ganz vorsichtig mit Zahnpasta probieren.
Gruß
Volker von der Ruhr

Hrx Jungfrau

Semper Paratus

  • »Hrx« ist männlich

Beiträge: 508

Registrierungsdatum: 11. Januar 2016

Vorname: Hrvoje

Wohnort: Split - Kroatien

Mopped: paKLEni

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 2. Mai 2020, 14:31

Habe irgendwo auf youtube mal gesehen das die solche Sachen mit Klarlack machen.
:thumbup:
https://streamable.com/nabfc

Darti Steinbock

Quotenschwabe

  • »Darti« ist männlich

Beiträge: 854

Registrierungsdatum: 18. November 2018

Vorname: Bruno

Wohnort: 72351 Geislingen

Beruf: Feinmechaniker

Mopped: KLE 500 Bj 1992

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 2. Mai 2020, 15:37

Mon Gerd,

ich hab es noch nicht Probiert, aber einfach mal nach "Scheinwerfer polieren" googeln ;wink;


Die meisten Streuscheiben der Autoscheinwerfer sind heutzutage auch aus Kunststoff und können aufgearbeitet werden.


Viel Erfolg


LG Bruno
Normal hab ich schon versucht.... war langweilig... total verrückt macht mehr Spaß :cool:

Buki69 Löwe

KLE-Fahrer

  • »Buki69« ist männlich
  • »Buki69« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 26

Registrierungsdatum: 18. Mai 2019

Vorname: Gerd

Wohnort: Görlitz

Mopped: KLE 500

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 2. Mai 2020, 16:01

Vielen Dank für die Tipps!


Leider ist Unipol weder auf Amazon, Ebay, noch auf
irgendwelchen anderen Webseiten mehr verfügbar.


Hoffen wir mal, dass es nicht auch so eine Firma ist, die
dieser Corona-Scheiß vom Markt gefegt hat.


Lackieren traue ich mir nicht zu.


Bleibt vorerst nur die Fahrt zu A.T.U. um dort mal nach
Scheinwerferpolitur zu fragen und zuletzt der Versuch mit der Zahnpasta.





Gruß Gerd

Darti Steinbock

Quotenschwabe

  • »Darti« ist männlich

Beiträge: 854

Registrierungsdatum: 18. November 2018

Vorname: Bruno

Wohnort: 72351 Geislingen

Beruf: Feinmechaniker

Mopped: KLE 500 Bj 1992

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 2. Mai 2020, 17:12

Leider ist Unipol weder auf Amazon, Ebay, noch auf
irgendwelchen anderen Webseiten mehr verfügbar.


Hoffen wir mal, dass es nicht auch so eine Firma ist, die
dieser Corona-Scheiß vom Markt gefegt hat.
Mir ist gerade eingefallen das wir im Betrieb auch Polierpasten von Unipol hatten, Unipol wurde vor einigen Jahren von Osborn übernommen (Corona ist diesmal also unschuldig...).

Bin auf Ebay auch fündig geworden ;wink; >klick<

@KLEler, dürfte das gleich sein, oder :hmm:
Normal hab ich schon versucht.... war langweilig... total verrückt macht mehr Spaß :cool:

Spike8 Steinbock

Biker

  • »Spike8« ist männlich

Beiträge: 414

Registrierungsdatum: 25. Juni 2019

Vorname: Jo

Wohnort: Tauberbischofsheim

Beruf: Vermögensberater DVAG

Mopped: KLE 500

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 2. Mai 2020, 18:31

Hy, ich habe das mal an meinem lieben Paul ( Passat 3BG) an den Scheinwerfern gemacht . Erst mit 2000er Nassschleifpapier alles schön fein abgeschliffen, danach mit Polierpaste alles fein aufpoliert. War ne gute Sache. Und bei Scheinwerfern auch wichtig und HU relevant.

Aber ich mag noch fragen: die Schutzscheibe wird früher oder später wieder mal nen Kratzer haben, lohnt sich der Aufwand?? Du sitzt doch auch nicht direkt davor, so dass der Kratzer die Sicht beeinträchtigt :confused:

Ciao Jo..

.......aus dem lieblichen Taubertal

Wenn es einfach nicht geht, geht es einfach nicht

Buki69 Löwe

KLE-Fahrer

  • »Buki69« ist männlich
  • »Buki69« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 26

Registrierungsdatum: 18. Mai 2019

Vorname: Gerd

Wohnort: Görlitz

Mopped: KLE 500

  • Private Nachricht senden

8

Samstag, 2. Mai 2020, 19:03

Ja, das stimmt schon…ich sitz nicht genau davor. Trotzdem
siehts Scheiße aus.


Ich Dödel hab ja die Scheibe nicht über die ganze Fläche
zerkratzt, sondern nur im Mittelteil, also da wo die ganzen toten Viecher
hingen. Da fällt der Unterschied erst mal so richtig auf.


Bliebe noch die Variante, die Scheibe jetzt im Ganzen
zerkratzen, damit es nicht mehr so krass zu sehen ist… :mosking:

Darti Steinbock

Quotenschwabe

  • »Darti« ist männlich

Beiträge: 854

Registrierungsdatum: 18. November 2018

Vorname: Bruno

Wohnort: 72351 Geislingen

Beruf: Feinmechaniker

Mopped: KLE 500 Bj 1992

  • Private Nachricht senden

9

Samstag, 2. Mai 2020, 19:12

Bliebe noch die Variante, die Scheibe jetzt im Ganzen zerkratzen, damit es nicht mehr so krass zu sehen ist…
Milchglas Optik :laugh1:



. Erst mit 2000er Nassschleifpapier alles schön fein abgeschliffen, danach mit Polierpaste alles fein aufpoliert. War ne gute Sache. Und bei Scheinwerfern auch wichtig und HU relevant.
[Korintenkackermodus an] wenn man es gaaaanz genau nimmt, ist es eigentlich verboten... der Scheinwerfer hat ja eine Zulassung, in der auch die Dicke der Streuscheibe vorgegeben ist, durch das Schleifen und Polieren verringert sich die Dicke so das er nicht mehr der Zulassung entspricht, ergo Zulassung erloschen, Betriebserlaubnis erloschen... ab in der Knast :read: [Korintenkackermodus aus]


In Realität juckt es wohl keinen, in Gegensatz zu trüben, milchigen und verkratzten Scheinwerfern
Normal hab ich schon versucht.... war langweilig... total verrückt macht mehr Spaß :cool:

KLEler Waage

Oldschool

  • »KLEler« ist männlich

Beiträge: 280

Registrierungsdatum: 28. September 2016

Vorname: Volker

Wohnort: Witten

Beruf: Hatte ich

Mopped: KLE 500 Bj. 2005

  • Private Nachricht senden

10

Samstag, 2. Mai 2020, 19:14

@KLEler, dürfte das gleich sein, oder

Jau :thumbup: sollte wohl gleich sein.

Wenn die Kratzer sehr tief sind vorher mit 1000er Schleifpapier behandeln.
Nur so wird aus einem tiefen Kratzer eine leichte Riefe, die weniger auffällt.
Gruß
Volker von der Ruhr

Buki69 Löwe

KLE-Fahrer

  • »Buki69« ist männlich
  • »Buki69« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 26

Registrierungsdatum: 18. Mai 2019

Vorname: Gerd

Wohnort: Görlitz

Mopped: KLE 500

  • Private Nachricht senden

11

Samstag, 2. Mai 2020, 19:26

Wenn die Kratzer sehr tief sind vorher mit 1000er Schleifpapier behandeln.


Die Kratzer sind nicht tief. Die Scheibe wirkt im „behandelten“
Teil eher etwas milchig und wenn die Sonne günstig drauf scheint, sieht man
auch sehr schön, mit welcher Geschmeidigkeit die kreisrunden Bewegungen von mir
mit dem Schwamm durchgeführt wurden. :whistling:



Ich werde nächste Woche doch mal zu A.T.U. fahren und
nach Scheinwerferpolitur zu suchen.


Das Ergebnis werde ich in jedem Fall präsentieren. Egal
ob ge-, oder misslungen.

Buki69 Löwe

KLE-Fahrer

  • »Buki69« ist männlich
  • »Buki69« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 26

Registrierungsdatum: 18. Mai 2019

Vorname: Gerd

Wohnort: Görlitz

Mopped: KLE 500

  • Private Nachricht senden

12

Samstag, 2. Mai 2020, 19:31

Mir ist gerade eingefallen das wir im Betrieb auch Polierpasten von Unipol hatten, Unipol wurde vor einigen Jahren von Osborn übernommen (Corona ist diesmal also unschuldig...).


Ahh super!!! Werde ich gleich bestellen. Vielen Dank für
den Tipp!!! :good3:

c-de-ville Wassermann

Ich fahre auch bei schönem Wetter

  • »c-de-ville« ist männlich

Beiträge: 369

Registrierungsdatum: 11. Juni 2018

Vorname: Michael

Wohnort: Barsinghausen

Beruf: Industrie-Designer

Mopped: KLE 500, GPZ 500 S, GPZ 900R, Suzuki GT 750, Honda CB 250 K4

Mopped: mehr hab ich nicht, dafür aber manche mehrfach

  • Private Nachricht senden

13

Samstag, 2. Mai 2020, 22:02

Hör auf mit Politur dich schwindlig zu rubbeln, nimm Polierwachs und einen Polieraufsatz für die Bohrmaschine.
Damit habe ich schon zig Scheiben poliert, auch die Scheibe meiner KLE. Ich verarbeit beruflich Acryl und werden
meist auch die Kanten hochglanz poliert.
Gruß Micha

Buki69 Löwe

KLE-Fahrer

  • »Buki69« ist männlich
  • »Buki69« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 26

Registrierungsdatum: 18. Mai 2019

Vorname: Gerd

Wohnort: Görlitz

Mopped: KLE 500

  • Private Nachricht senden

14

Sonntag, 3. Mai 2020, 15:53

...nimm Polierwachs und einen Polieraufsatz für die Bohrmaschine.


Danke für den Hinweis, aber davon lasse ich lieber die
Finger.


Ohne die nötige Erfahrung, kann dabei der Schuss schnell
nach hinten losgehen und sich durch die entstehende Wärme das Plaste dunkel
verfärben. Das fehlte mir dann noch. Kratzer und Flecken in der Scheibe.


Ich hab mir jetzt erst mal die Unipol-Paste bestellt und
die sollte im Laufe der nächsten Woche hier eintreffen.


Dann mache ich mich gleich ans Werk und gebe Meldung, ob
es funktioniert hat.


Gruß Gerd

guan Löwe

Ich hab`s gut gemeint ist der kleine Bruder von Scheiße

  • »guan« ist männlich

Beiträge: 268

Registrierungsdatum: 2. Januar 2018

Vorname: Michael

Wohnort: Buch im Taunus

Beruf: Angestellter

Mopped: KLE 500 48 Ps BJ 2000

  • Private Nachricht senden

15

Sonntag, 3. Mai 2020, 17:11

Kleiner Tipp für´s nächste mal.
Mach einfach ne alte Zeitung oder Zewa Nass leg es auf die Scheibe das weicht das Mückengedöns auf und du kannst es wegwischen.
So mache ich das auf meinem Visier dauert zwar ne Minute oder auch ein paar mehr. Aber besser als Kratzer wegpolieren
:cool:

Buki69 Löwe

KLE-Fahrer

  • »Buki69« ist männlich
  • »Buki69« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 26

Registrierungsdatum: 18. Mai 2019

Vorname: Gerd

Wohnort: Görlitz

Mopped: KLE 500

  • Private Nachricht senden

16

Sonntag, 3. Mai 2020, 19:52

Mach einfach ne alte Zeitung oder Zewa Nass leg es auf die Scheibe das weicht das Mückengedöns auf und du kannst es wegwischen.
Super Tipp! :good3: Vielen Dank!!!

guan Löwe

Ich hab`s gut gemeint ist der kleine Bruder von Scheiße

  • »guan« ist männlich

Beiträge: 268

Registrierungsdatum: 2. Januar 2018

Vorname: Michael

Wohnort: Buch im Taunus

Beruf: Angestellter

Mopped: KLE 500 48 Ps BJ 2000

  • Private Nachricht senden

17

Sonntag, 3. Mai 2020, 22:14

Gerne ;smile;
Kannst aber auch trocken drauflegen und dann mit Glasreiniger einsprühen dann hast du direkt Reiniger drauf :D

c-de-ville Wassermann

Ich fahre auch bei schönem Wetter

  • »c-de-ville« ist männlich

Beiträge: 369

Registrierungsdatum: 11. Juni 2018

Vorname: Michael

Wohnort: Barsinghausen

Beruf: Industrie-Designer

Mopped: KLE 500, GPZ 500 S, GPZ 900R, Suzuki GT 750, Honda CB 250 K4

Mopped: mehr hab ich nicht, dafür aber manche mehrfach

  • Private Nachricht senden

18

Sonntag, 3. Mai 2020, 22:32

Danke für den Hinweis, aber davon lasse ich lieber die
Finger.


Ohne die nötige Erfahrung, kann dabei der Schuss schnell
nach hinten losgehen und sich durch die entstehende Wärme das Plaste dunkel
verfärben. Das fehlte mir dann noch. Kratzer und Flecken in der Scheibe.
Na ja, wenn Du die Bohrmaschine ewig auf eine Stelle hältst kann die Scheibe schon schmelzen. Die Polierwalze in Bewegung gehalten kann nichts passieren die Scheiben können schon ne Menge ab. War ja nur gut gemeint.

MikeTTR600 Fische

http://mike-auf-tour.jimdo.com/- auf Youtube: Mike-auf-Tour

  • »MikeTTR600« ist männlich

Beiträge: 3 261

Registrierungsdatum: 14. November 2011

Wohnort: Ezelsdorf (Nähe Nürnberg)

Mopped: Kawasaki KLE 500; Yamaha Tenere 660er Einspritzer, Honda Transalp 700

Mopped: Yamaha XJ 900 Diversion; Honda Varadero 1000 SD02, KTM 690 Enduro

  • Private Nachricht senden

19

Montag, 4. Mai 2020, 13:38

eine Alternative mit gaaaaaaaaanz feinen Schleifkörpern wäre anstatt Politur den Lackreiniger zu nehmen.
TWIN500 Stützpunkt Werkstatt Unterstellmöglichkeit Motorradtransport Ersatzteile Übernachtungsmöglichkeit Tel.Nr. auf Anfrage per PN

c-de-ville Wassermann

Ich fahre auch bei schönem Wetter

  • »c-de-ville« ist männlich

Beiträge: 369

Registrierungsdatum: 11. Juni 2018

Vorname: Michael

Wohnort: Barsinghausen

Beruf: Industrie-Designer

Mopped: KLE 500, GPZ 500 S, GPZ 900R, Suzuki GT 750, Honda CB 250 K4

Mopped: mehr hab ich nicht, dafür aber manche mehrfach

  • Private Nachricht senden

20

Montag, 4. Mai 2020, 13:57

Dann würde ich eher Burnus Polierpaste für Acryl nehmen, die ist zum Kratzer rauszupolieren. Geht gut, macht aber nen dicken Arm, nehmen wir hier in der Firma auch ab und an, wenn´s kleinere Flächen sind.