Du bist nicht angemeldet.

AKTIVITÄTEN 2020 :
TWIN-TREFFEN: 26.-28.06.2020: int. KLE-Treffen 2020 !!! (Infos folgen noch)
IDEE KLE ACT - "adventurecountrytracks.com" legal offroad in Europa
ZUSATZTREFFEN: ERSATZTERMIN ! 31.10. - 01.11.2020: Groß-Enduro-Treffen Villa Löwenherz !!!


Die kommenden Stammtisch-Termine :
KawasakiS NRW: Bis auf Weiteres sind die Stammtische abgesagt !

Diese Seite verwendet Cookies.
Durch die weitere Nutzung unseres Forums erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies auf Deinem IT-Gerät setzen dürfen.
Alle Infos zu Cookies findest Du auf folgender Seite: -> Weitere Informationen. <-
Bitte runter scrollen zum Punkt der DATENSCHUTZERKLÄRUNG --> "3. Datenerfassung auf unserer Website". Danke.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Twin500 - Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Axel Jungfrau

Radfahrer

  • »Axel« ist männlich
  • »Axel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Registrierungsdatum: 24. Februar 2020

Vorname: Axel

Wohnort: Gaimersheim

Beruf: Speditionsangestellter

Mopped: GPZ 500 S

Mopped: BMW R 1150 R , Panonnia 250 T BJ 66

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 24. Februar 2020, 09:43

GPZ 500 Startschalter löst nicht aus

Hallo GPZ Kollegen, bin neu hier und habe eine GPZ 500 S EX A gekauft und wieder Aufgebaut.

Nachdem ich Sie nun wieder Zusammengebaut habe ist Sie auch wieder Ohne Problem angesprungen, aber als ich Sie dann abgestellt hatte und erneut Starten wollte ging nichts mehr!

Das Startrelais schaltet sich ein wenn die Zündung eingeschaltet wird aber wenn ich den Anlasserknopf drücke passiert nichts.

Auch die Lampen er Zündung und Neutral sind zwar an aber reagieren auch nicht auf Druck des Anlasserknopfes.

Batterie voll und gecheckt.

Kann es ggf. der Seitenständerschalter sein, da ich nach einiger Zeit den Seitenständer mal ein und Ausgeklappt habe dann sprang Sie wieder an, dann war aber endgültig schluss.

Hab Sie vor dem Aufbau abgespritzt zum Reinigen , wohl aufgepasst dass nichts in die Elektirk kommt , aber der Schalter sitzt Ja versteckt unter dem Seitenständer.

Hat Jemand einen Tipp für mich :confused: Danke
Wie da Herr so's Gscherr

Darti Steinbock

Quotenschwabe

  • »Darti« ist männlich

Beiträge: 944

Registrierungsdatum: 18. November 2018

Vorname: Bruno

Wohnort: 72351 Geislingen

Beruf: Feinmechaniker

Mopped: KLE 500 Bj 1992

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 24. Februar 2020, 09:59

Moin Axel,

wie es bei der GPZ ist weiß ich jetzt nicht genau, aber bei der KLE hilft es den Seitenständerschalter mit WD40 zu fluten und ein paar Mal von Hand reindrücken und loslassen damit er wieder gangbar wird.Dein Startrelais schält durch? zu Testen ob es funktionieren einfach mal oben die Kontakte die zum Anlasser gehen mit einem Schraubenzieher überbrücken... nimm aber bitte einen isolierten ;wink; das Starterrelais befindet sich links unter der Sitzbank hinter der Verkleidung.
Falls sie mit Überbrückung anspringt dürfte dein Starterrelais einen weghaben... auch mal den Stecker am Relais checken ob er sauber ist oder ob er Grünspan angesetzt hat, auch mal WD40 reinsprühen und ein paar Mal aufstecken und wieder abziehen.

Das müsste für eine erste Diagnose schon mal helfen, mal schauen was c-de-ville sagt, er ist hier eigentlich der GPZetten-Spezialist ;wink;
Gruß Bruno
Normal hab ich schon versucht.... war langweilig... total verrückt macht mehr Spaß :cool:

Axel Jungfrau

Radfahrer

  • »Axel« ist männlich
  • »Axel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Registrierungsdatum: 24. Februar 2020

Vorname: Axel

Wohnort: Gaimersheim

Beruf: Speditionsangestellter

Mopped: GPZ 500 S

Mopped: BMW R 1150 R , Panonnia 250 T BJ 66

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 24. Februar 2020, 10:04

Starterfehler GPZ 500 S

Hi, danke einstweilen , wird ich heute gleich mal ausprobieren.

Das Schätzchen hat erst 18Tkm war aber etwas abgerockt nach ca 20 Std. aber wieder Top.

Ich war am Sonntag so stolz die wieder so hingebracht zu haben und dann gleich wieder nen Dämpfer kassiert nachdem Sie den Dienst versagt hat.
Wie da Herr so's Gscherr

Darti Steinbock

Quotenschwabe

  • »Darti« ist männlich

Beiträge: 944

Registrierungsdatum: 18. November 2018

Vorname: Bruno

Wohnort: 72351 Geislingen

Beruf: Feinmechaniker

Mopped: KLE 500 Bj 1992

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 24. Februar 2020, 10:18

Ui, die ist ja noch nicht mal richtig eingefahren... :nummer1_1:

keine Angst, das bekommen wir schon wieder hin, ich vermute mal das sie jetzt längere Zeit gestanden hat?
Am besten mal alle Steckverbindungen auf machen und auf Oxidation (Grünspan) kontrollieren, das kann sonst zu den seltsamsten Fehlern führen :wacko:

Über ein paar Bilder deiner GPZ würden wir uns übrigens freuen, genauso über eine kleine Vorstellung von dir in der Mitgliedervorstellungdamit wir wissen mit wem wir es zu tun haben ;wink;

LG Bruno
Normal hab ich schon versucht.... war langweilig... total verrückt macht mehr Spaß :cool:

Axel Jungfrau

Radfahrer

  • »Axel« ist männlich
  • »Axel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Registrierungsdatum: 24. Februar 2020

Vorname: Axel

Wohnort: Gaimersheim

Beruf: Speditionsangestellter

Mopped: GPZ 500 S

Mopped: BMW R 1150 R , Panonnia 250 T BJ 66

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 24. Februar 2020, 10:49

GPZ

Hallo Bruno, hab die Daten im Profil aktualisiert , Bilder kann man aber nur in die Galerie hochladen oder?

LG Axel
Wie da Herr so's Gscherr

Darti Steinbock

Quotenschwabe

  • »Darti« ist männlich

Beiträge: 944

Registrierungsdatum: 18. November 2018

Vorname: Bruno

Wohnort: 72351 Geislingen

Beruf: Feinmechaniker

Mopped: KLE 500 Bj 1992

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 24. Februar 2020, 11:03

Hallo Axel,
Bilder kannst du an in den Beträgen anhängen, unten bei den Smilies ist ein Tab der mit "Dateianhänge" beschriftet ist... evtl. muss du deine Bilder etwas von der Größe/Auflösung her, etwas verkleinern :thumbup:

Gruß Bruno
Normal hab ich schon versucht.... war langweilig... total verrückt macht mehr Spaß :cool:

Axel Jungfrau

Radfahrer

  • »Axel« ist männlich
  • »Axel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Registrierungsdatum: 24. Februar 2020

Vorname: Axel

Wohnort: Gaimersheim

Beruf: Speditionsangestellter

Mopped: GPZ 500 S

Mopped: BMW R 1150 R , Panonnia 250 T BJ 66

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 24. Februar 2020, 11:29

GPZ

OK , danke werde mal was einstellen
»Axel« hat folgende Dateien angehängt:
  • GPZ 2.jpg (171,45 kB - 18 mal heruntergeladen - zuletzt: 2. März 2020, 12:11)
  • GPZ 500 S.jpg (160,65 kB - 16 mal heruntergeladen - zuletzt: 2. März 2020, 12:11)
  • GPZ 3.jpg (223,71 kB - 16 mal heruntergeladen - zuletzt: 2. März 2020, 12:11)
  • IMG-20180621-WA0007.jpg (241,01 kB - 15 mal heruntergeladen - zuletzt: 2. März 2020, 12:12)
Wie da Herr so's Gscherr

MikeTTR600 Fische

http://mike-auf-tour.jimdo.com/- auf Youtube: Mike-auf-Tour

  • »MikeTTR600« ist männlich

Beiträge: 3 281

Registrierungsdatum: 14. November 2011

Wohnort: Ezelsdorf (Nähe Nürnberg)

Mopped: Kawasaki KLE 500; Yamaha Tenere 660er Einspritzer, Honda Transalp 700

Mopped: Yamaha XJ 900 Diversion; Honda Varadero 1000 SD02, KTM 690 Enduro

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 24. Februar 2020, 11:37

WD 40 reichlich in Schaltereinheit rechts.
Killschalter ca. 30 mal aus und wieder ein
Zündschloß mit WD 40 fluten
ca. 20 mal an und aus

zwischen den einzelnen Schritten immer wieder überprüfen ob Anlasser funktioniert

wenn nicht:

Anlaßrelais mit einem Schraubenzieher überbrücken- wenn dann funktioniert wahrscheinlich Relais kaputt.
TWIN500 Stützpunkt Werkstatt Unterstellmöglichkeit Motorradtransport Ersatzteile Übernachtungsmöglichkeit Tel.Nr. auf Anfrage per PN

Axel Jungfrau

Radfahrer

  • »Axel« ist männlich
  • »Axel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Registrierungsdatum: 24. Februar 2020

Vorname: Axel

Wohnort: Gaimersheim

Beruf: Speditionsangestellter

Mopped: GPZ 500 S

Mopped: BMW R 1150 R , Panonnia 250 T BJ 66

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 24. Februar 2020, 11:43

GPZ

Hier noch ein Paar Bilder meines Oldtimers
»Axel« hat folgende Dateien angehängt:
Wie da Herr so's Gscherr

Axel Jungfrau

Radfahrer

  • »Axel« ist männlich
  • »Axel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Registrierungsdatum: 24. Februar 2020

Vorname: Axel

Wohnort: Gaimersheim

Beruf: Speditionsangestellter

Mopped: GPZ 500 S

Mopped: BMW R 1150 R , Panonnia 250 T BJ 66

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 24. Februar 2020, 11:46

GPZ Starterfehler

Danke Mike. :thumbsup:
Wie da Herr so's Gscherr

c-de-ville Wassermann

Ich fahre auch bei schönem Wetter

  • »c-de-ville« ist männlich

Beiträge: 396

Registrierungsdatum: 11. Juni 2018

Vorname: Michael

Wohnort: Barsinghausen

Beruf: Industrie-Designer

Mopped: KLE 500, GPZ 500 S, GPZ 900R, Suzuki GT 750, Honda CB 250 K4

Mopped: mehr hab ich nicht, dafür aber manche mehrfach

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 24. Februar 2020, 12:05

Wenn ich schon genannt werde, will ich auch mal meinen Senf dazu geben. Das was Bruno geschrieben hat ist schon soweit richtig.
Der Seitenständerschalter sorgt schon mal des öfteren für Startschwierigkeiten, aber ersteht in Korrespondenz mit dem Kupplungsschalter.
Einfach mal Gang einlegen, Kupplung ziehen und Anlasser drücken, oob der Seitenständer ein- oder ausgeklappt ist ist erst mal egal, der Anlasser muss drehen.
WD40 ist nicht mein Favorit, da es ganau so schnell rückstandslos verdunstet wie es reingesprüht wird. Ich bevorzuge Balistol oder Brunox als Kontaktspray.
Das Starterrelais ist so gut wie nie defekt, es sind meist die beiden genannten Schalter oder Steckverbindungen. Eventuell noch angescheuerte Kabel, weil unsauber verlegt, die nach dem ersten Startversuch sich bewegt haben und nun einen Kontakt zur Masse bilden. Das ist aber auch eher selten.
Gruß c-de-ville

Axel Jungfrau

Radfahrer

  • »Axel« ist männlich
  • »Axel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Registrierungsdatum: 24. Februar 2020

Vorname: Axel

Wohnort: Gaimersheim

Beruf: Speditionsangestellter

Mopped: GPZ 500 S

Mopped: BMW R 1150 R , Panonnia 250 T BJ 66

  • Private Nachricht senden

12

Montag, 24. Februar 2020, 12:45

GPZ Starterproblem

:smoker: Hallo c-de-ville,

auch wenn ich die Kupplung ziehe startet Sie nicht " Nada"

Ich werde heute mal den Schalter unter die Lupe nehmen und die Verkabelung da der Fehler erst aufgetreten ist nachdem ich den Tank aufgesetzt hatte bzw. den Bugspoiler noch montiert habe mal sehen.

Dann versuche ich das ggf. zu überbrücken .

Danke erstmal an alle für die Resonanz!

Bei meiner Panonnia kenn ich jede Schraube bei der GPZ zwar auch fast schon alle aber eben nur " fast"

Aber Sie ist ein richtig schnuckeliges Teil mit den 60 PS und kein Vergleich im Gewicht zu meiner 1150 R :smoker:

Bei der stelle noch eine Frage, ich habe mir eine 2. GPZ für einen Spott gekauft bei der der Anlasser hinüber war.

Der war in 15Min gewechselt und das Ding ist wieder gelaufen Sauber ( 43tkm(

Allerdings habe ich die Vergaserzuleitung vom Tank erneuern müssen da die Porös waren und diese Zuleitung führt auf das kleine Veteilerröhrchen die zu beiden Schwimmerkammern geht.

Dieses Röhrchen lässt sich relativ leicht bewegen und nach Anschluss und Start des Motors lief Benzin den Motor runter!

Ich konnte nicht genau sehen ob der etwas kleinere Schlauch den ich genommen habe nicht ganz drauf war oder wieder gerissen war oder ob das Benzin aus dem zwischenröhrchen zu den Schwimmerkammern kam.

Sind hier ggf. Dichtungen die auch Defekt gehen können und gibt es dazu Rep-sätze?

Vorab Danke für einen Tip.
Wie da Herr so's Gscherr

MikeTTR600 Fische

http://mike-auf-tour.jimdo.com/- auf Youtube: Mike-auf-Tour

  • »MikeTTR600« ist männlich

Beiträge: 3 281

Registrierungsdatum: 14. November 2011

Wohnort: Ezelsdorf (Nähe Nürnberg)

Mopped: Kawasaki KLE 500; Yamaha Tenere 660er Einspritzer, Honda Transalp 700

Mopped: Yamaha XJ 900 Diversion; Honda Varadero 1000 SD02, KTM 690 Enduro

  • Private Nachricht senden

13

Montag, 24. Februar 2020, 13:31

WD 40 hat den großen Vorteil, daß es Wasser verdrängt. Hilft z. B. bei Zündkerzensteckern, die nicht mehr ganz in Ordnung sind und dann das Moped deshalb bei Regen oder tiefen Pfützen ausgeht.
Wenn Du das Forum mal durchsuchst, wirst Du sehr viel über die heilende Wirkung von WD 40 bei unser KLEnen lesen. Rückstandfrei verdunstet es nicht- aber regelmäßiges Schmieren hilft ja in vielen Lebenslagen. Bei WD 40 scheiden sich die Meinungen, HIER haben viele schon sehr gute Erfahrungen mit gemacht. Aber es werden im Netz auch viele Unwahrheiten und ich nenne es mal Lügen verbreitet- bestimmte Sachen gehen gut damit, für andere Anwendungsgebiete gibt es bessere Mittel. Das verstehe eigentlich nicht, in anderen Foren wird mal fast gesteinigt, wenn man WD 40 erwähnt, anstatt die Erfahrungen die jemand damit hat zu respektieren. Aber zurück zum Thema.

Startrelais habe ich schon 2 mal defekt gehabt- läßt sich ja sehr leicht überprüfen, ob es noch lebt.

Der Seitenständerschalter ist bei der KLE nicht beim Starten das Problem. Im Gegensatz zu vielen anderen Mopeds ist bei unser KLEnen die Steuerung etwas anders- die meisten Mopeds gehen aus, sobald Du einen Gang einlegst und den Seitenständer unten hast. Die KLEne geht erst aus, wenn Du versuchst los zu fahren- ich nehme an daß das bei der GPZ auch so ist. Der Startvorgang wird also nicht verhindert, erst das Losfahren. KLemmt der Seitenständerschalter (z.B. viel Kettenfett oder mal aufgesetzt) geht der Motor aus, sobald Du losfahren willst.
Ist alles in Ordnung, muß man die Kupplung ziemlich weit los lassen bis der Motor ausgeht- führte schon bei mancher HU dazu, daß der Inschenör meinte, der Seitenständerschalter ist defekt. Bei meinem Inschenör half, daß ich die KLEne über den Steitenständer so kippte, daß das Hinterrad in der Luft war. Motor lief dabei, Gang war auch eingelegt und so konnte ich es ihm demonstrieren, daß der Motor erst bei fast komplett losgelassener Kupplung abschaltet.
TWIN500 Stützpunkt Werkstatt Unterstellmöglichkeit Motorradtransport Ersatzteile Übernachtungsmöglichkeit Tel.Nr. auf Anfrage per PN

Darti Steinbock

Quotenschwabe

  • »Darti« ist männlich

Beiträge: 944

Registrierungsdatum: 18. November 2018

Vorname: Bruno

Wohnort: 72351 Geislingen

Beruf: Feinmechaniker

Mopped: KLE 500 Bj 1992

  • Private Nachricht senden

14

Montag, 24. Februar 2020, 13:41

bei unser KLEnen

Moin Mike,
der Axel hat eine GPZ ;wink;
Ich konnte nicht genau sehen ob der etwas kleinere Schlauch den ich genommen habe nicht ganz drauf war oder wieder gerissen war oder ob das Benzin aus dem zwischenröhrchen zu den Schwimmerkammern kam.


Ob es bei der GPZ auch so ist weiß ich jetzt nicht, aber wenn du bei einer KLE den Vergaser zerlegt hattest kommt es gerne mal vor das danach die Schwimmernadeln mal hängen bleiben, einfach mal mit dem Griff von einem Schraubenzieher dagegen klopfen... ;wink;

den Bugspoiler noch montiert habe

ich dachte mir doch das auf den Bildern was fehlt :thumbup:

Das blau/weiß mit den weißen Felgen finde ich überigens eine sehr schicke Farbkombi, echt Lecker :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

Da du das A-Modell hast, die Polräder haben leider das gleiche Problem mit den sich lösenden Magneten... öffters mal am Lichtmaschinendeckel die beiden Deckel rausdrehen und oben mit der Taschenlampe reinleuchten und die Verklebung kontrollieren, im Mittelloch mit einer Stecknuss im Uhrzeigersinn drehen.
Abhilfe bringt ein Polrad mit gekapselten Magneten, gibt es für rund 200 € im Aftermarket, oder man hat hier die Möglichkeit ein Polrad des D-Modells durch Abschleifen der Signalgeber anzupassen.
Gruß Bruno
Normal hab ich schon versucht.... war langweilig... total verrückt macht mehr Spaß :cool:

MikeTTR600 Fische

http://mike-auf-tour.jimdo.com/- auf Youtube: Mike-auf-Tour

  • »MikeTTR600« ist männlich

Beiträge: 3 281

Registrierungsdatum: 14. November 2011

Wohnort: Ezelsdorf (Nähe Nürnberg)

Mopped: Kawasaki KLE 500; Yamaha Tenere 660er Einspritzer, Honda Transalp 700

Mopped: Yamaha XJ 900 Diversion; Honda Varadero 1000 SD02, KTM 690 Enduro

  • Private Nachricht senden

15

Montag, 24. Februar 2020, 13:53

Ich weiß, deshalb schrieb ich ja auch, daß ich annehme, daß es bei der GPZ gleich ist...
TWIN500 Stützpunkt Werkstatt Unterstellmöglichkeit Motorradtransport Ersatzteile Übernachtungsmöglichkeit Tel.Nr. auf Anfrage per PN

Axel Jungfrau

Radfahrer

  • »Axel« ist männlich
  • »Axel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Registrierungsdatum: 24. Februar 2020

Vorname: Axel

Wohnort: Gaimersheim

Beruf: Speditionsangestellter

Mopped: GPZ 500 S

Mopped: BMW R 1150 R , Panonnia 250 T BJ 66

  • Private Nachricht senden

16

Montag, 24. Februar 2020, 14:06

GPZ

Hallo Jungs ich verstehe nun Bahnhof, was hat nun das Polrad mit der Thematik Startfehler zu tun bzw. Vergaserüberlauf?
Wie da Herr so's Gscherr

MikeTTR600 Fische

http://mike-auf-tour.jimdo.com/- auf Youtube: Mike-auf-Tour

  • »MikeTTR600« ist männlich

Beiträge: 3 281

Registrierungsdatum: 14. November 2011

Wohnort: Ezelsdorf (Nähe Nürnberg)

Mopped: Kawasaki KLE 500; Yamaha Tenere 660er Einspritzer, Honda Transalp 700

Mopped: Yamaha XJ 900 Diversion; Honda Varadero 1000 SD02, KTM 690 Enduro

  • Private Nachricht senden

17

Montag, 24. Februar 2020, 14:10

Garnix- das war nur ein Tip mal nachzusehen, da es manchmal dazu kommt, daß sich die Magnete lösen und den Motor teilweise oder komplett zerstören. Aber ist ja bei Dir kein Problem im Moment womit Du Dich rumärgern mußt- erst mal muß sie ja laufen.
TWIN500 Stützpunkt Werkstatt Unterstellmöglichkeit Motorradtransport Ersatzteile Übernachtungsmöglichkeit Tel.Nr. auf Anfrage per PN

MikeTTR600 Fische

http://mike-auf-tour.jimdo.com/- auf Youtube: Mike-auf-Tour

  • »MikeTTR600« ist männlich

Beiträge: 3 281

Registrierungsdatum: 14. November 2011

Wohnort: Ezelsdorf (Nähe Nürnberg)

Mopped: Kawasaki KLE 500; Yamaha Tenere 660er Einspritzer, Honda Transalp 700

Mopped: Yamaha XJ 900 Diversion; Honda Varadero 1000 SD02, KTM 690 Enduro

  • Private Nachricht senden

18

Montag, 24. Februar 2020, 14:12

Zu Deinem auslaufenden Benzin kann ich Dir leider keine Antwort geben, da ich da noch nie an dem Verteiler was bewegt habe.
TWIN500 Stützpunkt Werkstatt Unterstellmöglichkeit Motorradtransport Ersatzteile Übernachtungsmöglichkeit Tel.Nr. auf Anfrage per PN

Axel Jungfrau

Radfahrer

  • »Axel« ist männlich
  • »Axel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Registrierungsdatum: 24. Februar 2020

Vorname: Axel

Wohnort: Gaimersheim

Beruf: Speditionsangestellter

Mopped: GPZ 500 S

Mopped: BMW R 1150 R , Panonnia 250 T BJ 66

  • Private Nachricht senden

19

Montag, 24. Februar 2020, 14:19

GPZ

Ok war ez ein bisschen verwirrt :wacko:

Ich halt Euch morgen mal auf dem Laufenden was die kleine macht.
Wie da Herr so's Gscherr

c-de-ville Wassermann

Ich fahre auch bei schönem Wetter

  • »c-de-ville« ist männlich

Beiträge: 396

Registrierungsdatum: 11. Juni 2018

Vorname: Michael

Wohnort: Barsinghausen

Beruf: Industrie-Designer

Mopped: KLE 500, GPZ 500 S, GPZ 900R, Suzuki GT 750, Honda CB 250 K4

Mopped: mehr hab ich nicht, dafür aber manche mehrfach

  • Private Nachricht senden

20

Montag, 24. Februar 2020, 14:46

DAs auslaufende Benzin kommt entweder von dem beschriebenen Röhrchen, das beide Schwimmerkammern verbindet. Da sitzen o-Ringe drauf und die werden hart mit den Jahren uind ohne Benzin. Die könnten heute aber schon wieder dicht sein, wenn sie gestern Benzin bekommen haben. Das Gleiche gilt für die Schwimmernadelrventile, da verhärtet auch der Dichtkegel und auch der ist nach einem Tag wieder so weich, das er wieder dichtet.
@Mike - WD40 kenne ich seit es Ende der 80er Jahre, als es auf dem deutschen MArkt eingeführt wurde und ich behaupte mal damals war die Zusammensetzung eine andere. Es war damals gut und es ist schlechter geworden. Es funktioniert bei Kontaktproblemen oder als Rostlöser und zur kurzfristigen Schmierung, aber es löst sich auch sehr schnell in nichts auf und dann ist eben kein Schutz mehr da. Erfahrung aus Anfang der 2000er Jahre: die Kinder hatten neue Fahrräder und wir fuhren nach DK an die Nordsee. Weil ich weiß wie agressiv Seeluft ist habe ich beide Fahrräder mit WD40 eingeöl und sie waren nach 3 Wochen genau so verrostet als hätte ich nichts gemacht. Balistol und Brunox sind Vergleichsprodukte bei denen einfach die Schutzfunktion länger anhält, da sie auch als Waffenöl konzipiert sind. Aber ich muss hier keinen bekehren, soll jeder das nehmen was er für besser hält.
Gruß Micha

Ähnliche Themen