Du bist nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies.
Durch die weitere Nutzung unseres Forums erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies auf Deinem IT-Gerät setzen dürfen.
Alle Infos zu Cookies findest Du auf folgender Seite: -> Weitere Informationen. <-
Bitte runter scrollen zum Punkt der DATENSCHUTZERKLÄRUNG --> "3. Datenerfassung auf unserer Website". Danke.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Twin500 - Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Buki69 Löwe

Radfahrer

  • »Buki69« ist männlich
  • »Buki69« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

Registrierungsdatum: 18. Mai 2019

Vorname: Gerd

Wohnort: Görlitz

Mopped: KLE 500

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 18. Mai 2019, 17:05

[erledigt] Ventile einstellen misslungen

Hallo,

ich bin neu hier im Forum und deshalb eine kurze
Vorstellung.
Mein Name ist Gerd, ich komme aus Görlitz (Sachsen) und
fahre seit dem Jahr 2016 ein KLE 500 Baujahr 1995.
Da ich nahe des Dreiländerecks Deutschland-Polen-Tschechien
wohne, hat mir dieses Motorrad schon sehr viele wunderschöne Touren in der Region um
Görlitz und vor allem in der Region im tschechischen Isergebirge ermöglicht.
Natürlich bin ich sehr bemüht, das Maschinchen immer auf
Vordermann zu bringen und habe das bis jetzt auch immer alleine hinbekommen. Nur
heute habe ich mich dabei wohl übernommen, als ich zum ersten Mal den Versuch
unternommen habe, die Ventile zu stellen.
Die original Reparaturanleitung der KLE gibt ja
eigentlich recht viel her, nur wurde mit keinem Wort erwähnt, dass sich unter
dem Ventildeckel zwei Hülsen befinden, die nicht fest am Deckel bzw. am
Zylinderkopf verbaut , sondern nur lose eingesteckt sind. Genau das ist mir zum
Verhängnis geworden, denn die linke Hülse ist verschwunden und vermutlich beim
Abheben des Ventildeckels in den Motor gefallen. Kein Ahnung welchen Weg sie
sich gebahnt hat, ob nun an der Steuerkette vorbei, oder in den Schacht des Luftschlauchs des
Sekundärluftsystems.
Jedenfalls traue ich mich nun nicht mehr die Maschine
anzulassen, weil ich nicht weiß, was diese kleine Hülse im Motor anrichtet.
Muss jetzt tatsächlich der ganze Motor geöffnet werden, um dieses hinterhältige
Teil zu entfernen?

Gruß Gerd
»Buki69« hat folgende Datei angehängt:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Buki69« (25. Mai 2019, 11:31)


TAFKADN Schütze

Schönwetterendurist

  • »TAFKADN« ist männlich

Beiträge: 1 953

Registrierungsdatum: 8. August 2002

Vorname: Heiner

Wohnort: Werlte - Emsland

Beruf: Drucker

Mopped: KLE 500... die Zweite!

Mopped: Meiner Frau ihre ER5

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 18. Mai 2019, 20:05

Manchmal liegen die auch oben im Öl. Mal suchen und evtl zum Stochern in Hohlräumen einen Teleskopmagneten verwenden.
Happy Hunting
Amateure bauten die Arche Noah, Profis die Titanic :D

TWIN 500-Stützpunkt

IndiaRomeo Löwe

ihr könnt auch Maddin zu mir sagen.

  • »IndiaRomeo« ist männlich

Beiträge: 2 456

Registrierungsdatum: 25. Mai 2008

Wohnort: 51°35'N 13°15'E

Beruf: Freizeitorientierter Verteidigungsfachangestellter

Mopped: KLE500, Bj 99

Mopped: Suzuki GS850G; Bj 83

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 18. Mai 2019, 20:28

Hallo Gerd,

Bist du dir sicher das zwei Hülsen drin waren?

Mit einem Stabmagnet die Räume absuchen.
Auch im Öl, wie tafkdn beschrieben hat, suchen.

Es gibt auch so kleine ka eras aus China, die man ans Handy anschließt.
Damit kannst du auch versuchen bis runter zuschauen.

Eigentlich sollte die Hülse nicht weiter als die untere welle kommen. Da ist nicht viel Platz, auch für die Hülse nicht.

Ich hatte das Problem auch schon.
Die Hülse habe ich nie gefunden. Mit dieser Tatsache des gründlichen Suchens, bin ich dann wieder on und Off Road gegangen. Bisher keine Schwierigkeiten.

P.s. bei dir in der Nähe gibt es noch einen kle-treiber. Falls du mal Tips brauchst.

Viel Erfolg!
:watoo: Das Außerordentliche geschieht nicht auf glattem, gewöhnlichem Wege. :watoo:
Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832)

TWIN Stützpunkt@51°35'N 13°15'E
Limited Service available
Phone on request via PN

ometa

Biker

Beiträge: 205

Registrierungsdatum: 4. November 2017

Mopped: KLE

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 18. Mai 2019, 21:28

Hallo und herzlich willkommen!

guan Löwe

Ich hab`s gut gemeint ist der kleine Bruder von Scheiße

  • »guan« ist männlich

Beiträge: 203

Registrierungsdatum: 2. Januar 2018

Vorname: Michael

Wohnort: Buch im Taunus

Beruf: Angestellter

Mopped: KLE 500 48 Ps BJ 2000

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 18. Mai 2019, 21:52

Mal ne ganz blöde Frage ist die Hülse vielleicht im Deckel ???

Buki69 Löwe

Radfahrer

  • »Buki69« ist männlich
  • »Buki69« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

Registrierungsdatum: 18. Mai 2019

Vorname: Gerd

Wohnort: Görlitz

Mopped: KLE 500

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 19. Mai 2019, 10:38

Hallo Leute,





erst mal vielen Dank für die schnellen Antworten!!!


@guan: ich weiß, manchmal sieht man den Wald vor lauter
Bäumen nicht, aber ich hab wirklich alles abgesucht was ging - Fußboden, Motorblock
und natürlich auch im Deckel geschaut. Es wäre zu schön, wenn Du Recht behalten
hättest. Dem ist leider nicht so.


@IndiaRomeo: bei der Kawaski-Werkstatt war ich schon. Und
dort wurde mir genau Dein Szenario geschildert. Man kann mit der Hülse im Motor
ewig fahren und irgendwann, wenn man gar nicht mehr dran denkt, kullert das
Ding da drin rum, verklemmt sich in der Steuerkette und dann hat man den Salat.
Alles schon da gewesen, meint er.


Und ob dort zwei Hülsen drin waren, weiß ich eben nicht.
Wäre natürlich der Klassiker, nach etwas zu suchen, was gar nicht da ist…


Aber eure Tipps mit den Teleskopmagneten und der Kamera
sind super!


Ich mache mich nächste Woche nach diesen Werkzeugen auf
die Suche.


Leider hab ich keine Garage. Das Motorrad steht im
Hinterhof unter einer kleinen Überdachung. Dort drunter ist aber kaum Platz zum
Arbeiten. Also passiert das unter freiem Himmel und somit bin ich auf gutes
Wetter angewiesen. Zudem rennen in dem Hof Katzen rum und Kinder spielen da
auch. So bin ich gezwungen, das Motorrad jedes Mal wieder komplett zusammen zu
bauen und bei der nächsten Aktion wieder auseinander zu reißen. Alleine dafür
geht schon mindestens eine Stunde drauf.


Also gebt mir etwas Zeit. Ich melde mich auf jeden Fall
wieder um Erfolg, oder Misserfolg mittzuteilen.


Ich wünsche euch einen schönen Sonntag! Und nochmals
Danke!!!





Gruß Gerd

HABU Wassermann

Radfahrer

  • »HABU« ist männlich

Beiträge: 14

Registrierungsdatum: 6. Dezember 2018

Vorname: Hartmut

Wohnort: 45899 Gelsenkirchen

Beruf: Service Techniker

Mopped: Kawasaki KLE 500

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 19. Mai 2019, 15:27

Hallo,


genau dieses Problem hatte ich vor zwei Jahren. Ventile eingestellt, alles wieder eingebaut u. angelassen.
Der Motor machte eine Umdrehung u. saß fest. Beim Abbau des Ventildeckels habe ich dann erst festgestellt,
dass da eine dieser vermaledeiten Hülsen fehlte. :avatar70195:
Ergebnis: Hülse lag in der Steuerkette, beim Starten sprang die Steuerkette über u. zwei Ventile krumm.
Kann dir nur raten, die Hülse zu suchen. Bau einfach mal die Ölwanne ab, vielleicht liegt sie irgendwo in
einer Ecke. Dabei kannst du auch gleich das Sieb der Ölpumpe kontrollieren.

Gruß Hartmut

Buki69 Löwe

Radfahrer

  • »Buki69« ist männlich
  • »Buki69« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

Registrierungsdatum: 18. Mai 2019

Vorname: Gerd

Wohnort: Görlitz

Mopped: KLE 500

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 19. Mai 2019, 16:02

Das ist meine Befürchtung. Man fährt mit 100 Sachen in eine
schön langgezogene Kurve, die Hülse verklemmt sich in der Steuerkette und der
Motor blockiert. Das Szenario möchte man sich eigentlich gar nicht vorstellen.


Ich habe mir jetzt erst mal einen Teleskopmagneten und
ein Endoskop fürs Handy bei Ebay für nicht mal 20 € bestellt. Kommt irgendwann
nächste Woche.


Sollte ich nichts finden, dann mache ich die Ölwanne ab
und hoffe, ich finde dieses kleine Miststück da drin.


Was mich ärgert, das in dem Reparaturhandbuch von der KLE
alles bis auf das kleinste Detail beschrieben ist. Sogar wie fest man die
Schrauben anzuziehen hat.


Aber über das wichtigste Detail, nämlich diese Hülsen, die zu
einem totalen Motorschaden führen können, wird kein Wort erwähnt.


Vielleicht wollte man damit die Vertragshändler unterstützten…?


Gruß Gerd

IndiaRomeo Löwe

ihr könnt auch Maddin zu mir sagen.

  • »IndiaRomeo« ist männlich

Beiträge: 2 456

Registrierungsdatum: 25. Mai 2008

Wohnort: 51°35'N 13°15'E

Beruf: Freizeitorientierter Verteidigungsfachangestellter

Mopped: KLE500, Bj 99

Mopped: Suzuki GS850G; Bj 83

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 19. Mai 2019, 16:23

Du kannst auch den Motor drehen und dabei in den Kettenschacht reinlinsen.
Vielleicht erkennst du da etwas.

Ich glaube nicht, das die Hülse am Kettenrad vorbeirutscht.
Da ist es ziemlich eng da drin.

Du kannst die karre aber auch auf den Kopf drehen, schütteln und schauen ob was rausfällt.
Bolide und ich hatten dieses Pech auch schon, aber nie eine Passhülse gefunden.
Bolide hat glaube ich, das möp gedreht und geschüttelt. Ohne Erfolg.

Du machst das schon.
Viel Erfolg.
:watoo: Das Außerordentliche geschieht nicht auf glattem, gewöhnlichem Wege. :watoo:
Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832)

TWIN Stützpunkt@51°35'N 13°15'E
Limited Service available
Phone on request via PN

Buki69 Löwe

Radfahrer

  • »Buki69« ist männlich
  • »Buki69« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

Registrierungsdatum: 18. Mai 2019

Vorname: Gerd

Wohnort: Görlitz

Mopped: KLE 500

  • Private Nachricht senden

10

Sonntag, 19. Mai 2019, 16:37

Karre umdrehen und schütteln… der war richtig gut. :laugh1: Wie
ein Sparschwein.


Den Motor habe ich gestern schon im offenen Zustand per
Anlasser drehen lassen. Da ist nichts passiert. Nun habe ich von dem Aufbau des
Motors keine Ahnung, aber der Werksattmensch sagte, die Hülse kann auch ins
Getriebe gelangen und sich dort verklemmen.


Jedenfalls werde ich keine Ruhe finden, bis ich das Ding
gefunden habe. So denn überhaupt eine zweite Hülse drin war. Aber ich denke
schon. Der Vorbesitzer war sehr penibel und ich glaube nicht, dass er den Motor
so wieder verschlossen hätte.

guan Löwe

Ich hab`s gut gemeint ist der kleine Bruder von Scheiße

  • »guan« ist männlich

Beiträge: 203

Registrierungsdatum: 2. Januar 2018

Vorname: Michael

Wohnort: Buch im Taunus

Beruf: Angestellter

Mopped: KLE 500 48 Ps BJ 2000

  • Private Nachricht senden

11

Sonntag, 19. Mai 2019, 17:24

Hallo Buki,dann drücke ich dir mal die Daumen das du die Sch.... Hülse ohne große Probleme findest

HABU Wassermann

Radfahrer

  • »HABU« ist männlich

Beiträge: 14

Registrierungsdatum: 6. Dezember 2018

Vorname: Hartmut

Wohnort: 45899 Gelsenkirchen

Beruf: Service Techniker

Mopped: Kawasaki KLE 500

  • Private Nachricht senden

12

Sonntag, 19. Mai 2019, 18:55

Hallo Bürki,


ein Endoskop für 20,-€ kannst du in die Tonne kloppen. Da erkennst du gar nichts. Die Ausleuchtung ist einfach nur schlecht.
Meine Firma hat mal eins für 90,-€ gekauft, da könnte man im Getriebe nichts erkennen, nur erraten. Jetzt haben wir eins für
500,-€ besorgt, damit kann man mit arbeiten.
Also, eine Dichtung für die Ölwanne ist billiger. Und man kann das Sieb von der Ölpumpe gleich mit kontrollieren.
Meine hätte 25000 km runter, das Sieb war fast komplett zu, da war ich echt baff.

Gruß
Hartmut

Tuborg Schütze

Was Du fragen.... Ich nix wissen...

  • »Tuborg« ist männlich

Beiträge: 1 706

Registrierungsdatum: 2. Oktober 2013

Vorname: Frank

Wohnort: Neustadt am Rübenberge

Beruf: Bob

Mopped: KLE Farbe: egal, Hauptsache schwarz

Mopped: KLE' en in Teilen, Transalp RD10

  • Private Nachricht senden

13

Sonntag, 19. Mai 2019, 21:33

Ich habe gesehen das die Kerzen raus sind. Also die Suche auch auf den entsprechenden Zylinder ausdehnen und auch auf den Kühlkreislauf.

Viel Glück

MikeTTR600 Fische

http://mike-auf-tour.jimdo.com/- auf Youtube: Mike-auf-Tour

  • »MikeTTR600« ist männlich

Beiträge: 3 128

Registrierungsdatum: 14. November 2011

Wohnort: Ezelsdorf (Nähe Nürnberg)

Mopped: Kawasaki KLE 500 Enduro; Kawasaki KLX 250S, Honda Transalp 700

Mopped: Yamaha XJ 900 Diversion; Honda Varadero 1000 SD02

  • Private Nachricht senden

14

Montag, 20. Mai 2019, 07:51

Willkommen erst mal auch von mir!
Du schreibst nach Buch eingestellt- eventuell hast Du dann den nächsten Fehler gemacht- da ist es nicht so ganz richtig beschrieben- nutz mal die Suche.
TWIN500 Stützpunkt Werkstatt Unterstellmöglichkeit Motorradtransport Ersatzteile Übernachtungsmöglichkeit Tel.Nr. auf Anfrage per PN

Buki69 Löwe

Radfahrer

  • »Buki69« ist männlich
  • »Buki69« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

Registrierungsdatum: 18. Mai 2019

Vorname: Gerd

Wohnort: Görlitz

Mopped: KLE 500

  • Private Nachricht senden

15

Montag, 20. Mai 2019, 17:17

@HABU: Okay, nun ist die Kamera halt bestellt. Wenn sie
dafür nix taugt kann ich sie vielleicht im Modellbau verwenden…


Jetzt hab ich jedenfalls noch eine Dichtung für die
Ölwanne bestellt und werde Diese dann wohl gleich öffnen.


@Tuborg: Ja, die Kerzen sind raus, die Brennkammer ist
aber „sauber“. Da ist nix reingefallen. Hab die Gute ja schon mal mit Anlasser
drehen lassen. Wäre die Hülse dort drin gelandet, hätte es sicherlich
geknirscht.


@MikeTTR600: Danke für den Hinweis! Hab nur gestaunt, wie
oft ich lesen musste „Glaub dem Buch nicht“


Haben die Verfasser das im Vollrausch geschrieben? :maul:

MikeTTR600 Fische

http://mike-auf-tour.jimdo.com/- auf Youtube: Mike-auf-Tour

  • »MikeTTR600« ist männlich

Beiträge: 3 128

Registrierungsdatum: 14. November 2011

Wohnort: Ezelsdorf (Nähe Nürnberg)

Mopped: Kawasaki KLE 500 Enduro; Kawasaki KLX 250S, Honda Transalp 700

Mopped: Yamaha XJ 900 Diversion; Honda Varadero 1000 SD02

  • Private Nachricht senden

16

Dienstag, 21. Mai 2019, 08:30

Das man Bücher nicht glauben soll ist auch nicht so oft. Aber gerade in unser heutigen Zeit sollte man immer darüber nachdenken, wenn man Informationen bekommt- kann das stimmen- gerade im Netz sind so viele Flasche Dinge unterwegs. Beim Reparaturhandbuch ist das natürlich echt Sch..., da verläßt man sich drauf- meine Schraubererfahrungen am Afang ghabe ich alle aus solchen Reparaturanleitungen.
TWIN500 Stützpunkt Werkstatt Unterstellmöglichkeit Motorradtransport Ersatzteile Übernachtungsmöglichkeit Tel.Nr. auf Anfrage per PN

  • »Steven Airbourne« ist männlich

Beiträge: 87

Registrierungsdatum: 2. Oktober 2018

Vorname: Stefan (Steven)

Wohnort: Magdeburg, geboren in Altdöbern und bis zum 2 Lebensjahr in Lauta gelebt (Niederlausitz)

Beruf: exam. Krankenpfleger, KFZ-Mechaniker (Auto), Schweißer - arbeite als Kraftfahrer

Mopped: Suzuki LS 650 SAVAGE - EZ: 1992 / Kawasaki KLE 500 A - EZ: 1993

Mopped: TOMOS Flexer A2 (kein Witz)

  • Private Nachricht senden

17

Dienstag, 21. Mai 2019, 13:31

Beim "Bucheli" für meine LS 650 sind auch ein paar Fehler drin.

z.B. gibt es da einen Fehler bei der Kupplung.
Das ist also nicht nur bei der KLE so...
Anstand beginnt für mich schon mit einer einfachen Begrüßung/Vorstellung oder einem "Bitte" und "Danke"...

Buki69 Löwe

Radfahrer

  • »Buki69« ist männlich
  • »Buki69« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

Registrierungsdatum: 18. Mai 2019

Vorname: Gerd

Wohnort: Görlitz

Mopped: KLE 500

  • Private Nachricht senden

18

Dienstag, 21. Mai 2019, 18:18

Bloß gut, dass es dieses Forum gibt, sonst wäre ich,
würde ich nur nach dem Buch gehen, echt erschossen und hätte nach der Reparatur
meiner KLE wahrscheinlich ein Windmühle dastehen.


Jetzt noch eine Frage: Tuborg hat geschrieben, ich solle
die Suche auch über den Kühlkreislauf ausdehnen.


An welcher Stelle hätte die Hülse denn ins Kühlsystem
gelangen können? Die beiden Kanäle neben den Zündkerzen hatte ich immer
zugehörig zum Sekundärluftsystem gehalten, oder geht dort Kühlflüssigkeit
durch?


Kann ich mir gar nicht vorstellen, denn da drin sieht es
eher etwas ölig aus, als feucht…


Was kann die Hülse eigentlich anrichten, wenn sie in
diesen Kanal gefallen ist und vor allem, wie bekomme ich sie da wieder raus?
Fragen über Fragen…





Gruß Gerd

guan Löwe

Ich hab`s gut gemeint ist der kleine Bruder von Scheiße

  • »guan« ist männlich

Beiträge: 203

Registrierungsdatum: 2. Januar 2018

Vorname: Michael

Wohnort: Buch im Taunus

Beruf: Angestellter

Mopped: KLE 500 48 Ps BJ 2000

  • Private Nachricht senden

19

Dienstag, 21. Mai 2019, 19:32

Die beiden Hülsen sind für den Kühlkreislauf und falls die Hülse dort reingefallen sind könnte sie den Durchfluss stören was zur folge hat das das Wasser nicht genug zirkulieren kann = Mopped zu heiß und dann haste die gleiche Arbeit wie ich :crying: :negative:

guan Löwe

Ich hab`s gut gemeint ist der kleine Bruder von Scheiße

  • »guan« ist männlich

Beiträge: 203

Registrierungsdatum: 2. Januar 2018

Vorname: Michael

Wohnort: Buch im Taunus

Beruf: Angestellter

Mopped: KLE 500 48 Ps BJ 2000

  • Private Nachricht senden

20

Dienstag, 21. Mai 2019, 19:34

Die beiden Hülsen sind für den Kühlkreislauf und falls die Hülse dort reingefallen sind könnte sie den Durchfluss stören was zur folge hat das das Wasser nicht genug zirkulieren kann = Mopped zu heiß und dann haste die gleiche Arbeit wie ich :crying: [img]wcf/images/smilies/negative.gif[/img]
Aber mal ne Frage in welche Richtung hast du den Deckel weg gehoben ??
Nach hinten oder zur Seite ??

Ähnliche Themen