Du bist nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies.
Durch die weitere Nutzung unseres Forums erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies auf Deinem IT-Gerät setzen dürfen.
Alle Infos zu Cookies findest Du auf folgender Seite: -> Weitere Informationen. <-
Bitte runter scrollen zum Punkt der DATENSCHUTZERKLÄRUNG --> "3. Datenerfassung auf unserer Website". Danke.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Twin500 - Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

MikeTTR600 Fische

http://mike-auf-tour.jimdo.com/- auf Youtube: Mike-auf-Tour

  • »MikeTTR600« ist männlich
  • »MikeTTR600« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 826

Registrierungsdatum: 14. November 2011

Mopped: Kawasaki KLE 500 Enduro; Kawasaki KLX 250S, Honda Transalp 700

Mopped: Yamaha XJ 900 Diversion; Honda Varadero 1000 SD02

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 3. September 2018, 10:27

neue Batterie

Nachdem ich mir nicht so ganz sicher bin, ob nicht doch langsam die Batterie der Transalp ihren Geist aufgibt, habe ich im Netz mal nach einer passenden Batterie geschaut. Und da hat es mich fast von den Socken gehauen, was Polo und Louis mittlerweile für eine Batterie aufrufen. Anschließend mal Ebay zur Suche animiert und siehe da, wir sind mit Versand und Pfand unter 30 Euro!- gugst Du hier: https://www.ebay.de/itm/323200393233?Vie…m&s=ci&mail=sys

Da habe ich schon mal eine Batterie für die KLE gekauft, die auch in die XJ 900 Diversion paßt. Vorteil gegenüber den Dingern von Louis und Polo- die sind trocken. Das heißt, ich kann mir die schon mal kaufen und wenn ich sie wirklich brauchen- beiliiegende Säurepack einfüllen und fertig. ERST ab dann setzt der Alterungsprozeß ein- im Gegensatz zu den anderen schon befüllten Batterien.
Die Batterie, die ich schon mal so gekauft hatte, stand mehrer Jahre trocken, also ohne Säure, rum. Als ich sie brauchte- nur Säurepack eingefüllt und los ging es. Bisher keine Auffälligkeiten! Ist auch nicht verwunderlich, wurde früher auch mit Autobatterien so gemacht, Werkstattleute der alten Garde können sich noch gut erinnern, daß sie immer die trockenen Batterien vor dem Verkauf auffüllen mußten.
TWIN500 Stützpunkt Werkstatt Unterstellmöglichkeit Motorradtransport Ersatzteile Übernachtungsmöglichkeit Tel.Nr. auf Anfrage per PN

Ähnliche Themen