Du bist nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies.
Durch die weitere Nutzung unseres Forums erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies auf Deinem IT-Gerät setzen dürfen.
Alle Infos zu Cookies findest Du auf folgender Seite: -> Weitere Informationen. <-
Bitte runter scrollen zum Punkt der DATENSCHUTZERKLÄRUNG --> "3. Datenerfassung auf unserer Website". Danke.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Twin500 - Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

guan Löwe

Ich hab`s gut gemeint ist der kleine Bruder von Scheiße

  • »guan« ist männlich
  • »guan« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 197

Registrierungsdatum: 2. Januar 2018

Vorname: Michael

Wohnort: Buch im Taunus

Beruf: Angestellter

Mopped: KLE 500 48 Ps BJ 2000

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 21. August 2018, 09:15

Welches Motoröl

So wieder die Nervensäge

Welches Öl sollte man nehmen für die KLE 10-40er oder 20- 50er ist klar.
Aber lieber ein Mineralisches oder ein Teil/ Vollsynthetisches Öl. Für ne Antwort wäre ich euch recht dankbar

Gruß Michael

MikeTTR600 Fische

http://mike-auf-tour.jimdo.com/- auf Youtube: Mike-auf-Tour

  • »MikeTTR600« ist männlich

Beiträge: 3 107

Registrierungsdatum: 14. November 2011

Wohnort: Ezelsdorf (Nähe Nürnberg)

Mopped: Kawasaki KLE 500 Enduro; Kawasaki KLX 250S, Honda Transalp 700

Mopped: Yamaha XJ 900 Diversion; Honda Varadero 1000 SD02

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 21. August 2018, 10:41

Von den meisten wird mineralisches bevorzugt. Der Motor stammt im Grundkonzept ja aus Ende der 70er, Anfang 80er... Hauptproblem bei anderem Öl ist wohl das die Kupplung klebt, wenn man den Motor startet.
TWIN500 Stützpunkt Werkstatt Unterstellmöglichkeit Motorradtransport Ersatzteile Übernachtungsmöglichkeit Tel.Nr. auf Anfrage per PN

Walter Widder

Ösinator

  • »Walter« ist männlich

Beiträge: 3 482

Registrierungsdatum: 4. September 2010

Wohnort: Lopar

Mopped: Kawasaki Versys 650 Bj.2015

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 21. August 2018, 11:09

Es ist genau so wie Mike es schon schrieb.
Am besten ist Mineralisches Motoröl.

Lg Walter
Today
is the first day
for the rest
of your
life

guan Löwe

Ich hab`s gut gemeint ist der kleine Bruder von Scheiße

  • »guan« ist männlich
  • »guan« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 197

Registrierungsdatum: 2. Januar 2018

Vorname: Michael

Wohnort: Buch im Taunus

Beruf: Angestellter

Mopped: KLE 500 48 Ps BJ 2000

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 21. August 2018, 13:19

Vielen Dank für eure schnelle Antwort :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:
dann werd ich mal los tigern und mir ein Päckchen Öl kaufen.


Gruß Michael

IndiaRomeo Löwe

ihr könnt auch Maddin zu mir sagen.

  • »IndiaRomeo« ist männlich

Beiträge: 2 420

Registrierungsdatum: 25. Mai 2008

Wohnort: 51°35'N 13°15'E

Beruf: Freizeitorientierter Verteidigungsfachangestellter

Mopped: KLE500, Bj 99

Mopped: Suzuki GS850G; Bj 83

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 21. August 2018, 14:18

Teilsynthetisch geht auch.

Aber wie bei reifen und Luftdruck scheiden sich hier die Geister.

Ausprobieren und dann das nehmen, was einem lieber ist.
Hausmarke von Tante L oder aus dem prolo gehen vorzüglich.
Das kleben der Kupplung kommt von einer langen Standzeit,sowie gealtertes Öl.
:watoo: Das Außerordentliche geschieht nicht auf glattem, gewöhnlichem Wege. :watoo:
Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832)

TWIN Stützpunkt@51°35'N 13°15'E
Limited Service available
Phone on request via PN

Walter Widder

Ösinator

  • »Walter« ist männlich

Beiträge: 3 482

Registrierungsdatum: 4. September 2010

Wohnort: Lopar

Mopped: Kawasaki Versys 650 Bj.2015

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 21. August 2018, 16:14

Aber nicht bei jeder Maddin.
Bei meiner KLE klebte die Kupplung auch bei frischem teisynthtischem Öl.
Auch dann wenn ich sie jeden Tag bewegte.
Über Nacht stehen lassen reichte da schon.
Ist das teilsynthetische Öl wirklich so viel billiger wie das Mineralische?

Lg Walter
Today
is the first day
for the rest
of your
life

MikeTTR600 Fische

http://mike-auf-tour.jimdo.com/- auf Youtube: Mike-auf-Tour

  • »MikeTTR600« ist männlich

Beiträge: 3 107

Registrierungsdatum: 14. November 2011

Wohnort: Ezelsdorf (Nähe Nürnberg)

Mopped: Kawasaki KLE 500 Enduro; Kawasaki KLX 250S, Honda Transalp 700

Mopped: Yamaha XJ 900 Diversion; Honda Varadero 1000 SD02

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 21. August 2018, 16:24

Aber nicht bei jeder Maddin.
Bei meiner KLE klebte die Kupplung auch bei frischem teisynthtischem Öl.
Auch dann wenn ich sie jeden Tag bewegte.
Über Nacht stehen lassen reichte da schon.
Ist das teilsynthetische Öl wirklich so viel billiger wie das Mineralische?

Lg Walter



hätte gedacht eher teurer ...
TWIN500 Stützpunkt Werkstatt Unterstellmöglichkeit Motorradtransport Ersatzteile Übernachtungsmöglichkeit Tel.Nr. auf Anfrage per PN

  • »Grabstein« ist männlich

Beiträge: 611

Registrierungsdatum: 12. März 2014

Vorname: Peter

Wohnort: Panketal

Mopped: KLE 500 Bj. 2001

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 21. August 2018, 16:42

EINMAL mit Profis arbeiten!

IndiaRomeo Löwe

ihr könnt auch Maddin zu mir sagen.

  • »IndiaRomeo« ist männlich

Beiträge: 2 420

Registrierungsdatum: 25. Mai 2008

Wohnort: 51°35'N 13°15'E

Beruf: Freizeitorientierter Verteidigungsfachangestellter

Mopped: KLE500, Bj 99

Mopped: Suzuki GS850G; Bj 83

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 21. August 2018, 17:52

Aber nicht bei jeder Maddin.
Bei meiner KLE klebte die Kupplung auch bei frischem teisynthtischem Öl.
Auch dann wenn ich sie jeden Tag bewegte.
Über Nacht stehen lassen reichte da schon.
Ist das teilsynthetische Öl wirklich so viel billiger wie das Mineralische?

Lg Walter



Eben, jeder wie er mag und meint, es ist ausreichend oder das beste für's möp.

Darum schrieb ich ja, dass sich hier auch die Geister scheiden
Auf ne Öl-Debatte habe ich keine Lust.

Wichtig ist, dass Öl drin ist!



Und Edith stellt fest: Mensch, der Peter lebt ja auch noch. Bist du noch in D? :rolleyes:
:watoo: Das Außerordentliche geschieht nicht auf glattem, gewöhnlichem Wege. :watoo:
Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832)

TWIN Stützpunkt@51°35'N 13°15'E
Limited Service available
Phone on request via PN

Walter Widder

Ösinator

  • »Walter« ist männlich

Beiträge: 3 482

Registrierungsdatum: 4. September 2010

Wohnort: Lopar

Mopped: Kawasaki Versys 650 Bj.2015

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 21. August 2018, 18:14

Meine KLE steht auf das hier:

301 Moved Permanently
Genau das hatte ich auch immer.






Zitat von »Walter«



Aber nicht bei jeder Maddin.
Bei meiner KLE klebte die Kupplung auch bei frischem teisynthtischem Öl.
Auch dann wenn ich sie jeden Tag bewegte.
Über Nacht stehen lassen reichte da schon.
Ist das teilsynthetische Öl wirklich so viel billiger wie das Mineralische?

Lg Walter



hätte gedacht eher teurer ...
Ka Ahnung,ich füll halt bei meinen Fahrzeugen immer das vom Hersteller vorgeschriebene ein.

@Maddin
Öldebatte will ich auch keine.
Wollte nur erklären warum ich das mineralische nahm.

Lg Walter
Today
is the first day
for the rest
of your
life

c-de-ville Wassermann

Moppedfahrer

  • »c-de-ville« ist männlich

Beiträge: 135

Registrierungsdatum: 11. Juni 2018

Vorname: Michael

Wohnort: Barsinghausen

Beruf: Industrie-Designer

Mopped: KLE 500, GPZ 500 S, GPZ 900R, Suzuki GT 750, Honda CB 250 K4

Mopped: mehr hab ich nicht, dafür aber manche mehrfach

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 22. August 2018, 17:08

Die KLE hab ich ja noch nicht auf der Straße, aber bei den beiden GPZ 500 in der Familie verwende ich 20W50 teilsynthetisch.
Hab früher mal 10W40 gefahren, aber bei 20W50 ist der Ölverbrauch niedriger. Könnte bei sehr tiefen Temperaturen Probleme machen, aber die meisten fahren bestimmt nur im Sommerhalbjahr. Meine KLE soll ja überwiegend für das Winterhalbjahr sein, ich werde das 20W50 trotzdem erstmal ausprobieren.

Gruß c-de-ville

CatMan Skorpion

Radfahrer

  • »CatMan« ist männlich

Beiträge: 8

Registrierungsdatum: 11. Juli 2019

Mopped: 95´er EN500 + 56´er R25/3 + 89´er PK

  • Private Nachricht senden

12

Dienstag, 16. Juli 2019, 13:59

@First: ja, das Thema ist uralt, ebenso wie der Fred :D dessen bin ich mir bewusst...
Ich bitte dennoch um Nachsicht bei meiner Frage


Sooo...


Habe bei meiner EN500 vor etwa 300km den Öl/Filter (kommt für mich bei den Preisen eh immer nur beides in Frage) gewechselt. 10W40 teilsynthetisch von der Luise.
Welches Öl vorher drin war konnte ich leider nicht herausfinden. Farbe schön schwarz (wie genutztes Öl eben sein soll), keine Rückstände gefunden - Krad ist top und lief top, alles in Ordnung.


Öl also gewechselt.
Quasi unmittelbar nach dem Ölwechsel trat unter Last (ich cruise, ich rase nicht) ein Geräusch auf. Grobe Lokalisierung: irgendwo Getriebe
Es hört sich an als ob man das Getriebe, die Zahnräder / Gänge nun "hören" könnte.

Das ganze eben nur unter Last, nicht beim rollen lassen


Das Phänomen kenne ich von zu "weichem" bzw. zu "flüssigem" Öl mit geringeren Viskositätswerten im unteren Bereich. Hatte ich uA einmal bei meiner alten BMW


Zig Dinge durchgelesen und ich komme nun auf zwei Ergebnisse:
1) Wechsel mineralisches Öl (könnte ursprünglich drin gewesen sein) auf teilsnthetisches Öl
2) Wie oben beschrieben zu flüssiges Öl (wobei 10W40 ja vorgegeben sind)


Da die 95ér EN ein "neues" :D Motorrad ist frage ich lieber...
Meine Alte BMW fährt notfalls auch mit Salatöl inkl. Kakaopulver


Ich würde nun nochmals das Öl wechseln, dann jedoch auf mineralisches 20W50 gehen


Jetzt seid Ihr dran...
Ist mein Ansatz der richtige?


Auch wenn´s ne Ferndiagnose ohne Hörproben ist...


Grüße vom CatMan

MikeTTR600 Fische

http://mike-auf-tour.jimdo.com/- auf Youtube: Mike-auf-Tour

  • »MikeTTR600« ist männlich

Beiträge: 3 107

Registrierungsdatum: 14. November 2011

Wohnort: Ezelsdorf (Nähe Nürnberg)

Mopped: Kawasaki KLE 500 Enduro; Kawasaki KLX 250S, Honda Transalp 700

Mopped: Yamaha XJ 900 Diversion; Honda Varadero 1000 SD02

  • Private Nachricht senden

13

Dienstag, 16. Juli 2019, 14:41

Für Sommer sollte das Öl gehen- hast das alte Öl noch da- könntest das noch mal rein machen- wenn dann weg- wäre sicher das Öl Schuld, daß jetzt was hörst was vorher nicht da war. ABER- irgendwas muß dann doch schon recht verschlissen sein, denn normal ist solch Geräusch nicht.

Wieviel km hat sie runter?- Kette macht auch gerne Geräusche ... mal Kette ordentlich ölen- ÖLEN, nicht mit Kettenspray, nie mit weißem!!!!
TWIN500 Stützpunkt Werkstatt Unterstellmöglichkeit Motorradtransport Ersatzteile Übernachtungsmöglichkeit Tel.Nr. auf Anfrage per PN

CatMan Skorpion

Radfahrer

  • »CatMan« ist männlich

Beiträge: 8

Registrierungsdatum: 11. Juli 2019

Mopped: 95´er EN500 + 56´er R25/3 + 89´er PK

  • Private Nachricht senden

14

Dienstag, 16. Juli 2019, 14:44

Mopped hat nun knappe 40.000km runter.
Die EN 500B hat noch nen Zahnriemen - daher kann´s die Kette nicht sein.
Das Altöl ist im Kanister mit Altöl vom Bulli und von der BMW ;tongue; könnte ich mal versuchen... aber

MikeTTR600 Fische

http://mike-auf-tour.jimdo.com/- auf Youtube: Mike-auf-Tour

  • »MikeTTR600« ist männlich

Beiträge: 3 107

Registrierungsdatum: 14. November 2011

Wohnort: Ezelsdorf (Nähe Nürnberg)

Mopped: Kawasaki KLE 500 Enduro; Kawasaki KLX 250S, Honda Transalp 700

Mopped: Yamaha XJ 900 Diversion; Honda Varadero 1000 SD02

  • Private Nachricht senden

15

Dienstag, 16. Juli 2019, 14:47

Zahnriemen machen auch Geräusche, gibt extra Spray dagegen- alle Zähne sind noch dran- Kollege hatte auch mal Zahnriemen, kann teure Geschichte werden wenn man neuen braucht...
TWIN500 Stützpunkt Werkstatt Unterstellmöglichkeit Motorradtransport Ersatzteile Übernachtungsmöglichkeit Tel.Nr. auf Anfrage per PN

CatMan Skorpion

Radfahrer

  • »CatMan« ist männlich

Beiträge: 8

Registrierungsdatum: 11. Juli 2019

Mopped: 95´er EN500 + 56´er R25/3 + 89´er PK

  • Private Nachricht senden

16

Dienstag, 16. Juli 2019, 15:29

ZR ist gut, ebenso die Rollen...
Ist auch nicht das quietschen des Gummies, sondern wirklich wie die Geräusche eines Getriebes - quasi schnellere Fahrt im Rückwärtsgang beim Auto

c-de-ville Wassermann

Moppedfahrer

  • »c-de-ville« ist männlich

Beiträge: 135

Registrierungsdatum: 11. Juni 2018

Vorname: Michael

Wohnort: Barsinghausen

Beruf: Industrie-Designer

Mopped: KLE 500, GPZ 500 S, GPZ 900R, Suzuki GT 750, Honda CB 250 K4

Mopped: mehr hab ich nicht, dafür aber manche mehrfach

  • Private Nachricht senden

17

Dienstag, 16. Juli 2019, 15:44

Ich fahre in den GPZ-Motoren das 20W50 teilsynthetisch, das ist nicht so dünn und es dämpft etwas besser.
Die 2-Zylinder neigen auch zum Ölverbrauch und mit dem dickeren Öl ist der auch besser.
Zu deinem Geräuch - hab ich schon oft gehabt, kaum hat man was verändert, da hört man Geräusche, die
man vorher noch nicht gehört hat. Meist war es Einbildung, es sei denn man hat einen Fehler bei der Montage gemacht.

Gruß c-de-ville

CatMan Skorpion

Radfahrer

  • »CatMan« ist männlich

Beiträge: 8

Registrierungsdatum: 11. Juli 2019

Mopped: 95´er EN500 + 56´er R25/3 + 89´er PK

  • Private Nachricht senden

18

Dienstag, 16. Juli 2019, 15:49

Danke für die Info... Und die GPZ fährt man ja idR auch im höheren DZBereich.
Was die "Montagefehler" angeht ;tongue; da kann man(N) beim Ölwechsel ja nicht viel falsch machen
Ich werde nach dem ÖW berichten (wahrscheinlich nächte Woche wenn Zeit da ist)
Ich fahre in den GPZ-Motoren das 20W50 teilsynthetisch, das ist nicht so dünn und es dämpft etwas besser.
Die 2-Zylinder neigen auch zum Ölverbrauch und mit dem dickeren Öl ist der auch besser.
Zu deinem Geräuch - hab ich schon oft gehabt, kaum hat man was verändert, da hört man Geräusche, die
man vorher noch nicht gehört hat. Meist war es Einbildung, es sei denn man hat einen Fehler bei der Montage gemacht.

Gruß c-de-ville

Deuin

Mofafahrer

Beiträge: 18

Registrierungsdatum: 12. Juli 2019

Mopped: Kawasaki KLE 500 - 2006

  • Private Nachricht senden

19

Freitag, 19. Juli 2019, 09:50

Hab mir für für den Ölwechsel am Samstag mal das Motul 5000 4T 10W-40 teilsynthetisch, Louis Special Edition
(Bestellnr. 10037615) für 39,90€ geholt. Dazu den K&N Ölfilter KN-303 (Bestellnr. 10050983) für 14,99€ und die Magnet-Ölablassschraube für 4,99€ (Bestellnr. 10012304).
Alles von Louis natürlich.


Damit sollte dann erstmal was vernünftiges in der KLEnen sein. Ob ich einen Unterschied in irgendeiner Form zu dem jetzigen und unbekannten ÖL vom Vorbesitzer feststelle, kann ich dann ja mal berichten. :discussion:

Ähnliche Themen