Du bist nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies.
Durch die weitere Nutzung unseres Forums erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies auf Deinem IT-Gerät setzen dürfen.
Alle Infos zu Cookies findest Du auf folgender Seite: -> Weitere Informationen. <-
Bitte runter scrollen zum Punkt der DATENSCHUTZERKLÄRUNG --> "3. Datenerfassung auf unserer Website". Danke.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Twin500 - Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Schlickrutscher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 13. Juli 2018

Mopped: Xxxxx1000xx

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 24. Juli 2018, 11:19

REISE ZUSATZ TANK

Hallo Forum!

In meinem Leben hatte ich eine Kawasaki KLR600, Suzuki DR600, Honda XR650L, Honda XL350 (extrem geländegängig) und eine Gilera RC600 mit denen ich gerne auf Reisen ging u.a. auch nach Marokko, Norwegen, Russland und die Türkei aber alle Motorräder hatten eins gemeinsam, nachgerüstete TKC80 Bereifung und serienmäßig einen zu kleinen Tank obschon die Suzuki DR600 einen 20 Liter Tank hatte und mit der bin ich in Ungarn von der Hauptstraße runter durch die Felder gedüst und bin irgendwo am Arsch der Welt ohne Sprit liegen geblieben und mußte mit Händen und Füßen bei den Bauern um Sprit betteln, weil man diese lustige Sprache nicht lesen und nicht sprechen kann (Finnisch ist noch schlimmer). Hier im Forum ist das Thema mit dem 15 Liter Tank ein großes Thema und fand einen Beitrag wo jemand den 24 Liter Tank von einer Cagiva 900 Elefant ohne viel Umbauaktion an der KLE verbaut hat und das sieht sogar noch harmonisch aus. Zum zweiten gibt es im Amiland die begehrten Tour-Tank Fäßer die einfach hinten auf den Gepäckträger geschraubt werden und bis zu 15 Liter Volumen haben. Diese Tanks sehen edel und teuer aus, was eigendlich Quatsch und uninteressant ist. Alternativ gibt es von Acerbis einen 5 Liter Front Tank der einfach zwischen Gabelbrücke und Scheinwerfer geschraubt wird. Zur netten Vertuschung der Tatsachen kann man das Behältnis mit einem Cover aus Stoff verzieren und damit vor den Augen der Obrigkeit tarnen. Man muß immer schauen das man unabhängig bleibt. Für alle Anbauteile und Gepäck an einer Enduro gilt immer: "So weit wie möglich nach vorne und so weit wie möglich nach unten" verbauen und verstauen um weiterhin ausreichende Traktion im Gelände zu haben. Dieser geniale Acerbis Fronttank kostet lächerliche 79,95 Euro und man könnte einen zweiten noch irgendwo günstig hinten oder an der Seite anbauen. Ist natürlich nichts für Leute die täglich zum TüV fahren um alles bis zur letzten Titanschraube eintragen lassen. Dann gibt es noch eine gute Lösung mit einem gebrauchten cirka 35 Euro teueren 12 Liter Blechtank von einem Außenbordmotor, wo alles schon angebaut ist und ihn kann man auf die Rückbank schnallen und ihn am Zielort der Reise vor einer Geländehatz im Zelt oder Hotel liegen lassen. Die haben Balg-Handpumpen mit denen man bei 50 mal drücken stolze 10 Liter wärend der Fahrt umpumpen kann. Auf Tour hat man eh nicht viel mit der linken Hand zu tun und ist eine nette Abwechselung. Sinnvoll wäre es diesen Blechtank am Rahmen zu erden. Zu hause habe ich einen 300 Euro teueren BE-Fuelsaver Type Mpremium Stift der 25% Sprit spart, mehr Power liefert und mindestens 95% Abgase reduziert. Ich habe den Zauberstift ab und zu in meinem 93 er Ford Explorer 4.0 OHV wenn ich mit der schweren Karre Fernreisen mache, wo am Ende der Reise immer zwischen 9500 und 11000 km zusammen kommen. Bei einem Motorrad oder Rasenmäher funktioniert das auch. Sowas lernt man nicht auf der Uni und sieht sowas genial auch nicht im Mainstream aber meinem Geldbeutel tut der Spaß richtig gut, wenn ihr wisst was ich meine. Schade ist immer, das die meisten Motorräder von der Stange sinnlos billig produziert werden und man im nachhinein viel teueres Geld investieren muß, wenn man damit in die Sahara will. Ist sehr schade und reine Geldverschwendung. Es gab mal zwei Rentner aus dem Ruhrpott die mit zwei Dieselmotorrädern zwischen 8 und 15 PS den Landweg bis nach Vladivostock an die Pazifikküste gefahren sind, immer schön brav mit 70 bis 80 km/h. Die hatten an ihren heißen Kisten alles im Orginalzustand behalten und hatten trotzdem viel Spaß dabei. Es müssen nicht immer diese hochgezüchteten Motoren sein um ans Ziel zu kommen. Wie oft habe ich es am eigenen Leib auf Tour erlebt wenn man 1200 km im Sattel sitzt und wegen Übermüdung an Sekundenschlaf leidet und mit 70 über die Bahn schleicht. So jetzt habe ich so viel Unfug getextet was niemand mit klarem Menschenverstand wirklich wissen und nachvollziehen will. Nun denn so ist das Leben....

c-de-ville Wassermann

Mofafahrer

  • »c-de-ville« ist männlich

Beiträge: 91

Registrierungsdatum: 11. Juni 2018

Vorname: Michael

Beruf: Industrie-Designer

Mopped: KLE 500, GPZ 500 S, GPZ 900R, Suzuki GT 750, Honda CB 250 K4

Mopped: mehr hab ich nicht, dafür aber manche mehrfach

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 24. Juli 2018, 13:10

Um auf den Zusatztank zurück zu kommen, ich habe früher, in den 80er Jahren auch viele Fernreisen gemacht. Mit 17 L Tank und einem Verbrauch um 10 L, da war die Reichweite auch arg begrenzt. Für Ägypten hatte ich mir damals zwei Halterungen links und rechts des Motors für 5 L Kanister gebaut. Dann lief mir mal ein Trabbitank über den Weg, der sollte zum Topcase umgebaut werden, er hat schon die Form, kam aber leider nicht mehr zum Einsatz, da durch Kinder, keine Reisen an so ferne Ziele mehr unternommen wurden.

Gruß c-de-ville

  • »Schlickrutscher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 13. Juli 2018

Mopped: Xxxxx1000xx

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 24. Juli 2018, 14:01

Vielen Dank, ich bin immer froh von Enduristen was gutes zu lernen!

c-de-ville Wassermann

Mofafahrer

  • »c-de-ville« ist männlich

Beiträge: 91

Registrierungsdatum: 11. Juni 2018

Vorname: Michael

Beruf: Industrie-Designer

Mopped: KLE 500, GPZ 500 S, GPZ 900R, Suzuki GT 750, Honda CB 250 K4

Mopped: mehr hab ich nicht, dafür aber manche mehrfach

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 24. Juli 2018, 19:27

Ich bin gar kein Endurist, ich bin neu auf diesem Gebiet, denn eigentlich haben mich Enduros nie interessiert.
Aber im letzten Jahr bei dem schlechten Wetter kam der Gedanke in mir auf, mal ein Moped anzuschaffen, das
auch dreckig gut aussieht und das ist eine Enduro. Nachdem die Idee geboren war ging‘s auf einmal ganz schnell.

Meine ganzen Reisen habe ich mit einem Tourer gemacht, Grand Tourer sogar, einer Suzuki GT 750 und ich bin überall
gewesen, wo andere ne Enduro für gebraucht haben. Aber auch Enduros sind nicht unbedingt das Allheilmittel, war ein
paar Mal mit selbigen unterwegs und auch die hatten gebrochene Speichen und defekte Stoßdämpfer. Der Vorteil war,
sie waren leichter, aber ich war eh immer zu zweit unterwegs.

Gruß c-de-ville

fossifostex Steinbock

Mofafahrer

  • »fossifostex« ist männlich

Beiträge: 40

Registrierungsdatum: 8. Mai 2018

Vorname: Anton

Beruf: Fahrdienstleiter

Mopped: Kawasaki KLE 500, Bj 2002

Mopped: Gilere Nexus 300

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 25. Juli 2018, 08:57

hy an Alle
nicht böse sein, aber einen Beitrag ohne einen einzigen Absatz zu lesen, ist schon schwer - ich habe abgbrochen
das musste ich erwähnen
;smile;

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »fossifostex« (25. Juli 2018, 09:53)


MikeTTR600 Fische

http://mike-auf-tour.jimdo.com/- auf Youtube: Mike-auf-Tour

  • »MikeTTR600« ist männlich

Beiträge: 2 920

Registrierungsdatum: 14. November 2011

Mopped: Kawasaki KLE 500 Enduro; Kawasaki KLX 250S, Honda Transalp 700

Mopped: Yamaha XJ 900 Diversion; Honda Varadero 1000 SD02

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 25. Juli 2018, 09:42

stimmt, vielleicht sollte der Schreiber noch mal sagen, was er eigentlich will- uns seine Lebensgeschichte erzählen oder hat er eine Frage. Die Frage könnte wir diskutieren, das andere ...
TWIN500 Stützpunkt Werkstatt Unterstellmöglichkeit Motorradtransport Ersatzteile Übernachtungsmöglichkeit Tel.Nr. auf Anfrage per PN

  • »Schlickrutscher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 13. Juli 2018

Mopped: Xxxxx1000xx

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 25. Juli 2018, 20:13

Wollte ganz einfach mal posten

welche einfachen Möglichkeiten ein KLE Treiber hat um seine Reichweite auf Tour mit einfachsten Mitteln zu erhöhen die bezahlbar sind.

Wir müssen nicht immer viele Tausender ausgeben für Spezialtanks und TüV Eintragungen.

Wem mein Beitrag nicht gefällt kann gerne wegklicken und sich mit nützlicheren Dingen beschäftigen.

IndiaRomeo Löwe

ihr könnt auch Maddin zu mir sagen.

  • »IndiaRomeo« ist männlich

Beiträge: 2 324

Registrierungsdatum: 25. Mai 2008

Beruf: Freizeitorientierter Verteidigungsfachangestellter

Mopped: KLE500, Bj 99

Mopped: Suzuki GS850G; Bj 83

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 25. Juli 2018, 20:18

Nein, so war das sicher nicht gemeint.
Ich vermute, dass dein Beitrag quasi ohne "Vorankündigung" aufploppte.

Wir mögen es ja, wenn andere ihre Ideen vorstellen. Da ergeben sich manch gute Projekte.

Danke für die Inspiration.
:watoo: Das Außerordentliche geschieht nicht auf glattem, gewöhnlichem Wege. :watoo:
Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832)

TWIN Stützpunkt@51°35'N 13°15'E
Limited Service available
Phone on request via PN

MikeTTR600 Fische

http://mike-auf-tour.jimdo.com/- auf Youtube: Mike-auf-Tour

  • »MikeTTR600« ist männlich

Beiträge: 2 920

Registrierungsdatum: 14. November 2011

Mopped: Kawasaki KLE 500 Enduro; Kawasaki KLX 250S, Honda Transalp 700

Mopped: Yamaha XJ 900 Diversion; Honda Varadero 1000 SD02

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 25. Juli 2018, 20:56

Das kam ein bißchen konfizius rüber bei dir. Langer Text ohne Absatz, Thema mehrfach erweitert, da fiel es schwer zu folgen- irgendwann waren wir beim Spritsparen mit Zauberstäbchen und oder .... :wacko1: :wacko1: :wacko1: :wacko1: :wacko1:
Thema Reichweitenverlängerung und größerer Tank hatten wir auch schon mal. Vielleicht kannst Du das was Du zu diesem Thema sagen willst noch mal in einem strukturierten Text äußern- dann werden sicher mehr Leute drauf eingehen.

Die preiswerteste und flexibelste Variante ist meiner Meinung nach immer noch ein oder mehrere Zusatzkanister. Ist man aus unserer Komfortzone raus, eignen sich dafür auch Kunststoffflaschen, die man dann entsorgen kann, wenn nicht mehr benötigt.
Ansonsten wenn man schweißen kann oder jemanden kennt der ... und nicht zu klein ist wäre meiner Meinung nach die beste Lösung einfach einen Behälter schweißen, der unter die Sitzbank kommt und diese dann darauf oder was anderes zum Sitzen befestigen. Je nach Beinlänge wird da was brauchbares an Volumen zusammen kommen, und man wird wahrscheinlich ohne eine Bezinpumpe auskommen.
TWIN500 Stützpunkt Werkstatt Unterstellmöglichkeit Motorradtransport Ersatzteile Übernachtungsmöglichkeit Tel.Nr. auf Anfrage per PN

Walter Widder

Ösinator

  • »Walter« ist männlich

Beiträge: 3 447

Registrierungsdatum: 4. September 2010

Mopped: Kawasaki Versys 650 Bj.2015

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 26. Juli 2018, 05:15

Guten morgen.

Ich würde auch sagen das die einfachste und kostengünstigste Lösung ist diverse Zusatzkanister bzw.Flaschen mitzuführen.
Jegliche Art von Zusatztank ist doch mindestens mit großem Zeitaufwand verbunden.
Aber zum Thema Zusatztank gibt es schon viele Beiträge in anderen Threads.
Mit der Suchfunktion solltest Du sie finden.

Lg Walter
Today
is the first day
for the rest
of your
life

Hrx Jungfrau

Semper Paratus

  • »Hrx« ist männlich

Beiträge: 442

Registrierungsdatum: 11. Januar 2016

Vorname: Hrvoje

Mopped: paKLEni

  • Private Nachricht senden

11

Donnerstag, 26. Juli 2018, 15:20

Also mich interessiert diese Lösung mit dem Elefant Tank... besonders wenn sie plug&play ist!
https://streamable.com/nabfc

Ähnliche Themen