Du bist nicht angemeldet.

Treffen 2018 :
Fronleichnam: VOGESEN!!! / Oer-Erkenschwick!!! |

Die kommenden Stammtisch-Termine :
KawasakiS NRW 9. Dezember 2017: 162. Stammtisch in DU-Friemersheim !!!

Hallo lieber Besucher, um das »Twin500 - Forum« vollständig mit allen Funktionen nutzen zu können, solltest Du dich erst registrieren.
Benutze bitte dafür das Registrierungsformular, um dich zu registrieren. Falls Du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst Du dich HIER anmelden.

Badener

unregistriert

1

Sonntag, 12. Dezember 2010, 10:59

Stahlflexbremsleitungen

Hallo Jungs !!
Da ich mit der Bremsleistung der KLE absolut nicht zufrieden bin, habe ich nun bei Polo Stahlflexleitungen und Sintermetall – Bremsbeläge gekauft.
Nun stehe ich vor einer Zwickmühle !! bin ich in der Lage die Leitungen selbst zu verlegen
( evtl. Gefährlich ?? ) oder soll ich in der Nachbarschaft zum unabhängigen Motorradmechaniker ( Stundensatz 35,00 Euro) gehen, und die Bremsanlage Fachmännisch verlegen bzw. die komplette Montage der Stahlflex – Bremsklötze – Befüllen usw. erledigen lassen.
Bisher hatte ich an meiner KLE Wartungsarbeiten wie Ölwechsel – Ventile einstellen – Schwinge ausbauen zum Kettenwechsel usw. selbst hin bekommen ! aber vor den Bremsen hab ich doch ziemlichen Respekt.
Das Reparaturhandbuch gibt ja auch nicht gerade gute Infos über das fachgerechte Einbauen oder umbauen der Bremsanlage.
Außerdem müsste ich mir die Entlüftungspistole erst noch kaufen – 50,00 Euro

Nun würde mich Eure Meinung interessieren !!

Soll ich es machen lassen oder mich selbst daran wagen.

Gruß aus dem Badner - Land



Beiträge: 201

Registrierungsdatum: 3. September 2008

Wohnort: Ottobrunn

Mopped: KLE 500

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 12. Dezember 2010, 13:05

Zitat

Original von Badener
Hallo Jungs !!
Da ich mit der Bremsleistung der KLE absolut nicht zufrieden bin, habe ich nun bei Polo Stahlflexleitungen und Sintermetall – Bremsbeläge gekauft.
Nun stehe ich vor einer Zwickmühle !! bin ich in der Lage die Leitungen selbst zu verlegen...
Soll ich es machen lassen oder mich selbst daran wagen.


Was Du schreibst (wenig Erfahrung, gar keine mit Bremsen und scheinbar auch wenig Ahnung von der Materie) liest sich so, als solltest Du es entweder machen lassen oder es unter "Aufsicht" von jemand erfahrenem selbst machen. Bei nichttrivialen Arbeiten die ich noch nie vorher gemacht habe, ist letzteres meist mein Vorgehen der Wahl.

Gruß
Albtraum
KLE BJ 2005, 44 Mm
Von Frau gefahren, von Ingenieur gewartet :D

Twin Stützpunkt

billig biker

unregistriert

3

Sonntag, 12. Dezember 2010, 16:57

Man muß auch die Beziehung zu seinen Mechaniker in der Nachbarschaft pflegen, dann kennt man auch seine Arbeitweise bei"richtigen Problemen".
P.S Geiz ist nicht immer Geil

Badener

unregistriert

4

Sonntag, 12. Dezember 2010, 19:04

Hallo !!
Ihr habt mich überzeugt.Ich lass es lieber aus Sicherheitsgründen vom Mechaniker machen.
Gruß
vom Badener

  • »Leon1976« ist männlich

Beiträge: 419

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2005

Wohnort: München

Mopped: Versys 650

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 12. Dezember 2010, 19:21

Wenn Du die Zeit hast und ihm das recht ist schau zu, hilf ggf. selber - da kann man am besten Erfahrung sammeln! Bremsklötze wechseln kannst Du danach sicher alleine, also ist auch schonmal was gewonnen!

KLEiner Stier

Wohnt hier

  • »KLEiner« ist männlich

Beiträge: 4 459

Registrierungsdatum: 10. April 2010

Vorname: Frank

Wohnort: Borken (Hessen)

Mopped: KLE 500 Sumo / KLE 500 Enduro / KLX 250 S / Bandit 1200 Pop

Mopped: Alle die ich zu fassen bekomme

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 12. Dezember 2010, 21:15

Hi,
mach die Arbeiten unter fachkundiger Anleitung selber und Du lernst dazu, bzw. kannst es das nächste mal alleine machen.
Wir haben alle mal so angefangen...

lg Frank
:D KLE500 - für alle, die gerne im Dreck spielen, aber für Trial zu ungeschickt und für Motocross zu feige sind :D
:thumbup: Für alle die Endurowandern möchten :thumbup:
TWIN500 Stützpunkt