Du bist nicht angemeldet.

AKTIVITÄTEN 2020 :
TWIN-TREFFEN:
ZUSATZTREFFEN: ERSATZTERMIN ! 31.10. - 01.11.2020: Groß-Enduro-Treffen Villa Löwenherz !!!


Die kommenden Stammtisch-Termine :
KawasakiS NRW: Bis auf Weiteres sind die Stammtische abgesagt !

Hallo lieber Besucher, um das »Twin500 - Forum« vollständig mit allen Funktionen nutzen zu können, solltest Du dich erst registrieren.
Benutze bitte dafür das Registrierungsformular, um dich zu registrieren. Falls Du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst Du dich HIER anmelden.

Darti Steinbock

Quotenschwabe

  • »Darti« ist männlich

Beiträge: 1 149

Registrierungsdatum: 18. November 2018

Vorname: Bruno

Wohnort: 72351 Geislingen

Beruf: Feinmechaniker

Mopped: KLE 500 Bj 1992

Mopped: GPZ 500 Bj 1991, Virago Bj 1995

  • Private Nachricht senden

61

Montag, 26. Oktober 2020, 08:14

Hat jetzt alles geklappt. Holme sind bereit zum Füllen. Morgen.


sehr schön.. es geht voran :thumbsup:


Das war eine rethorische Frage, denn so einfach geht das nicht mein lieber Bruno,


Tja, mein lieber Micha, ich hatte meine vor 2 Jahren auch auseinander und konnte mich nicht an eine Sicherung erinnern.. bei der KLEinen ist anscheinend doch einiges anders als normal ;wink; der kleine lustige gelbe Mann mal wieder...

Ich hatte meine Standrohre nur mit Schutzbacken vorsichtig eingespannt und das Tauchrohr quasi als "Schlaghammer" benutzt.. bei mir war nur die untere Schraube so festgeknallt das ich dachte, jetzt ist gleich der Inbusschlüssel hinüber :blink:
Normal hab ich schon versucht.... war langweilig... total verrückt macht mehr Spaß :cool:

ometa

Biker

  • »ometa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 287

Registrierungsdatum: 4. November 2017

Mopped: KLE

  • Private Nachricht senden

62

Montag, 26. Oktober 2020, 10:37

Ein Sicherungsring ist da allemal - sieht man auf dem Foto ja. Nur ist keine zusätzliche Kappe drüber.
Oh ja, die Inbusschraube unten ist verklebt/gesichert. Da brauchts gutes Frühstück für ;wink;

klausausmartinsried Schütze

unverbesserlich

  • »klausausmartinsried« ist männlich

Beiträge: 231

Registrierungsdatum: 16. Juni 2019

Vorname: Klaus

Wohnort: München - Martinsried

Beruf: Beamter

Mopped: KLE 500, Bj. 92 (seit ihrer Geburt in Japan)

Mopped: KLE 500 92´er

  • Private Nachricht senden

63

Montag, 26. Oktober 2020, 12:17

Zum Lösen der untern Imbuschraube empfiehlt sich ein Schlaghammer. Geht dann ganz easy auf und später auch wieder zu.

c-de-ville Wassermann

Ich fahre auch bei schönem Wetter

  • »c-de-ville« ist männlich

Beiträge: 497

Registrierungsdatum: 11. Juni 2018

Vorname: Michael

Wohnort: Barsinghausen

Beruf: Industrie-Designer

Mopped: KLE 500, GPZ 500 S, GPZ 900R, Suzuki GT 750, Honda CB 250 K4

Mopped: mehr hab ich nicht, dafür aber manche mehrfach

  • Private Nachricht senden

64

Montag, 26. Oktober 2020, 18:14

Ich hab hier ja noch ne Unfallgabel stehen, also habe ich mal nachgesehen.

Und es ist so das die KLE keine Staubkappen hat, würde man auch gar nicht festbekommen, da die Gabeldichtringe nicht weit genug im Tauchrohr sitzen. Ist aber auch egal, da die Gummibälge diese Aufgabe übernehmen. Also kurzum die KLE hat keine Staubschutzkappen.
Zur Inbusschraube, wenn die wirklich so fest ist, dann einfach erwärmen, ab 150 Grad löst sich auch Schraubensicherung.

Gruß Micha

ometa

Biker

  • »ometa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 287

Registrierungsdatum: 4. November 2017

Mopped: KLE

  • Private Nachricht senden

65

Montag, 26. Oktober 2020, 23:29

Nach langem Grübeln, ob Stollenreifen, oder reines Straßenprofil, habe ich mich für den E08 von Mitas entschieden und bestellt.
Ich hab eben auch über den TerraForce für Straße nachgedacht.
Ich hab mich einfach an deren Tabelle orientiert und dann doch ein bisschen Stolle dran genommen.
Ein BT45, oder ähnliches hätte mir zuviel gekostet - kommen ja noch Schläuche bei.
Da hab ich übrigens Michelin (2,5mm) gewählt. Vielleicht hätten es auch günstige Heidenau in 1,5mm getan, also hab ich mich für die Mitte entschieden - weil es gibt ja noch dickere (die wohl eher für den krassen Cross taugen).

Die Hinterradbremse scheppert im U-Schall vor sich hin, nachdem ich vorne die Gabel wieder drin hab. Weiter geht es mit Hinterrad und dem Federbein.

Farbtechnisch bleib ich erstmal beim Original (Purpur metallic). Den Tank werde ich aber mit schwarzem Herculiner machen. Ich denke, das fügt sich gut ein. Da der Tank eine kleine Beule hat, halte ich die Augen für eine gute Gebrauchtchance auf und wechsel dann irgendwann lieber und brauche mir keine Gedanken machen, wie ich das Zeugs mal wieder runter bekommen sollte.
Mal sehen, wahrscheinlich mach ich auch das Motorschutzblech damit.


Die lila Bälge passen super, finde ich. :hüpf:

Darti Steinbock

Quotenschwabe

  • »Darti« ist männlich

Beiträge: 1 149

Registrierungsdatum: 18. November 2018

Vorname: Bruno

Wohnort: 72351 Geislingen

Beruf: Feinmechaniker

Mopped: KLE 500 Bj 1992

Mopped: GPZ 500 Bj 1991, Virago Bj 1995

  • Private Nachricht senden

66

Dienstag, 27. Oktober 2020, 08:50

Da der Tank eine kleine Beule hat, halte ich die Augen für eine gute Gebrauchtchance auf


Langsam sieht es wieder nach Motorrad aus :thumbup:

Wegen der Delle schau doch mal hier rein

Gute gebrauchte Tanks sind selten und dem entsprechend teuer :unsure:

LG Bruno

PS: Unterfahrschutz mit Herculiner kommt sehr schön raus ;smile;
Normal hab ich schon versucht.... war langweilig... total verrückt macht mehr Spaß :cool:

Spike8 Steinbock

Biker

  • »Spike8« ist männlich

Beiträge: 566

Registrierungsdatum: 25. Juni 2019

Vorname: Jo

Wohnort: Tauberbischofsheim

Beruf: Vermögensberater DVAG

Mopped: KLE 500

  • Private Nachricht senden

67

Dienstag, 27. Oktober 2020, 08:52

Unterfahrschutz mit Herculiner kommt sehr schön raus
Quasi ein MUSS :thumbsup:
.......aus dem lieblichen Taubertal

Wenn es einfach nicht geht, geht es einfach nicht