Du bist nicht angemeldet.

AKTIVITÄTEN 2020 :
TWIN-TREFFEN:
ZUSATZTREFFEN: ERSATZTERMIN ! 31.10. - 01.11.2020: Groß-Enduro-Treffen Villa Löwenherz !!!


Die kommenden Stammtisch-Termine :
KawasakiS NRW: Bis auf Weiteres sind die Stammtische abgesagt !

Hallo lieber Besucher, um das »Twin500 - Forum« vollständig mit allen Funktionen nutzen zu können, solltest Du dich erst registrieren.
Benutze bitte dafür das Registrierungsformular, um dich zu registrieren. Falls Du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst Du dich HIER anmelden.

Rostbeule

Moppedfahrer

  • »Rostbeule« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 107

Registrierungsdatum: 27. Juli 2016

Mopped: KLE 500

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 8. August 2017, 14:14

Sportluftfilter umbau

bin schon länger am überlegen an der KLE ein paar Sportluftfilter dranzuschrauben, auch aus dem Grund das man evtl. mal etwas leichter den Vergaser ein und wieder ausbauen kann zum Reinigen etc.., ich weiss das das schonmal Thema war hier im Forum finde aber den thread nicht mehr.
Es geht im Prinzip um z.b. sowas in der Richtung.

https://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_noss?_…hwarz+Dirt+ATV+

Dazu müsste ich den kompletten Luftfilterkasten demontieren, die Frage ist auch ob der Vergaser dann genug halt bekommt weil er dann nicht mehr zwischen Luftfilterkasten und Motorblock klemmt, hat das Projekt mal irgendjemand weiterverfolgt?

Helmut Fische

Biker

  • »Helmut« ist männlich

Beiträge: 205

Registrierungsdatum: 8. März 2016

Vorname: Helmut

Wohnort: 86899 Landsberg am Lech

Beruf: Lebenskünstler

Mopped: BMW R1200GS Bj 2006

Mopped: BMW R1200GS

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 8. August 2017, 14:31

Hi Rostbeule,
ich hab das mal den KAWA Händler bei uns gefragt, der hat mir immer gut Tips gegeben, der Schraubt auch, der hat mich davon Abgeraten. Denn der Vergasser muss dann komplett neu abgestimmt werden - Düsen neu + Düsen-Nadel neu.
Gruß Helmut
:thumbup:

MikeTTR600 Fische

http://mike-auf-tour.jimdo.com/- auf Youtube: Mike-auf-Tour

  • »MikeTTR600« ist männlich

Beiträge: 3 302

Registrierungsdatum: 14. November 2011

Wohnort: Ezelsdorf (Nähe Nürnberg)

Mopped: Kawasaki KLE 500; Yamaha Tenere 660er Einspritzer, Honda Transalp 700

Mopped: Yamaha XJ 900 Diversion; Honda Varadero 1000 SD02, KTM 690 Enduro

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 8. August 2017, 14:55

Und dann ist noch die entscheidende Frage- Ist das legal? Du veränderst damit definitv das Abgasverhalten und das ist, so meine ich mal gelesen zu haben, Eintragungs- und Abnahmepflichtig- wenn so erwischt wirst ziemlich heftige Strafr- weil Fahren ohne Betriebserlaubnis ... Vorher mal schlau machen!
TWIN500 Stützpunkt Werkstatt Unterstellmöglichkeit Motorradtransport Ersatzteile Übernachtungsmöglichkeit Tel.Nr. auf Anfrage per PN

Rostbeule

Moppedfahrer

  • »Rostbeule« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 107

Registrierungsdatum: 27. Juli 2016

Mopped: KLE 500

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 8. August 2017, 14:56

Und dann ist noch die entscheidende Frage- Ist das legal? Du veränderst damit definitv das Abgasverhalten und das ist, so meine ich mal gelesen zu haben, Eintragungs- und Abnahmepflichtig- wenn so erwischt wirst ziemlich heftige Strafr- weil Fahren ohne Betriebserlaubnis ... Vorher mal schlau machen!
solche ähnlichen Gedanken hatte ich auch schon , was die Rennleitung dazu sagt bleibt fraglich.Ich werde dazu mal bei Gelgenheit meinen TÜV mann dazu interviewen

Twinduro Schütze

Kaputtreparierer! Fährste quer, siehste mehr!!!

  • »Twinduro« ist männlich

Beiträge: 1 955

Registrierungsdatum: 8. Februar 2006

Wohnort: Mühlhausen

Beruf: Leitender Angestellter

Mopped: KTM 1190 Adventure

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 8. August 2017, 16:04

Ich habe mich mit diesem Thema schon etwas tiefer beschäftigt ;wink;
Es ist definitiv nicht legal und man bekommt es auch nicht mehr eingetragen!

Ich hatte diese Filter schon verbaut. Ohne LuFikasten ein Höllenlärm. Die
Teile im LuFikasten ohne Deckel ist erträglich, fällte aber trotzdem sehr auf :blush:

Dann wäre da noch die Vergaserabstimmung, die nicht ohne ist! Die Dynokits für die
KLE sind Kacke, von diesen rate ich Dir dringend ab. Ich wollte das Projekt mit einem
doppelten Flaschieber und einem Lambdaeingang für eine vernünftige Abstimmung umsetzen.

An der Umsetzung, dem Knowhow und dem benötigtem Material wäre es nicht gescheitert.
Aber definitiv beim TÜV und den Cops rund um den Schwarzwald ;kotzen;

Rostbeule

Moppedfahrer

  • »Rostbeule« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 107

Registrierungsdatum: 27. Juli 2016

Mopped: KLE 500

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 8. August 2017, 19:25

Ich habe mich mit diesem Thema schon etwas tiefer beschäftigt ;wink;
Es ist definitiv nicht legal und man bekommt es auch nicht mehr eingetragen!

Ich hatte diese Filter schon verbaut. Ohne LuFikasten ein Höllenlärm. Die
Teile im LuFikasten ohne Deckel ist erträglich, fällte aber trotzdem sehr auf :blush:

Dann wäre da noch die Vergaserabstimmung, die nicht ohne ist! Die Dynokits für die
KLE sind Kacke, von diesen rate ich Dir dringend ab. Ich wollte das Projekt mit einem
doppelten Flaschieber und einem Lambdaeingang für eine vernünftige Abstimmung umsetzen.

An der Umsetzung, dem Knowhow und dem benötigtem Material wäre es nicht gescheitert.
Aber definitiv beim TÜV und den Cops rund um den Schwarzwald ;kotzen;
Danke, Ich denke dann lasse ich das mal , wäre mir jetzt auch zuviel Aufwand , von dem Ärger das das Projekt nach sich ziehen würde mal ganz abgesehen;aufgeb;

Twinduro Schütze

Kaputtreparierer! Fährste quer, siehste mehr!!!

  • »Twinduro« ist männlich

Beiträge: 1 955

Registrierungsdatum: 8. Februar 2006

Wohnort: Mühlhausen

Beruf: Leitender Angestellter

Mopped: KTM 1190 Adventure

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 9. August 2017, 09:19

Aufwand, Kosten und Nutzen stehen hier leider in keinster weise im Verhältnis ;sad;

m@rkus Steinbock

Mofafahrer

  • »m@rkus« ist männlich

Beiträge: 21

Registrierungsdatum: 21. Mai 2012

Vorname: Markus

Wohnort: Oberlienz, Österreich

Beruf: techn. Angestellter

Mopped: KLE 500

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 27. April 2020, 11:18

DynoJet Stage 3 und K&N Luftfilter

Hallo,
ich hole den alten Thread noch einmal hervor. Ich habe bei meiner KLE, Bj. 1994, schon jahrelang den DynoJet Kit Stage 3 in Verbindung mit den K&N Luftfiltern verbaut. Bis auf den doch "etwas" höheren Geräuschpegel habe ich nur gute Erfahrungen gemacht. Die Luftfilter sind jetzt aber fällig für den Tausch - deshalb stellt sich mir folgende Frage:


Würde der Rimfire Umbau des Luftfilterkastens in Verbindung mit einem K&N Luftfilter auch mit dem DynoJet Kit funktionieren? Hat das schon mal jemand probiert bzw. Erfahrungen damit gesammelt?
Vielen herzlichen Dank und schöne Grüße,
Markus

c-de-ville Wassermann

Ich fahre auch bei schönem Wetter

  • »c-de-ville« ist männlich

Beiträge: 497

Registrierungsdatum: 11. Juni 2018

Vorname: Michael

Wohnort: Barsinghausen

Beruf: Industrie-Designer

Mopped: KLE 500, GPZ 500 S, GPZ 900R, Suzuki GT 750, Honda CB 250 K4

Mopped: mehr hab ich nicht, dafür aber manche mehrfach

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 27. April 2020, 11:32

Dann erst einmal die Frage, was sind denn die guten Erfahrungen?
2. Frage, wieviel km bist Du seit dem Umbau gefahren?
Und die 3. Frage, weshalb willst Du K&N Filter austauschen, das sind Dauerluftfilter.
Ich habe meine nach 80.000 km gereinigt, wie empfohlen und weiter geht´s.
Gruß c-de-ville

m@rkus Steinbock

Mofafahrer

  • »m@rkus« ist männlich

Beiträge: 21

Registrierungsdatum: 21. Mai 2012

Vorname: Markus

Wohnort: Oberlienz, Österreich

Beruf: techn. Angestellter

Mopped: KLE 500

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 27. April 2020, 11:46

Hallo,
die guten Erfahrungen sind, dass sie verlässlich immer und überall anspringt und in allen Höhenlagen zuverlässig läuft. Das war vorher nicht so.

Den DynoJet habe ich ca. seit 1996/1997 drin (so genau kann ich mich nicht mehr erinnern), Fahrleistung damit wahrscheinlich um die 16.000 bis 18.000 km.

Das Gummi der Luftfilter ist hart und konisch, sie halten nicht mehr richtig auf den Vergasern. Und sie sind eben schon ziemlich laut. Deshalb die Überlegung, wieder den originalen Luftfilterkasten mit Rimfire Umbau und K&N Luftfilter zu verbauen. Wenn´s funktioniert und nicht mehr ganz so laut ist, währe ich nicht beleidigt.
Viele Grüße, Markus

KLE-Freak

Alpenländer

  • »KLE-Freak« ist männlich

Beiträge: 1 410

Registrierungsdatum: 26. Juli 2009

Wohnort: rosenheim

Mopped: Das Einzige

Mopped: Und nur dieses, jetzt sogar 2 davon

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 28. April 2020, 21:30

Hast du offene Luftfilter zur Zeit verbaut? Welche Vergaserbedüsung ist zur Zeit drin? Die muss zur Luftmenge passen. Der originale Luftfilterkasten wird trotz Rimfire deutlich weniger Luftmenge durchlassen als die offenen, somit brauchst du kleinere Hauptdüsen
8) Gruß vom Alpenrand 8)

m@rkus Steinbock

Mofafahrer

  • »m@rkus« ist männlich

Beiträge: 21

Registrierungsdatum: 21. Mai 2012

Vorname: Markus

Wohnort: Oberlienz, Österreich

Beruf: techn. Angestellter

Mopped: KLE 500

  • Private Nachricht senden

12

Mittwoch, 29. April 2020, 10:57

Hallo,
bis jetzt waren offen K&N Luftfilter verbaut. Vergaserbedüsung ist die aus dem JetKit - welche Größe kann ich jetzt nicht sagen. Die Düsennadeln stammen auch aus dem JetKit Paket.
Wie schon gesagt, ich bin eigentlich mehr als zufrieden mit dem Laufverhalten der KLE so wie sie ist, nur die Lautstärke stört mit zunehmendem Alter ;-) (bis jetzt Gott sei Dank nur mich).

Ich werde schauen - vielleicht finde ich die Verpackung von damals noch - da könnten die Originalteile drin sein. Die Düsennadeln müssten ja wahrscheinlich auch wieder zurück getauscht werden, oder?
Welche Düsengröße für den Rimfire Umbau wären ein guter Startpunkt? Den Forenkrümmer habe ich auch noch jungfräulich zu Hause. Den würde ich dann auch gleich montieren, wenn ich noch einen passenden Endtopf finde - dann ginge alles in einem Rutsch. Die originale Auspuffanlage möchte ich ungern zerschneiden, um an einen Endtopf zu kommen.

Viele Grüße, Markus

KLE-Freak

Alpenländer

  • »KLE-Freak« ist männlich

Beiträge: 1 410

Registrierungsdatum: 26. Juli 2009

Wohnort: rosenheim

Mopped: Das Einzige

Mopped: Und nur dieses, jetzt sogar 2 davon

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 29. April 2020, 16:43

Ich glaube genau da liegt das Problem. Luftfilter ändern, Forenkrümmer, Vergaser zurückrüsten, das sind insgesammt soviel Veränderungen, das die Antwort auf die richtige Bedüsung ein Schuß ins Blaue wäre.

Original haben die KLE bis 95 112´ er Düsen verbaut. Mit original Luftfilter viel zu fett. Nach Rimfire umbau wird es besser. Aber auch nicht bei jeden. Ist leider keine Konstante, Manche haben nach Rimfire keine Verbesserung, bzw. sie läuft schlechter.

Ich habe meine z. B. folgendermaßen modifiziert:
Luftfilterkasten Rimfire, dieses noch erweitert und noch größere Öffnungen ohne Schnorchel, K&N Lufi, Forenkrümmer mit Endtopfeigenbau.

zunächst hatte ich die 112´ er gelassen. Nach einem Jahr bemerkte ich am Kerzenbild, dass ein Zylinder sehr schön rehbraun war, der andere sogar noch heller, was auf ein bisschen zu mager hin deutet. Habe dann den einen Zylinder auf 114 erhöht.

Jetzt nach 3 jahren, hatte ich gerade im letzten Sommer ein deutliches Verschlucken beim Gasaufziehen bemerkt. Je Höher in den Bergen um so deutlicher. Was auf zu fett hindeutet.

Die Tage die Vergaser abmontiert für Revision, Zündkerzen rausgenommen und festgestellt, dass beide eher rußig sind, der mit der 114´ eher noch stärker. Also offensichtlich zu fett.

Werde jetzt also beide auf 110´ er umrüsten und schauen wie sie jetzt läuft.

Will sagen, es gibt bei unseren alten Mopeds mit den alten Vergasern absolut keine "wenn - dann" Auskunft über Vergaserbedüsung und Einstellung, die auch nur annähernd Sinn macht.

Hilft nur Ausprobieren
8) Gruß vom Alpenrand 8)

m@rkus Steinbock

Mofafahrer

  • »m@rkus« ist männlich

Beiträge: 21

Registrierungsdatum: 21. Mai 2012

Vorname: Markus

Wohnort: Oberlienz, Österreich

Beruf: techn. Angestellter

Mopped: KLE 500

  • Private Nachricht senden

14

Mittwoch, 29. April 2020, 16:58

Hallo,
vielen Dank für die ausführliche Antwort. Dann lass ich vorerst alles wie es ist. Das Projekt verschiebt sich somit auf den nächsten Winter, die Abstimmung dann wahrscheinlich ins nächste Frühjahr.
Ich werde berichten.
Viele Grüße, Markus

Banditjoker Widder

Mofafahrer

  • »Banditjoker« ist männlich

Beiträge: 36

Registrierungsdatum: 13. Juli 2020

Vorname: Norman

Wohnort: Südbrookmerland

Beruf: Triebfahrzeugführer

Mopped: KLE 500

  • Private Nachricht senden

15

Dienstag, 6. Oktober 2020, 13:58

@ KLE Freak

Zitat

Ich habe meine z. B. folgendermaßen modifiziert:

Luftfilterkasten Rimfire, dieses noch erweitert und noch größere
Öffnungen ohne Schnorchel, K&N Lufi, Forenkrümmer mit
Endtopfeigenbau.
Hast du eventuell ein Bild von deinen Modifikationen ? da ich genau das gleiche vorhabe.
Selber den Kit eingebaut oder machen lasssen ? Abstimmung auch selber ?
Danke im Vorraus
Gruß Norman

MissMatch

schraubt mehr als er fährt

  • »MissMatch« ist männlich

Beiträge: 35

Registrierungsdatum: 9. September 2020

Wohnort: Südbrookmerland

Beruf: IT-Fuzzi

Mopped: KLE 500

Mopped: Honda CB 750 Boldor

  • Private Nachricht senden

16

Donnerstag, 8. Oktober 2020, 08:32

Mich würde mal interessieren wie sich das Leistungsverhalten in Verbindung mit K&N und Stage-Kit ist.
Bekommt man spürbar mehr durchzug?
Ich habe den Stagekit bei meiner Honda CB750 verbaut in Verbindung mit offenen Luftfilter, das läuft ganz gut jedoch ist das Kaltstartverhalten nicht gut. Ist das bei der KLE auch so?

Deuin

Fotograf

  • »Deuin« ist männlich

Beiträge: 97

Registrierungsdatum: 12. Juli 2019

Mopped: Kawasaki KLE 500 - 2006

  • Private Nachricht senden

17

Donnerstag, 8. Oktober 2020, 14:20

Kommt auf dein Baujahr an und ist individuell. Die älteren KLEs waren ja relativ zu fett abgestimmt. Steht aber alles weiter oben schon. Versuch macht kluch. Bei meiner 2006er KLE hab ich die Tage am anderen Ende ein riesen Erfolg (zumindest kurz) gehabt. Sprich original luffi+Vergaser und dann einen Edelstahl Krümmer (danke @Mago) + GPR Topf + 15er Ritzel. Hat mir ca +20 kmh gebracht laut tacho! Original + gpr lief schon viel besser. Der Krümmer hat dann richtig reingehauen! Von 155 spitze auf 170+ (hab mich nicht mehr getraut, aber bis 170 ist sie sauber durchgezogen)

Leider hat's aufm Heimweg dann plötzlich viel Lärm gemacht. Krümmer gerissen :( lag aber wohl an einer schei* Schweißnaht + unter Spannung angeschraubt.
Hobbyfotograf auf einer KLE 500


Meine Werke: OFFSTREETPIX.de

KLE-Freak

Alpenländer

  • »KLE-Freak« ist männlich

Beiträge: 1 410

Registrierungsdatum: 26. Juli 2009

Wohnort: rosenheim

Mopped: Das Einzige

Mopped: Und nur dieses, jetzt sogar 2 davon

  • Private Nachricht senden

18

Samstag, 17. Oktober 2020, 09:22

@ KLE Freak

Zitat

Ich habe meine z. B. folgendermaßen modifiziert:

Luftfilterkasten Rimfire, dieses noch erweitert und noch größere
Öffnungen ohne Schnorchel, K&N Lufi, Forenkrümmer mit
Endtopfeigenbau.
Hast du eventuell ein Bild von deinen Modifikationen ? da ich genau das gleiche vorhabe.
Selber den Kit eingebaut oder machen lasssen ? Abstimmung auch selber ?
Danke im Vorraus
Gruß Norman

hier die Bilder:
Lufi
Lufi
8) Gruß vom Alpenrand 8)

Ähnliche Themen