Du bist nicht angemeldet.

AKTIVITÄTEN 2020 :
TWIN-TREFFEN:
ZUSATZTREFFEN: ERSATZTERMIN ! 31.10. - 01.11.2020: Groß-Enduro-Treffen Villa Löwenherz !!!


Die kommenden Stammtisch-Termine :
KawasakiS NRW: Bis auf Weiteres sind die Stammtische abgesagt !

Hallo lieber Besucher, um das »Twin500 - Forum« vollständig mit allen Funktionen nutzen zu können, solltest Du dich erst registrieren.
Benutze bitte dafür das Registrierungsformular, um dich zu registrieren. Falls Du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst Du dich HIER anmelden.

c-de-ville Wassermann

Ich fahre auch bei schönem Wetter

  • »c-de-ville« ist männlich

Beiträge: 492

Registrierungsdatum: 11. Juni 2018

Vorname: Michael

Wohnort: Barsinghausen

Beruf: Industrie-Designer

Mopped: KLE 500, GPZ 500 S, GPZ 900R, Suzuki GT 750, Honda CB 250 K4

Mopped: mehr hab ich nicht, dafür aber manche mehrfach

  • Private Nachricht senden

21

Dienstag, 6. Oktober 2020, 15:08

Ich dachte nur mein Motor läuft schlecht, denn bis 11.000 fehlt mir doch einiges.
Zum Verbrauch:
ich würde erst mal den Motor auf einer längeren Strecke fahren, meine KLE lag im Verbrauch auch um 6,5 Liter und nach der ersten längeren Tour ging er Stück für Stück runter, bis auf 4,7 Liter. Aber wenn man ordentlich am Kabel zieht, dann geht er auch wieder hoch auf über 5,5 Liter und mit 2 Personen und Gepäck sogar ordentlich. Der Rekord liegt mit Regenkombi, 2 Personen, Koffern und Tankrucksack, Geschwindigkeiten auf der Bahn um 120-160 km/h bei 8,2 Liter. Unter diesen Bedingungen hätte der Wasserbüffel bestimmt 12 Liter gebraucht, also ist auch dieser Verbrauch noch ok.
Ich habe übrigens ein 98er Modell mit 48 PS und Vergaserheizung, wo der Rimfire-Umbau nix mehr bringen soll.
Ansonsten habe ich sogar noch etwas Potential, denn die Ventile sind bestimmt schon seit 25.000 km + nicht kontrolliert/ eingestellt worden, auch von den Vergasern hatte ich nur dier Schwimmerkammern ab, aber wenigstens die Leerlaufdüsen und die Schwimmernadelventile habe ich neu gemacht.
Gruß Micha

Deuin

Fotograf

  • »Deuin« ist männlich

Beiträge: 97

Registrierungsdatum: 12. Juli 2019

Mopped: Kawasaki KLE 500 - 2006

  • Private Nachricht senden

22

Donnerstag, 8. Oktober 2020, 14:23

Bei mir hat Vergaser putzen richtig viel gebracht. Hab komplett zerlegt und dann mit Kupferbürste jede Düse usw gesäubert. Danach lief das Ding 1A
Hobbyfotograf auf einer KLE 500


Meine Werke: OFFSTREETPIX.de

Banditjoker Widder

Mofafahrer

  • »Banditjoker« ist männlich
  • »Banditjoker« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 36

Registrierungsdatum: 13. Juli 2020

Vorname: Norman

Wohnort: Südbrookmerland

Beruf: Triebfahrzeugführer

Mopped: KLE 500

  • Private Nachricht senden

23

Freitag, 9. Oktober 2020, 17:57

Moin, ich habe heute mal getestet...
Dreht bis 11000 hoch bis zur Zündunterbrechung.
VMax mit Standartübersetzung laut Tacho 185kmh.
Gruß Norman

MissMatch

schraubt mehr als er fährt

  • »MissMatch« ist männlich

Beiträge: 35

Registrierungsdatum: 9. September 2020

Wohnort: Südbrookmerland

Beruf: IT-Fuzzi

Mopped: KLE 500

Mopped: Honda CB 750 Boldor

  • Private Nachricht senden

24

Samstag, 10. Oktober 2020, 12:49

Wow, das ist ja heftig. Dann haben sich die Maßnahmen ja gelohnt. Meine Originale schafft die angegebenen 170 km/h nur mit ca 1-2 km Anlauf ohne Gegenwind. Wobei das ohne richtigen Windschutz auch nicht mehr entspannt ist.

Banditjoker Widder

Mofafahrer

  • »Banditjoker« ist männlich
  • »Banditjoker« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 36

Registrierungsdatum: 13. Juli 2020

Vorname: Norman

Wohnort: Südbrookmerland

Beruf: Triebfahrzeugführer

Mopped: KLE 500

  • Private Nachricht senden

25

Samstag, 10. Oktober 2020, 12:56

Jep, bei mir wurde ja alles gemacht,
Ventile eingeschliffen, neu eingestellt.
Neue Steuerkette, verstellbarer Steuerkettenspanner,
Vergaser synchronisiert und abgestimmt.
Also alles top.
Jetzt rennt sie richtig gut. Etwas arg laut ohne DB Eater aber auch geil... :whistling:

Deuin

Fotograf

  • »Deuin« ist männlich

Beiträge: 97

Registrierungsdatum: 12. Juli 2019

Mopped: Kawasaki KLE 500 - 2006

  • Private Nachricht senden

26

Samstag, 10. Oktober 2020, 23:43

Hab die Tage meinen reparierten Edelstahlkrümmer und den GPR ran gemacht. Finde ich mit DB Killer schon arg laut. Knallt und brabbelt auch sehr geil im schiebebetrieb. Komme jetzt so auf 175 mit 15er Ritzel (Bj. 2006). Schon echt geil so. Ohne DB Eater wäre mir aber zu laut. Die Police hier ist nicht doof und im Harz oder am Elm könnte sogar mal gemessen werden.
Hobbyfotograf auf einer KLE 500


Meine Werke: OFFSTREETPIX.de

Darti Steinbock

Quotenschwabe

  • »Darti« ist männlich

Beiträge: 1 142

Registrierungsdatum: 18. November 2018

Vorname: Bruno

Wohnort: 72351 Geislingen

Beruf: Feinmechaniker

Mopped: KLE 500 Bj 1992

Mopped: GPZ 500 Bj 1991, Virago Bj 1995

  • Private Nachricht senden

27

Sonntag, 11. Oktober 2020, 20:03

VMax mit Standartübersetzung laut Tacho 185kmh.



Moin Norman,

der originale Tacho ist leider ein furchtbares Schätzeisen.. versuch es mal über GPS, Navi oder App auf dem Handy, ich hab zusätzlich noch einen Sigma Fahrradtacho von Tante Louise ;wink;

Höchste Geschwindigkeit die ich geschafft habe waren 174 km/h, leicht abschüssige 4-spurige Autobahn bei Frankfurt.. mit Anlauf 170 km/h für die restlichen 4 km/h hab ich dann den Windschatten von einem SUV gebraucht :sarcastic:

LG Bruno
Normal hab ich schon versucht.... war langweilig... total verrückt macht mehr Spaß :cool:

Banditjoker Widder

Mofafahrer

  • »Banditjoker« ist männlich
  • »Banditjoker« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 36

Registrierungsdatum: 13. Juli 2020

Vorname: Norman

Wohnort: Südbrookmerland

Beruf: Triebfahrzeugführer

Mopped: KLE 500

  • Private Nachricht senden

28

Montag, 12. Oktober 2020, 09:14

Moin Bruno,
sei mir nicht böse aber ich habe jetzt nicht wirklich Lust mir irgendwas ans Mopped zu basteln und Testfahrten zu machen nur um zu sehen was den die KLE nun exakt in der Endgeschwindigkeit bringt.
Vergleichbar wäre das alles eh nur unter exakt den selben Bedingungen, Übersetzungen usw.usw.

Für mich ist die Endgeschwindigkeit auch völlig unrelevant, wenn ich ein Mopped für die Autobahn gewollt hätte wäre es was anderes geworden. Meine KLE wird so schnell keine Autobahn mehr sehen.
Die ursprüngliche Frage des Thread ist für mich zur Zufriedenheit abgehandelt.
Das Mopped zieht sauber durch bzw.hoch bis zur Maximaldrehzahl ohne Hänger, V Max wird erreicht.
Offensichtlich passt die Abstimmung so. ;smile;

Gruß Norman

Darti Steinbock

Quotenschwabe

  • »Darti« ist männlich

Beiträge: 1 142

Registrierungsdatum: 18. November 2018

Vorname: Bruno

Wohnort: 72351 Geislingen

Beruf: Feinmechaniker

Mopped: KLE 500 Bj 1992

Mopped: GPZ 500 Bj 1991, Virago Bj 1995

  • Private Nachricht senden

29

Montag, 12. Oktober 2020, 10:02

Moin Norman

sei mir nicht böse aber ich habe jetzt nicht wirklich Lust mir irgendwas ans Mopped zu basteln und Testfahrten zu machen nur um zu sehen was den die KLE nun exakt in der Endgeschwindigkeit bringt.



Alles gut ;streicheln; ich wollte dir damit auch nur sagen das du dich auf den Tacho nicht verlassen kannst ;wink;

Das Mopped zieht sauber durch bzw.hoch bis zur Maximaldrehzahl ohne Hänger, V Max wird erreicht.


Ich denke das ist die Hauptsache :thumbsup:


Das Navi hab ich nur dran um wie nach Hause zu finden und den Sigma Tacho weil ich einen Meilen-Tacho habe und die km/h Skalierung recht klein ist ;wink;
Normal hab ich schon versucht.... war langweilig... total verrückt macht mehr Spaß :cool:

c-de-ville Wassermann

Ich fahre auch bei schönem Wetter

  • »c-de-ville« ist männlich

Beiträge: 492

Registrierungsdatum: 11. Juni 2018

Vorname: Michael

Wohnort: Barsinghausen

Beruf: Industrie-Designer

Mopped: KLE 500, GPZ 500 S, GPZ 900R, Suzuki GT 750, Honda CB 250 K4

Mopped: mehr hab ich nicht, dafür aber manche mehrfach

  • Private Nachricht senden

30

Montag, 12. Oktober 2020, 12:18

Also ungenau ist was anderes, bei unseren beiden KLEs zeigt der Tacho schon extrem genau an. Da liegt die Voreilung im gesetzlichen Rahmen bei den geforderten 7%. Auch die GPZ Tachos sind sehr genau, einzig der GPZ 900 Tacho fängt oberhalb der Höchstgeschwindigkeitsschilder (bis dahin auch sehr genau) mächtig an zu lügen, da gehe ich aber von aus, dass das so konstruiert ist. Denn die 900R war ja das schnellste Serienmotorrad der Welt und das sollte sie natürlich auch am Stammtisch sein. Mittel um den Tacho zu überprüfen gab es ja damals noch nicht.
Das sind jedenfalls meine Erfahrungen mit 7 Kawasakitachos der 80er und 90er Jahre.
Gruß Micha

MissMatch

schraubt mehr als er fährt

  • »MissMatch« ist männlich

Beiträge: 35

Registrierungsdatum: 9. September 2020

Wohnort: Südbrookmerland

Beruf: IT-Fuzzi

Mopped: KLE 500

Mopped: Honda CB 750 Boldor

  • Private Nachricht senden

31

Montag, 12. Oktober 2020, 18:29

Ich war heute auch auf der Autobahn um zu gucken ob meine neuen Ansauggummis dicht halten.
Bei mir war wirklich bei Strich 170 km/h Schluss. Bei genau 8000 Umdrehungen. Alles original bis auf einen Marving-Endtopf. Hab aber leider auch keinen GPS-Vergleich. Aber wie Norman schon schreibt ist die KLE nun auch nicht wirklich ein Heizbock für die Autobahn.

c-de-ville Wassermann

Ich fahre auch bei schönem Wetter

  • »c-de-ville« ist männlich

Beiträge: 492

Registrierungsdatum: 11. Juni 2018

Vorname: Michael

Wohnort: Barsinghausen

Beruf: Industrie-Designer

Mopped: KLE 500, GPZ 500 S, GPZ 900R, Suzuki GT 750, Honda CB 250 K4

Mopped: mehr hab ich nicht, dafür aber manche mehrfach

  • Private Nachricht senden

32

Montag, 12. Oktober 2020, 22:32

Da geht der Tacho doch auch genau, denn 1.000 Umdr. entsprechen 20 km/h x 8 = 160 km/h + 7% vorgeschriebene Abweichung sind 171 km/h abzüglich Sehfehler = 170.

Gruß Micha