Du bist nicht angemeldet.

AKTIVITÄTEN 2020 :
TWIN-TREFFEN: 26.-28.06.2020: int. KLE-Treffen 2020 !!! (Infos folgen noch)
IDEE KLE ACT - "adventurecountrytracks.com" legal offroad in Europa
ZUSATZTREFFEN: ERSATZTERMIN ! 31.10. - 01.11.2020: Groß-Enduro-Treffen Villa Löwenherz !!!


Die kommenden Stammtisch-Termine :
KawasakiS NRW: Bis auf Weiteres sind die Stammtische abgesagt !

Hallo lieber Besucher, um das »Twin500 - Forum« vollständig mit allen Funktionen nutzen zu können, solltest Du dich erst registrieren.
Benutze bitte dafür das Registrierungsformular, um dich zu registrieren. Falls Du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst Du dich HIER anmelden.

guan Löwe

Ich hab`s gut gemeint ist der kleine Bruder von Scheiße

  • »guan« ist männlich
  • »guan« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 268

Registrierungsdatum: 2. Januar 2018

Vorname: Michael

Wohnort: Buch im Taunus

Beruf: Angestellter

Mopped: KLE 500 48 Ps BJ 2000

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 21. Mai 2020, 23:06

Lebensdauer Bremsbelege

Hi mal so ne Frage zwischendurch.
Ich habe mir vor etwa 20.000 KM die Beläge neu gemacht (Hinten) heute hat´s leider die Beläge zerrissen (Naja zumindest habe ich es heute erst gehört) :patsch: :patsch: :patsch:
Ach so es sind Organische also keine Sinterbeläge.
Bremse ich jetzt zuviel :negative: oder ist das eher Normal ?


Gruß Guan

guan Löwe

Ich hab`s gut gemeint ist der kleine Bruder von Scheiße

  • »guan« ist männlich
  • »guan« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 268

Registrierungsdatum: 2. Januar 2018

Vorname: Michael

Wohnort: Buch im Taunus

Beruf: Angestellter

Mopped: KLE 500 48 Ps BJ 2000

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 21. Mai 2020, 23:07

Meinte Natürlich Beläge :avatar70195:

IndiaRomeo Löwe

ihr könnt auch Maddin zu mir sagen.

  • »IndiaRomeo« ist männlich

Beiträge: 2 586

Registrierungsdatum: 25. Mai 2008

Wohnort: 51°35'N 13°15'E

Beruf: Freizeitorientierter Verteidigungsfachangestellter

Mopped: KLE500, Bj 99

Mopped: Suzuki GS850G; Bj 83

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 22. Mai 2020, 11:35

Den Belag zerrissen oder auch die Trägerplatte?

Ich denke das kann schon Mal passieren. Ggf war eine Materialschwäche/Ermüdung die Ursache.

Und bremsen muss man doch immer wieder einmal.
:watoo: Das Außerordentliche geschieht nicht auf glattem, gewöhnlichem Wege. :watoo:
Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832)

TWIN Stützpunkt@51°35'N 13°15'E
Limited Service available
Phone on request via PN

guan Löwe

Ich hab`s gut gemeint ist der kleine Bruder von Scheiße

  • »guan« ist männlich
  • »guan« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 268

Registrierungsdatum: 2. Januar 2018

Vorname: Michael

Wohnort: Buch im Taunus

Beruf: Angestellter

Mopped: KLE 500 48 Ps BJ 2000

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 22. Mai 2020, 13:46

Zum Glück nur der Belag aber kratzt schon ganz schön beim Bremsen :patsch: :crying: :crying:
Naja wenigsten bin ich ich mal ohne Heckbremse gefahren bis nach Hause und da steht die Motte jetzt bis die Brocken da sind.
Und damit sich es lohnt mach ich grade vorne mit kann ja eh nicht fahren am WE weil ich ins Allgäu muß.
Gruß und schönes Wochenende

MikeTTR600 Fische

http://mike-auf-tour.jimdo.com/- auf Youtube: Mike-auf-Tour

  • »MikeTTR600« ist männlich

Beiträge: 3 259

Registrierungsdatum: 14. November 2011

Wohnort: Ezelsdorf (Nähe Nürnberg)

Mopped: Kawasaki KLE 500; Yamaha Tenere 660er Einspritzer, Honda Transalp 700

Mopped: Yamaha XJ 900 Diversion; Honda Varadero 1000 SD02, KTM 690 Enduro

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 23. Mai 2020, 10:54

20.000 km sind normaler Verschleiß. Man sollte halt ab und zu mal nachsehen- ich hatte schon Beläge, die waren nach nicht mal 6000 völlig fertig- so was stufe ich als schlecht ein. Brauchst also Dir keinen Kopf machen!

Ich habe bei den meisten Maschinen einen Satz angefahrene Bremsbeläge am Motorrad. Angefahren heißt z.B. daß mal gewechselt habe vor einem Urlaub um sicher zu gehen, daß ich unterwegs nicht wechseln muß. Um weiter zu kommen reichen die immer- oder man kann man jemand anderen helfen.
TWIN500 Stützpunkt Werkstatt Unterstellmöglichkeit Motorradtransport Ersatzteile Übernachtungsmöglichkeit Tel.Nr. auf Anfrage per PN

bike_racer Widder

Serpentinentester

  • »bike_racer« ist männlich

Beiträge: 126

Registrierungsdatum: 31. Januar 2015

Vorname: Tobias

Wohnort: Krensheim

Beruf: staatl. gepr. Mechatroniktechniker

Mopped: KLE500 Bj. 06

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 23. Mai 2020, 18:18

Habe auch grade hinten neue Beläge drauf gemacht, die vorherigen (EBC) haben grade mal 6.500km gehalten :confused:


Ich nutze aber auch fleißig die hintere Bremse, gibt mir irgendwie ein stabilisierendes Gefühl vor Kurven... ;streicheln;Und, ganz ehrlich, die Beläge kosten 19€, scheiß drauf, das ist eine Tankfüllung...

KLE_Almoehi

Bei 100'000 fängt der Spaß erst richtig an.

  • »KLE_Almoehi« ist männlich

Beiträge: 100

Registrierungsdatum: 16. März 2011

Wohnort: Zürich, Schweiz

Mopped: KLE 2003

Mopped: XT500, Suzuki FD 112 Shogun (aka Bangkok-Bomber)

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 25. Mai 2020, 16:05

Ich habe bei den meisten Maschinen einen Satz angefahrene Bremsbeläge am Motorrad. Angefahren heißt z.B. daß mal gewechselt habe vor einem Urlaub um sicher zu gehen, daß ich unterwegs nicht wechseln muß. Um weiter zu kommen reichen die immer- oder man kann man jemand anderen helfen.

Genau so mach ich das auch.

20'000 km erachte ich als ENORME Laufleistung für BB an der KLE. Meine sind stets viel früher am Ende. Der BB-Verschleiss der KLE st nicht zu unterschätzen. Vorne hat's halt nur eine Scheibe und unsere KLEene ist ja bekanntlich etwas üppig um die Hüften. Wenn dann auch noch Gepäck dazukommt und es über ein paar Pässe geht, kann man zuschauen, wie es die Beläge runtergeschmirgelt. Obwohl ich das weiss, hat's mich auch schon zweimal in der Pampa erwischt, eimal mitten in den Seealpen. Ist ein geiles Gefühl, wenn man voll beladen einen Pass runterrauscht und plötzlich bei der Vorderbremse ins Leere pumpt, weil sich der total runtergefahrene BB verabschiedet hat... :whistling:
Ich fahre übrigens nur organische BB, weil scheibenschonender.
Wer unangnehme Überraschungen vermeiden will, kontrolliert regelmässig und wechselt speziell vor grösseren Touren lieber einmal zuviel. Und eben: Ersatz für den Notfall auf dem Moped ist definitv empfehlenswert.
Update: Wir sind jetzt bei 110'000 pannen- und problemfreien km. Immer noch die erste Kupplung drin. K L E = Kiste Läuft Ewig...

Happy riding!

guan Löwe

Ich hab`s gut gemeint ist der kleine Bruder von Scheiße

  • »guan« ist männlich
  • »guan« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 268

Registrierungsdatum: 2. Januar 2018

Vorname: Michael

Wohnort: Buch im Taunus

Beruf: Angestellter

Mopped: KLE 500 48 Ps BJ 2000

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 25. Mai 2020, 20:15

Na danke ich euch mal für eure Info´s .
Und ja ich gestehe ich habe nicht Kontrolliert weil ich vorne letztes Saison neu gemacht habe und da ist ja mehr Verschleiß als hinten.
Der Gedanke war einfach ok vorne 2 x mal wechseln hinten einmal sollte passen :avatar70195: :avatar70195: Aber bin zwar Alt aber immer noch Lernfähig. Man kann so Alt werden wie ne Kuh man lernt immer noch dazu :rolleyes: :rolleyes:

Ähnliche Themen