Du bist nicht angemeldet.

AKTIVITÄTEN 2019 :
TWIN-TREFFEN: 26.06. - 28.06.2020: int. KLE-Treffen 2020 !!! (Infos folgen noch)
IDEE KLE ACT - "adventurecountrytracks.com" legal offroad in Europa


Die kommenden Stammtisch-Termine :
KawasakiS NRW: 11. Januar 2020: 187. Stammtisch in Grefrath !!!

Hallo lieber Besucher, um das »Twin500 - Forum« vollständig mit allen Funktionen nutzen zu können, solltest Du dich erst registrieren.
Benutze bitte dafür das Registrierungsformular, um dich zu registrieren. Falls Du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst Du dich HIER anmelden.

c-de-ville Wassermann

Moppedfahrer

  • »c-de-ville« ist männlich

Beiträge: 171

Registrierungsdatum: 11. Juni 2018

Vorname: Michael

Wohnort: Barsinghausen

Beruf: Industrie-Designer

Mopped: KLE 500, GPZ 500 S, GPZ 900R, Suzuki GT 750, Honda CB 250 K4

Mopped: mehr hab ich nicht, dafür aber manche mehrfach

  • Private Nachricht senden

41

Freitag, 15. November 2019, 15:51

Also ich habe zum Fixieren" Klebt & Dichtet" genommen, das ist ein Karosseriekleber/ Dichtmasse von Würth, Reca und anderen.
Aber nur bei einem Moped, bei anderen halten die Griffe auch ohne Kleber.

Zum aufbocken: da soll man nicht am Lenker reißen, sondern auf den Ständer treten und hinten etwas hochziehen, mit dem Lenker

gibt man nur die Richtung vor und führt etwas.
Zur Griffheizung hab ich gerade bei der GPZ 500 etwas gemessen und gerechnet, da meine Tochter nach einer Tour mit leerer Batterie
zuhause angekommen war. Erster Gedanke, die Batterieladung ist defekt. Dem war aber wohl nicht so, wie ich gemessen, getestet und
gerechnet habe. Denn die LiMa kann mit einer Griffheizung schon an ihre Grenzen und darüber hinaus kommen, wie diese 300 km Tour
bei 6 Grad und Dauergriffheizung gezeigt hat. Sie war mit einem Fahranfänger und entsprechend geringerer Geschwindigkeit, also auch
geringerer Drehzahl, unterwegs.

Hier die Rechnung:

- die LiMa leistet 190W bei 6.000 Umdr.

- der Strombedarf ist wie folgt:

Zündung 30W + Licht 80W + Heizgriffe 60W = 170W dazu kommt noch ab und an Bremslicht + 42W und Blinker +21W,

dann ist man im Maximum schon bei über 230W, also 40W über max. Leistung der LiMa. Die Ladung der Batterie wird auf dieser

Tour aber eher bei nur 140W gelegen haben, also sieht die Rechnung noch ganz anders aus. Die Batterie bildet übrigens nur einen

Puffer von max. 168W, das reicht, um im normalen Betrieb OHNE Griffheizung das System am Leben zu erhalten. Mit Griffheizung

sollte man also häufig mit 6.000 Umdr. fahren, beziehungsweise, wenn man in Gegenden mit Tempobeschränkungen und vielen

Ampeln unterwegs ist mit höherer Drehzahl, also im niedrigeren Gang, oder eben die Griffheizung ausschalten bzw. wenigstens auf

die kleineren Stufe einstellen.




Nur mal so als Tipp.



Gruß c-de-ville

Darti Steinbock

Biker

  • »Darti« ist männlich
  • »Darti« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 463

Registrierungsdatum: 18. November 2018

Vorname: Bruno

Wohnort: 72351 Geislingen

Beruf: Feinmechaniker

Mopped: KLE 500 Bj 1992

  • Private Nachricht senden

42

Freitag, 15. November 2019, 17:15

Hi Micha,

sehr interessante Rechnung, Danke :good3:


Rück- und Bremslicht sind bei mir LED, da spare ich ein paar Watt. Blinker sind auch LED allerdings pro Seite ein Leistungswiderstand mit 25 W, ohne hat es leider nicht funktioniert.


Die zweistufigen Daytonas haben in der "Aufwärmstufe" wohl nur 48 Watt und in der eigentlichen Heizstufe nur 16 Watt.


Dann komme ich grob überschlagen nicht über das Max der Lima, richtig?




Hier im Thread wurde auch schon mal über nachträgliche Matten für eine Sitzheizung gesprochen, die ziehen 35 W das dürfte dann in Verbindung mit Heizgriffen bei den Twins ziemlich sicher zu einer leeren Batterie führen.


Blinker +21W,
ich hab die Originalen ja nicht mehr, aber ist das nicht ein 21 W Birnchen pro Blinker? also 42 W ?
Alter schützt vor Mopped nicht :smoker:

c-de-ville Wassermann

Moppedfahrer

  • »c-de-ville« ist männlich

Beiträge: 171

Registrierungsdatum: 11. Juni 2018

Vorname: Michael

Wohnort: Barsinghausen

Beruf: Industrie-Designer

Mopped: KLE 500, GPZ 500 S, GPZ 900R, Suzuki GT 750, Honda CB 250 K4

Mopped: mehr hab ich nicht, dafür aber manche mehrfach

  • Private Nachricht senden

43

Samstag, 16. November 2019, 00:34

Aber ein Blinker ist ja ungefähr genau so lange an wie aus, deshalb die 21W.
Die Heizstufe von 16W ist nur für kühle Sommerabende mit dünnen Handschuhen, im Winter muss man auf Start fahren, wenn die Finger warm werden solle.
Ich meine irgendwo gelesen zu haben die Daytonas hätten auf höchster Stufe 58W, aber egal auch 48W ist für die Twins schon viel.

Eine Umrüstung diverser Lampen auf LED macht durchaus Sinn. Rücklichter hab ich bei der 900R auch als LED, aber nur, weil die
Glühwendel ewig abvibriert/ durchgebrannt sind.

Ich bin ja schon viel im Winter gefahren, bis zu -20 Grad, aber der Wunsch nach einer Sitzheizung kam in mir noch nie auf. Wobei ich es im Auto sehr schätze.

Gruß c-de-ville

c-de-ville Wassermann

Moppedfahrer

  • »c-de-ville« ist männlich

Beiträge: 171

Registrierungsdatum: 11. Juni 2018

Vorname: Michael

Wohnort: Barsinghausen

Beruf: Industrie-Designer

Mopped: KLE 500, GPZ 500 S, GPZ 900R, Suzuki GT 750, Honda CB 250 K4

Mopped: mehr hab ich nicht, dafür aber manche mehrfach

  • Private Nachricht senden

44

Samstag, 16. November 2019, 11:53

Nachtrag:
Ometa hat mich drauf gebracht, die KLE hat ja dazu noch ne kleinere Batterie als die GPZ, 10 Ah zu 14Ah, wenn ich mich recht entsinne,
damit wäre der Puffer bei der KLE nochmals geringer und der Strom geht einem noch eher aus.

MikeTTR600 Fische

http://mike-auf-tour.jimdo.com/- auf Youtube: Mike-auf-Tour

  • »MikeTTR600« ist männlich

Beiträge: 3 183

Registrierungsdatum: 14. November 2011

Wohnort: Ezelsdorf (Nähe Nürnberg)

Mopped: Kawasaki KLE 500; Yamaha Tenere 660er Einspritzer, Honda Transalp 700

Mopped: Yamaha XJ 900 Diversion; Honda Varadero 1000 SD02, KTM 690 Enduro

  • Private Nachricht senden

45

Dienstag, 19. November 2019, 12:38

Welche Angabe stimmt? Laut Wikipedia hat Lichtmaschine Leistung von 238 W.
TWIN500 Stützpunkt Werkstatt Unterstellmöglichkeit Motorradtransport Ersatzteile Übernachtungsmöglichkeit Tel.Nr. auf Anfrage per PN

Darti Steinbock

Biker

  • »Darti« ist männlich
  • »Darti« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 463

Registrierungsdatum: 18. November 2018

Vorname: Bruno

Wohnort: 72351 Geislingen

Beruf: Feinmechaniker

Mopped: KLE 500 Bj 1992

  • Private Nachricht senden

46

Dienstag, 19. November 2019, 13:52

Hab im Netz gerade eine alte Ausgabe von "Tourenfahrer" Ausgabe 4/96 gefunden, da steht ebenfalls 238 W :hmm:
Tante Edit sagt: bei Polo steht das selbe 238 W >>klick<<
Alter schützt vor Mopped nicht :smoker:

c-de-ville Wassermann

Moppedfahrer

  • »c-de-ville« ist männlich

Beiträge: 171

Registrierungsdatum: 11. Juni 2018

Vorname: Michael

Wohnort: Barsinghausen

Beruf: Industrie-Designer

Mopped: KLE 500, GPZ 500 S, GPZ 900R, Suzuki GT 750, Honda CB 250 K4

Mopped: mehr hab ich nicht, dafür aber manche mehrfach

  • Private Nachricht senden

47

Dienstag, 19. November 2019, 14:45

Ich hab noch mal in allen mir zur Verfügung stehenden Unterlagen recherchiert:
in den Betriebsanleitungen GPZ und KLE steht zur LiMa-Leistung keine Angabe.
Im Bucheli und original Werkstatthandbuh GPZ 500 S werden 17A bei 6.000U/min angegeben, das entspricht 204 W.
Mag sein, das bei höheren Drehzahlen auch noch höhere Wattzahlen anliegen, ist aber nicht so relevant,
da man mit höheren Drehzahlen seltener und außer auf der Autobahn eher kurzfristig unterwegs ist.
Wichtig ist ja, das die Leistung der LiMa auch im Drehzahlmix bei niedrigeren Drehzahlen ausreicht.
Wo ich jetzt die 190 W her habe, ich habe diese Angabe jedenfalls in keiner der Unterlagen wieder gefunden, aber
ausgedacht habe ich sie mir bestimmt auch nicht. ???

Aber 190 W zu 204 W ändert ja nichts gravierendes an der Batterieladung. Denn auch da werden wir uns bei
Drehzahlen um 4.000 U/min bei einer LiMa-Leistung um 150 W bewegen und da bleibt´s eng mit Griffheizung auf

höchster Stufe.
Gruß -de-ville

MikeTTR600 Fische

http://mike-auf-tour.jimdo.com/- auf Youtube: Mike-auf-Tour

  • »MikeTTR600« ist männlich

Beiträge: 3 183

Registrierungsdatum: 14. November 2011

Wohnort: Ezelsdorf (Nähe Nürnberg)

Mopped: Kawasaki KLE 500; Yamaha Tenere 660er Einspritzer, Honda Transalp 700

Mopped: Yamaha XJ 900 Diversion; Honda Varadero 1000 SD02, KTM 690 Enduro

  • Private Nachricht senden

48

Dienstag, 19. November 2019, 15:33

Wenn man die 17 A, die ich auch schon gelsen habe, mit der realen Ladespannung multipliziert, kommt man auf: 17 x 14,4 = 244,8. Wahrscheinlich kommt die Angabe der 238 daher.

Hat wer was gefunden, wie genau die Leistung der Lichtmaschine von der Drehzahl abhängt? Ich weiß noch aus Trabantzeitrn, daß Gleichstromlichtmaschinen sehr drehzahlabhänging sind, aber Drehtstrom soll eigentlich schon bei niedrigen Drehzahlen vollen Strom bringen, weil die irgendwie das Magnetfeld steuern!?- soweit ich mich an 35 Jahre zurück erinnern kann.

Ich hatte übrigens mit meiner 1. KLE nie Probleme, auch wenn ich täglich die 35km im Winter auf Arbeit gefahren bin- Drehzahlbereich auf der Strecke war zwischen 3 und 5 tumdrehungen, aber auch 5 km Stadtverkehr.
TWIN500 Stützpunkt Werkstatt Unterstellmöglichkeit Motorradtransport Ersatzteile Übernachtungsmöglichkeit Tel.Nr. auf Anfrage per PN

c-de-ville Wassermann

Moppedfahrer

  • »c-de-ville« ist männlich

Beiträge: 171

Registrierungsdatum: 11. Juni 2018

Vorname: Michael

Wohnort: Barsinghausen

Beruf: Industrie-Designer

Mopped: KLE 500, GPZ 500 S, GPZ 900R, Suzuki GT 750, Honda CB 250 K4

Mopped: mehr hab ich nicht, dafür aber manche mehrfach

  • Private Nachricht senden

49

Dienstag, 19. November 2019, 18:07

Wenn es grundsätzlich um Drehstrom-LiMas geht kann ich als Beispiel die Ladung meiner GPZ 900 anführen.
Die LiMa hat allerdings 290 W und dadurch mehr Reserven. Allerdings ist auch dort die Ladung im Leerlauf sehr
gering, bei 2-2.500 U/min steht dann schon etwas mehr Ladung an, die aber auf Dauer auch nicht alle Verbraucher
versorgen würde, so ab 4.000 U/min ist ausreichend Ladung vorhanden, die dann nur noch minimal ansteigt.
Ist bei dieser Maschine auch notwendig, da 8.000 U/min ungefähr 200 km/h sind, 4.000 U/min dementsprechend
100 km/h. Also im Leerlauf kann man ohne Verbraucher, außer Zündung, geradeso die Batterie laden, sehr viel mehr
ist nicht drin, selbst Licht wird nicht für längere Zeit gut gehen, das puffert nur die Batterie ab. Muss ja auch nicht,
da es sehr unwahrscheinlich ist, das jemand mit voller Beleuchtung ne halbe Stunde oder länger den Motor im Leerlauf
laufen lässt.

Zu deinen Winterfahrten: mit einer serienmäßigen KLE ist das auch kein Problem, dafür ist die LiMa ja ausgelegt, mit
zusätzlichen Verbrauchern um die 50 W kann es aber eng werden. Das ist immerhin ein zusätzlicher Verbraucher, der
auf dem Niveau der höchsten Verbraucher der Maschine, wie Abblendlicht oder Lüfter, liegt.
Kleiner Tipp: ich lade immer zwischendurch mal wieder die Batterie mit einem pulsenden Ladegerät, dafür habe ich
an allen Mopeds eine Steckdose verbaut. So ist die Batterie immer voll, die Sulfatierung wird auf einem Minimum gehalten
und die Batterien halten 1-2 Jahre länger.

Gruß c-de-ville

MikeTTR600 Fische

http://mike-auf-tour.jimdo.com/- auf Youtube: Mike-auf-Tour

  • »MikeTTR600« ist männlich

Beiträge: 3 183

Registrierungsdatum: 14. November 2011

Wohnort: Ezelsdorf (Nähe Nürnberg)

Mopped: Kawasaki KLE 500; Yamaha Tenere 660er Einspritzer, Honda Transalp 700

Mopped: Yamaha XJ 900 Diversion; Honda Varadero 1000 SD02, KTM 690 Enduro

  • Private Nachricht senden

50

Mittwoch, 20. November 2019, 08:54

Ich hatte vergessen zu schreiben, daß ich im Winter MIT Heizgriffen fuhr, oft auf der Startstellung- und keine Probleme gehabt. Alles andere war ORIGINAL.
TWIN500 Stützpunkt Werkstatt Unterstellmöglichkeit Motorradtransport Ersatzteile Übernachtungsmöglichkeit Tel.Nr. auf Anfrage per PN

c-de-ville Wassermann

Moppedfahrer

  • »c-de-ville« ist männlich

Beiträge: 171

Registrierungsdatum: 11. Juni 2018

Vorname: Michael

Wohnort: Barsinghausen

Beruf: Industrie-Designer

Mopped: KLE 500, GPZ 500 S, GPZ 900R, Suzuki GT 750, Honda CB 250 K4

Mopped: mehr hab ich nicht, dafür aber manche mehrfach

  • Private Nachricht senden

51

Mittwoch, 20. November 2019, 14:11

Ich hab die 500er auch schon des öfteren und über längere Strecken im Winter und mit Griffheizung gefahren
und meist auch auf Start, ih hatte genau so wenig Probleme.

Jedenfalls dem Messen nach ist die Batterieladung ok und ich werde es beobachten.
Gruß c-de-ville

Ähnliche Themen