Du bist nicht angemeldet.

Hallo lieber Besucher, um das »Twin500 - Forum« vollständig mit allen Funktionen nutzen zu können, solltest Du dich erst registrieren.
Benutze bitte dafür das Registrierungsformular, um dich zu registrieren. Falls Du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst Du dich HIER anmelden.

robsen

Mofafahrer

  • »robsen« ist männlich
  • »robsen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 27

Registrierungsdatum: 14. April 2015

Wohnort: Berlin

Mopped: KLE 500

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 29. Oktober 2019, 11:40

Lichtmaschine ER 5 in KLE

Hallo liebe KLE- Fahrer, kann mir jemand sagen, ob ich die Lichtmaschine (Rotor und Spule) aus einer ER 5 in meine KLE einbauen kann..??

beste Grüße an Alle - Robert

Darti Steinbock

Biker

  • »Darti« ist männlich

Beiträge: 456

Registrierungsdatum: 18. November 2018

Vorname: Bruno

Wohnort: 72351 Geislingen

Beruf: Feinmechaniker

Mopped: KLE 500 Bj 1992

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 29. Oktober 2019, 17:43

Grüß dich Robert,

Stator könnte evtl. gehen, ich kann ich dir leider nicht genau sagen.

Rotor ( Polrad ) geht definitiv nicht, da das Polrad der ER andere Pickups hat, da müßtest du die CDI der ER übernehmen und evtl. den Kabelbaum anpassen.

LG Bruno
Alter schützt vor Mopped nicht :smoker:

robsen

Mofafahrer

  • »robsen« ist männlich
  • »robsen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 27

Registrierungsdatum: 14. April 2015

Wohnort: Berlin

Mopped: KLE 500

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 29. Oktober 2019, 21:36

Grüß dich Robert,

Stator könnte evtl. gehen, ich kann ich dir leider nicht genau sagen.

Rotor ( Polrad ) geht definitiv nicht, da das Polrad der ER andere Pickups hat, da müßtest du die CDI der ER übernehmen und evtl. den Kabelbaum anpassen.

LG Bruno

Guten Abend Bruno,
danke erstmal für deine Antwort. Was wäre denn der Unterschied der Pickup's und ist es kompliziert die CDI an den Kabelbaum anzupassen..?

danke, danke im Voraus - Robert

Darti Steinbock

Biker

  • »Darti« ist männlich

Beiträge: 456

Registrierungsdatum: 18. November 2018

Vorname: Bruno

Wohnort: 72351 Geislingen

Beruf: Feinmechaniker

Mopped: KLE 500 Bj 1992

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 29. Oktober 2019, 22:39

Grüß dich Robert,

hmmm, gute Frage, dafür reicht mein begrenztes Schrauberwissen leider nicht aus.

Ich hab auf jeden Fall hier noch nie etwas darüber gelesen das es jemand versucht hätte. Es gab schon User die sich einen GPZ Motor eingebaut haben und die GPZ-CDI übernommen haben und dafür den KLE Kabelbaum angepasst haben. Aber ER Polrad mit ER-CDI gab es hier noch nicht.
Wäre mir auf jeden Fall aufgefallen, da ich auch eine 92'er mit dem "anfälligen" Polrad habe.

Wenn es gehen würde, wäre es auf jeden Fall ne coole Nummer, da ich hier nen ER-Motor mit Kolberfresser liegen habe, würde nur ne CDI fehlen :hmm:


LG Bruno
Alter schützt vor Mopped nicht :smoker:

klausausmartinsried Schütze

unverbesserlich

  • »klausausmartinsried« ist männlich

Beiträge: 60

Registrierungsdatum: 16. Juni 2019

Vorname: Klaus

Wohnort: München - Martinsried

Beruf: Beamter

Mopped: KLE 500, Bj. 92 (seit ihrer Geburt in Japan)

Mopped: KLE 500

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 30. Oktober 2019, 12:00

Wollte auch einen gebrauchten von der GPZ bzw. ER, aber auch der Gebrauchtteilehändler konnte mir die Frage nicht beantworten ob er passt. Daher habe ich einen neuen Rotor von RMStrator verbaut. Neu schützt aber vor Schaden nicht. Bei dem Neuen hat sich durch die Vibrationen meiner alten Dame eine Imbusschraube vom Freilauf gelöst und sich in das Zahnrad des Primärantriebs "hineinvibriert", daher bei Einbau unbedingt die Schrauben überprüfen und ggf. Loclite drauf.

Hätte für RMStrator einen 15 % Gutschein frei zur Verfügung (Code: P18KG07R)

robsen

Mofafahrer

  • »robsen« ist männlich
  • »robsen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 27

Registrierungsdatum: 14. April 2015

Wohnort: Berlin

Mopped: KLE 500

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 30. Oktober 2019, 21:49

Danke schonmal, aber was machen die Pickups denn, und wie sehen die Unterschiede denn genau aus.? Sind doch eigentlich identische Motoren ER5 und KLE.?

ometa

Biker

Beiträge: 224

Registrierungsdatum: 4. November 2017

Mopped: KLE

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 30. Oktober 2019, 23:34

Die 500er-Twin-Motoren funktionieren grundsätzlich gleich, aber es gibt feine Unterschiede, die die Zündung betreffen - und über die tatsächliche Kompatibilität unter den verschiedenen Modellen und deren Revisionen ist sich keiner so richtig sicher, weil noch niemand alle Kombinationen auf's Mark untersucht hat.
Aber allein zwischen GPZ A und GPZ D gibt es gravierende Unterschiede. So entstehen rechnerisch sehr viele Möglichkeiten und mögliche Inkompetenzen.
Die Pick-Ups - oder wenn nur einer verbaut ist, der Pick-Up - ist eine vergossene Spule mit Metallkern. Auf dem Rotor sitzen außen metallische (und wegen der verklebten Magnete auch magnetisch gepolte) Erhebungen (und eben manchmal auch nur eine Erhebung). Der sich drehende Rotor bewegt diese Erhebungen an dem statisch verbauten Pick-Up vorbei, wodurch eine Induktion stattfindet (ein kurzer Impuls der Stromerzeugung: ein Magnetfeld bewegt sich vorbei an einer Spule, so wie bei einem Dynamo).
Dieser Impuls steuert die CDI, also die Zündzeitpunkte. Drehzahlabhängig kommen so die Impulse zur Steuereinheit (bei meinem Clio sitz ein solcher "Sensor" auf der Kurbelwelle und heißt deshalb Kurbelwellensensor - aber das nur nebenbei...).
Die Zündzeitpunkte können sich zwischen den Motor-Varianten unterscheiden, da in den Motoren der unterschiedlichen Modelle unterschiedliche Nockenwellen verbaut wurden (die Nockenwellen öffnen und schließen die Ventile zu bestimmten Zeitpunkten - und mitunter auch mal kürzer, oder mal länger).
Ein Rotor mit seinen Erhebungen muss also einerseits zu den Pick-Ups passen, sowie die entstehenden Impulse zur CDI, und die CDI wiederum zur entsprechenden Nockenwelle, und final muss die Nockenwelle zum Modell passen).
Wie du siehst, müsste man alle Modelle und ihre Polräder miteinander mal untereinander anschauen, um mit Sicherheit sagen zu können, welche Kombinationen möglich wären. Der Freak, der alle GPZs, KLEs, ERs und ENs aus allen Baujahren in der Garage hat, muss 1. noch geboren werden, und 2. den Weg in dieses Forum finden und sich mitteilen :D

Wenn man sich also nicht sicher ist, ist der beste Weg, etwa 180 - 250 Euro in die Hand zu nehmen und besorgt sich eins, von dem man mit Sicherheit weiß, das es passt (neu als Nachbau, oder bereits gebraucht aus einem neueren Modell).
Die Frage kommt immer wieder, ob man nicht dieses mit jenem ersetzen könnte, um ein paar Euros zu sparen. Aber das Polrad ist nunmal ein Schwachpunkt der frühen Baujahre, welcher angegangen werden muss. Und egal wie man es macht - es kostet. Die günstigste Variante bisher ist, ein noch erhaltenes Polrad aus den früheren Modellen in Kunststoff zu vergießen, so dass die Magnete nicht brechen können.

Darti Steinbock

Biker

  • »Darti« ist männlich

Beiträge: 456

Registrierungsdatum: 18. November 2018

Vorname: Bruno

Wohnort: 72351 Geislingen

Beruf: Feinmechaniker

Mopped: KLE 500 Bj 1992

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 31. Oktober 2019, 06:40

Die 500er-Twin-Motoren funktionieren grundsätzlich gleich...
Hallo Ometa,
von allen die hier unterwegs sind, schreibst du mit Abstand die besten Erklärungen (musste mal gesagt werden ;streicheln; ) Herzlich Dank hierfür.

Hätte für RMStrator einen 15 % Gutschein frei zur Verfügung

Danke Klaus :thumbsup: eigentlich bin ich bei der Suche mit Google ja nicht schlecht, aber bei der Suche nach RMStrator war ich absolut nicht fündig :blink: hättest du vielleicht einen Link für mich/uns?
Alter schützt vor Mopped nicht :smoker:

klausausmartinsried Schütze

unverbesserlich

  • »klausausmartinsried« ist männlich

Beiträge: 60

Registrierungsdatum: 16. Juni 2019

Vorname: Klaus

Wohnort: München - Martinsried

Beruf: Beamter

Mopped: KLE 500, Bj. 92 (seit ihrer Geburt in Japan)

Mopped: KLE 500

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 31. Oktober 2019, 08:34

Das du nichts findest wundert mich nicht, da ich ein "r" zuviel geschrieben habe. :blush:

Hier der Link zur Homapage:

https://www.rmstator.com/


Habe gerade mal geschaut. Das Polrad (Set. inkl. Abzieher und Dichtung) kostet inkl. Versand (unter Abzug des Gutscheincodes und günstigere Versandoption) aus den USA direkt, rund 185 $ (165 EURO). Wie das mit dem Zoll ist, kann ich euch jedoch nicht sagen.

Leider finde ich meine Rechnung nicht mehr, da ich über einen Händler in Deutschland bestellt habe. Glaube jedoch, dass es bei TMF-racing.net war. Hat dort Anfang des Jahres ca. 175 Euros gekostet.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »klausausmartinsried« (31. Oktober 2019, 08:53)


TAFKADN Schütze

Schönwetterendurist

  • »TAFKADN« ist männlich

Beiträge: 1 968

Registrierungsdatum: 8. August 2002

Vorname: Heiner

Wohnort: Werlte - Emsland

Beruf: Drucker

Mopped: KLE 500... die Zweite!

Mopped: Meiner Frau ihre ER5

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 31. Oktober 2019, 09:46

Moin, frag mal bei Tigerparts.de Da gabs die Polräder für die KLE mal für roundabout 150€.
Amateure bauten die Arche Noah, Profis die Titanic :D

TWIN 500-Stützpunkt

Darti Steinbock

Biker

  • »Darti« ist männlich

Beiträge: 456

Registrierungsdatum: 18. November 2018

Vorname: Bruno

Wohnort: 72351 Geislingen

Beruf: Feinmechaniker

Mopped: KLE 500 Bj 1992

  • Private Nachricht senden

11

Donnerstag, 31. Oktober 2019, 16:37

Ein Rotor mit seinen Erhebungen muss also einerseits zu den Pick-Ups passen, sowie die entstehenden Impulse zur CDI, und die CDI wiederum zur entsprechenden Nockenwelle, und final muss die Nockenwelle zum Modell passen).

Ich hab jetzt mal im online ETK recherchiert ;wink;

Ich bin mal von Robsens 94'er ausgegangen und hab die Nockenwelle gesucht und dann Rückwärtssuche auf die Modelle
Die Nockenwellen sind laut Ersatzteilnummer für folgende Modelle identisch
KLE500 91 bis 07
und
EN500 96 bis 09
Also hat die ER und GPZ ne andere Nockenwelle drin, welche laut Ersatzteilnummer auch nicht identisch sind...
Polrad sagt der ETK nur die KLEs 91 - 07
Stator KLE, EN, ER, EX (dürfte GPZ ein, oder?) der wäre also zwischen den Typen kompatiebel
Alter schützt vor Mopped nicht :smoker:

Tuborg Schütze

Was Du fragen.... Ich nix wissen...

  • »Tuborg« ist männlich

Beiträge: 1 720

Registrierungsdatum: 2. Oktober 2013

Vorname: Frank

Wohnort: Neustadt am Rübenberge

Beruf: Bob

Mopped: KLE Farbe: egal, Hauptsache schwarz

Mopped: KLE' en in Teilen, Transalp RD10

  • Private Nachricht senden

12

Freitag, 1. November 2019, 09:40

Das ist richtig. Der Stator sollte in allen Modellen der gleiche sein.
Der hat ja auch gar nix mit dem Zündsystem zu tun. Außer das er den Strom liefert. ;wink;

robsen

Mofafahrer

  • »robsen« ist männlich
  • »robsen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 27

Registrierungsdatum: 14. April 2015

Wohnort: Berlin

Mopped: KLE 500

  • Private Nachricht senden

13

Sonntag, 3. November 2019, 21:02

Hallo Ometa, danke nochmals für diese ausführliche Beschreibung.!! sehr aufschlussreich.
Hätte nicht gedacht, dass es in dem augenscheinlich gleichen Motor solche Unterschiede gibt.
Die letzte Frage wäre, ab welchem Baujahr sind den die guten Polräder verbaut ?

beste Grüße - Robert

Darti Steinbock

Biker

  • »Darti« ist männlich

Beiträge: 456

Registrierungsdatum: 18. November 2018

Vorname: Bruno

Wohnort: 72351 Geislingen

Beruf: Feinmechaniker

Mopped: KLE 500 Bj 1992

  • Private Nachricht senden

14

Dienstag, 5. November 2019, 08:58

Moin Robert,
ab, wenn ich richtig dran bin, 1996 wurden besser verklebte verbaut... wobei besser ein dehnbarer Begriff ist...
Die richtig Guten mit durchgehender Verklebung wurden von Kawa nie bei der KLE verbaut, die gab und gibt es nur im After Market ;wink;

LG Bruno
Alter schützt vor Mopped nicht :smoker: