Beiträge von MikeTTR600

    Ich hatte die ganz einfachen Wilbers genommen, habe ich aktuell in KLE 500, Transalp 700 und Varadero 1000. Du kannst das Federbein auch, wenn Wilbers sie für gut befunden hat und anbietet, länger nehmen, d.h. Du sparst Dir eventuell eine extra Höherlegung. Hatte ich bei den beiden Hondas gemacht, jeweils 1 cm.

    Die 660er Tenero habe ich auch und die ist vom Fahrwerk schon geil, wie auch der Rest des Mopeds. War mit Spätbremser in Rumänien- richtiges Rallybike.

    [Externes Medium: https://youtu.be/woi_bxrNjCk]

    du kannst auch Reifen aufziehen, die für schlauchlos zugelassen sind- als TL Siehe hier: tt auf reifen - Google Suche Du mußt also auch immer den Schlauch reinmachen.

    Es gibt aber Umbauten, da kann man die Felge so abdichten, daß sie auch ohne Schlauch gefahren werden kann. z.. hier einer gemacht:

    [Externes Medium: https://youtu.be/bRFqB3QF76M]
    Wie das mit dem Dürfen laut Rennleitung oder TÜV aussieht weiß ich nicht.

    Der Preis sollte mit Mitas E 07 auch zu machen sein. Und bei denen war bei mir bei 8000 km erst die Hälfte weg.

    Hab hinten Wilbers mit meinen Daten (gibt man bei Bestellung an) und ist hinten super, schluckt alles weg. Ok, vielleicht hab ich beim Gewicht ein wenig untertrieben, aber bei mir passt es. Vorne ist auch recht fest, war aber schon als ich sie 2007 gekauft habe. Paßt auch, schlägt nicht durch und ist stabil beim Bremsen. Bin damit auch 2008 die Enduromania gefahren.

    Aber insgesamt aufpassen. Wenn zu weich, dann federt evtl. zu doll ein. Da Federweg größer als Bodenfreiheit (wenn nicht höher gelegt), dann setzt Du auf. Hat bei mir dafür gesorgt, daß Krümmer dabei gebrochen ist.

    Am Lenker von Louis, Standardbuchse (Zigarettenanzünder), da dann Adapter für USB, da ist die Auswahl riesig. Dauerstrom, somit kann ich auch Batterie laden mit Ladegerät oder z.B. Kompressor betreiben.

    Am Lenker von Louis, Standardbuchse (Zigarettenanzünder), da dann Adapter für USB, da ist die Auswahl riesig. Dauerstrom, somit kann ich auch Batterie laden mit Ladegerät oder Zyste.B. Kompress betreiben.

    Ich fahre bei uns zur Dekra und die schauen nur, ob Reifen genug Profil hat und ob die Größe mit den Größen im Schein übereinstimmen. Mehr hat die letzten Jahre nicht interessiert.

    Rein theoretisch müßtest Du sie eintragen lassen, wenn es wieder Mitas werden sollen, laut Herstellerbescheinigung von Mitas.

    Wenn Du aber bei Mopedreifen.de rein schaust und z.B. den Heidenau nimmst- da schreibt Heidenau, muß nix eingetragen werden- was mich aber verwundert.

    Wenn Du WD40 hast, dann nimm das. Ist meiner Meinung nach auch besser geeignet für Dein Problem. Probier erst mal ordentlich damit den Schalter zu fluten, vielleicht verhindert das Silikon einen Kontakt. Wenn Glück hast wäscht das WD40 das Zeugs ab. Außerdem verhindert es in Zukunft, daß Wasser dort für Korosion sorgt. Ich nehme bei allen Mopeds (5) regelmäßig WD40 für alle Schalter und habe nie Probleme. Wenn Du im Forum mal schaust, konnte das Zeugs schon bei vielen Problemen der KLEnen helfen, auch wenn manche lieber Ballistol nehmen.

    Wahnsinn was Du für ein Wintermoped für einen Aufwand betreibst. Aber sehr interessant. Ich würde mit der schicken Maschine dann nicht mal bei Regen fahren... Wenn ich mal putze, versuche ich dann den Rest des Jahres sauber zu bleiben, da müssen dann die anderen Mopeds ran. Aber trotzdem Respekt für die Arbeiten und danke fürs Dokumentieren.

    Das ist bei HRX kein Gelkissen, es wird aufgeblasen und kann damit in der Härte eingestellt werden.


    Mein Sitzbankbauer hat mir mal erklärt, daß die GELeinlagen eigentlich hauptsächlich die Vibrationen und Stöße wegnehmen. Denn das ist das Problem beim längen sitzen. Auf den eigentlichen Sitzkomfort beim nur mal kurz hinsetzen hat das kaum Einfluß und merkt man wohl auch kaum, daß das Gel drin ist. >> Kann nur weitergeben was er gesagt hat.<<


    Wobei ich, nachdem ich im Frühjahr ca. 1500 km Fahrrad gefahren bin, dann in Kroatien auf meiner Sitzbank der Tenere mächtig aua hatte. Hab schon mit dem Gedanken gespielt, mir einen Fahrradsattel drauf zu bauen- da ist die Belastung ganz anders (eher in der Mitte):) Nach ein paar Tagen ging es aber immer besser- der Popo muß sich halt immer erst mal dran gewöhnen.


    Wenn ich alleine fahren, stehe ich eigentlich bei jedem Moped regelmäßig auf und fahre im Stehen- geht bei der KLEnen super. Um so mehr der A.... weh tut, um so länger werden die Strecken. Außerdem macht es Spaß- ist eine ganz andere Fahrtechnik auf kurvigen Strcken im Stehen- mit ein bißchen Übung geht es genauso flott wie im Sitzen.

    Ich habe auch mal gelesen, daß wenn man Sachen gewaschen hat, die noch leicht feucht sein sollen beim Imprägnieren.


    Ich ziehe bei starkem Regen immer Bundeswehrsachen an- die habe ich bisher noch nicht imprägniert. Ansonsten einfach das Zeugs aus dem Diskonter oder ...??? Aber wenn die Sachen einmal undicht geworden sind (dann ist wohl die Membrane kapüutt) dann ist Imprägnieren nur für kurze Zeit Hilfe.

    Meine Goretex- Winterhandschuhe sind seit 20 Jahren ungewaschen und immer noch dicht.

    Also das mit dem Spiritus Wasser zu binden funktioniert nur wenn mit viel Spiritus sehr wenig Wasser gebunden werden soll. Z.B. um die letzten Wassertropfen nach einer Rostbehandlung im Tank zu binden. Bei spritgefülltem Tank glaube ich da einfach nicht dran, da dabei noch viel zu viel Benzin mit im Spiel ist. Da vertraue ich eher auf Kraftstoffsystemreiniger als auf Spiritus, denn die Wasserbindung wird speziell erwähnt. Preislich bewegt es sich ja auch auf ähnlichem Niveau, ob 1 Liter Spiritus oder 100 ml KSR.

    Ansonsten würde ja auch Ethanol das Wasser binden, macht es aber nicht, es ist hygroskopisch, separiert das Wasser aber nicht. Denn ansonsten würden die Tanks ja nicht vermehrt rosten.

    Ethanol und Wasser sind mischbar, bilden eine geinsame Phase, oder schon mal im Schnaps 2 Phasen gesehen? Spiritus ist übrigens Ethanol, nur entsprechend vergällt, daß es keiner trinkt. Ich arbeit täglich mit dem Mischen von Wasser und Alkohol, täglich ca. 10000 Liter Ethanol und 30.000 Liter Wasser um0 Reinigungsmittel herzustellen.

    Und mit kleinen Mengen funktioniert das auch, wir haben in die Trab is ja nicht literweise Spiritus gekippt sondern nur einen Schluck, damit die Reserve nicht zu friert durch das Wasser, was sich am Benzinhahn abgelagert hat.

    Also das mit dem Spiritus Wasser zu binden funktioniert nur wenn mit viel Spiritus sehr wenig Wasser gebunden werden soll. Z.B. um die letzten Wassertropfen nach einer Rostbehandlung im Tank zu binden. Bei spritgefülltem Tank glaube ich da einfach nicht dran, da dabei noch viel zu viel Benzin mit im Spiel ist. Da vertraue ich eher auf Kraftstoffsystemreiniger als auf Spiritus, denn die Wasserbindung wird speziell erwähnt. Preislich bewegt es sich ja auch auf ähnlichem Niveau, ob 1 Liter Spiritus oder 100 ml KSR.

    Ansonsten würde ja auch Ethanol das Wasser binden, macht es aber nicht, es ist hygroskopisch, separiert das Wasser aber nicht. Denn ansonsten würden die Tanks ja nicht vermehrt rosten.

    Ethanol und Wasser sind mischbar, bilden eine geinsame Phase, oder schon mal im Schnaps 2 Phasen gesehen? Spiritus ist übrigens Ethanol, nur entsprechend vergällt, daß es keiner trinkt. Ich arbeit täglich mit dem Mischen von Wasser und Alkohol, täglich ca. 10000 Liter Ethanol und 30.000 Liter Wasser um Reinigungsmittel herzustellen.

    Hier mal meine nächsten Aktivitäten mit Moped- vielleicht stößt jemand dazu? Jederzeit willkommen!


    Wir (Regina und ich mit Wohnwagen und Moped) sind ab 30.07. abends hier: Autokemp - letní sezóna 2021 je zahájena v plném rozsahu: Autokemp: Dolní Kalná Netter Campingplatz in Tschechien, am Fuße vom Riesengebirge, nicht weit in den polnischen Teil des Gebirges und Zittauer Gebirge. Von hier auch zu erreichen die Höhle, in die man mit Motorrad fahren kann. https://www.biker-treff.de/tre…9+doly+in+Tschechien.html Wir sind bis 16.08. dort


    Ab 17.9. mittags hab ich Motorrad - Urlaub (ohne Regina) , kommt wer mit? Alpen, Toskana oder ACT Italien oder ...? Muß ab 28.9 wieder arbeiten.