Gänge gehen nicht rein

  • Guten Tag, Gemeinde,


    Ich habe seit einigen Tagen einen mir "zugeflogenen" GPZ-Motor auf der Werkbank. Unklare Provenienz, angeblich erst 32000 und zerquetscht getippelt und es ist ein D-Motor. Im Betrieb hab ich ihn nicht erlebt, soll aber bis zum Ausbau "perfekt gelaufen" sein.

    Naja, für 80 Tacken mach ich schon mal ein Experiment. Nun zur eigentlichen Frage:

    Ich wollte das Getriebe durchschalten: 1. Gang rastet sauber ein, nach 2,3,4,5,6 geht gar nichts. Das ist wie ein Anschlag, als wäre da nichts. Habe ich in der Form noch nicht erlebt... Stell ich mich bloß prasselig an? Oder kennt jemand so ein Bild?


    Grüße

    Steffen

  • Hatte mal ne GSXR 1100, da war eine der Schaltgabeln gebrochen, da gingen wenn ich mich recht erinnere noch der erste und 2. Gang rein, dann hat der Schalthebel blockiert. Aber gedreht hat das Getriebe ohne Probleme, ich bin damit im ersten Gang gefahren

  • ..., da gingen wenn ich mich recht erinnere noch der erste und 2. Gang rein...

    Das kenne ich so nämlich auch: 6 Gänge = 3 Gangradpaare = 3 Schaltgabeln. Wenn die 1 reingeht, müsste doch auch die 2 reingehen.

    Naja, ich dreh ihn mal auf den Kopf und mach ihn auf.


    c-de-ville: Ausgangswelle lässt sich frei drehen, Öl war noch drin: nach dem Ablassen nix am Ablassschraubenmagneten.

  • Moin Steffen,


    bei der KLE ist es definitiv so das du erst etwas Vorwärtsgeschindigkeit brauchst bevor sich der 2'te Gang einlegen läßt, im Stand geht nur der Erste Gang rein..


    GPZ :hmm: gib mir ein paar Minuten.. probier ich schnell mal aus ;)


    Edit: beim Motor der A lässt sich der 2'te Gang auch erst einlagen nachdem eine gewisse Vorwärtsbewegung statt findet.. also mal das Ritzel recht flott drehen, dann müsste sich auch der 2'te Gang einlegen lassen 8)

    Normal hab ich schon versucht.... war langweilig... total verrückt macht mehr Spaß :smoker:

  • Hach Männer, ich dank recht schön :). Bei meinem derzeitigen Fahrmotor, den ich ja auch draußen hatte, hab ich tatsächlich so nicht versucht, die Gänge durchzuschalten. Wenn es denn so einfach ist, soll es mir taugen. :thumbup:

    Btw. An anderer Stelle hatte ich schon gefragt nach Motor von der D-GPZ in KLE, da hatte sich aber kein Input mehr ergeben.

    Deshalb hier nochmal:

    GPZ-D-Motor hat auch nur 1 Pickup, wie verhält es sich da mit Transplantation nach KLE? Harmoniert das 1:1 mit der KLE-CDI, die ja auch für nur 1 Pickup ausgelegt ist?


    Grüße

    Steffen

  • Nein, klappt nicht. Mindestens das Polrad der KLE muss drauf sein. Aber auch dann neigt der GPZ Motor nach meiner Erfahrung zum Überhitzen.

    Ich habe Schlussendlich noch die Nockenwellen einer KLE draufgesetzt dann war alles Tacko.

    Wenn man keine Ahnung hat... einfach mal die Fresse halten.

  • Hach Männer, ich dank recht schön :). Bei meinem derzeitigen Fahrmotor, den ich ja auch draußen hatte, hab ich tatsächlich so nicht versucht, die Gänge durchzuschalten. Wenn es denn so einfach ist, soll es mir taugen. :thumbup:

    Ich dachte das hats du schon probiert?

    Wenn du ein Motorradgetriebe durchschalten willst, muss immer etwas Bewegung an der Ausgangswelle da sein (die auf der das Ritzel sitzt), sonst kommst du nicht weit. Das sind unsynchronisierte, sequentielle Getriebe. Da brauchts ein paar mm Bewegung, damit die Gangradpaare ineinander rutschen können

  • Moin Kevin,


    ein paar mm Bewegung reichen nicht.. der 2'te Gang ist so lange gesperrt bis eine ständige Vorwärtsbewegung statt findet ;)


    Du kannst es ja mal an deiner KLE ausprobieren 8)

    Normal hab ich schon versucht.... war langweilig... total verrückt macht mehr Spaß :smoker:

  • Ich meinte im Getriebe, nicht am Fahrzeug ;)

    Am Getriebe habe ich natürlich herumgedreht, aber ich verstehe Darti eben genau so, dass das simple quasistatische Verdrehen des Getriebeausgangs eben nicht ausreicht...andererseits könnte man dann nie einen Bock im 2. oder 3. Gang anschieben. Ich hab gerade versucht, im Stand die 2-6 einzulegen...... Es geht bei meiner KLE, man muss nur 1-2 Meter rollen mit leicht beaufschlagtem Schalthebel, dann flutscht ganz normal auch die hohen Gänge rein.

    Dann hat der GPZ-Polter wohl doch irgendwas. Na egal, er ist gestern noch soweit gestrippt worden, dass ich heute Abend (wenn nichts dazwischenkommt) den Motor in seine Hälften zerlegen kann. Dann guck ich mir die Schaltgabeln mal genauer an. Beim Blick durchs Loch der abgenommenen Ölwanne sah erstmal nichts ungewöhnlich aus. Außer ein wenig verklebten Kupplungsscheiben war alles so weit chic.


    Gruß

    Steffen


    ps: Was aber auffiel: bei eingelegtem 1. Gang fand ich den möglichen Drehwinkel der Ausgangswelle bemerkenswert groß... also quasi das Zahnflankenspiel.

  • Da ich meine KLE in letzter Zeit öfters mal anschieben musste, weiß ich recht gut, dass z.B. einfaches Schritttempo nicht reicht, um den 2. Gang einzulegen.

    Man braucht schon sowas wie Jogg-Tempo (8-10kmh geschätzt), um von N in den 2. und 3. zu kommen. Das ist auch alleine echt kompliziert zu bewerkstelligen :D

    Dazu kommt noch, dass das Ritzel ja wegen der Übersetzung einiges schneller dreht als das Hinterrad, also ich kann mit gut vorstellen dass du da schon ordentlich am Ritzel kurbeln musst, um diese "Sperre" zu überwinden.

  • Man braucht schon sowas wie Jogg-Tempo (8-10kmh geschätzt), um von N in den 2. und 3. zu kommen. Das ist auch alleine echt kompliziert zu bewerkstelligen

    Kann ich bestätigen.. besonders wenn so ein schwerer Lulatsch draufhockt 8o

    Normal hab ich schon versucht.... war langweilig... total verrückt macht mehr Spaß :smoker:

    • Gäste Informationen
    Hallo lieber Besucher, gefällt Dir das Thema, oder das Forum? Möchtest Du Teil dieser Gemeinschaft sein oder werden? Wenn ja, melde Dich bitte mit Deinen Benutzerdaten an. Solltest Du noch kein Benutzerkonto in unserem Forum besitzen, kannst Du Dir einen Benutzeraccount erstellen. Nach der Freischaltung (genaue Anweisungen erhälst Du per eMail), kannst Du das Forum nutzen. Das ForenTeam

    Dieses Thema enthält 0 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.