Choke Hebel springt von alleine zurück!

  • Hallo zusammen!


    In der Winterpause habe ich die Bowden Züge meiner KLE gewartet. Jetzt sind sie wieder schön leicht gängig. Allerdings geht der Choke seit dem von alleine zurück. Sie springt gut an. Nur wenn ich jetzt losfahren möchte und der Choke Hebel in dem Moment zurück springt geht sie Logerischer Weise sofort aus. Da die Maschine noch kalt ist benötige ich noch den Choke zum starten. Wenn ich einmal losgefahren bin kann ich schon nach wenigen Metern ohne Choke fahren.

    Habe ich da vielleicht beim Zusammenbau was falsch gemacht?


    Kann man eigentlich die Drehzahl bei gezogenem Choke verstellen. Wenn ich das Motorrad mit Choke starte pendelt sich die Drehzahl bei ca 3000 ein. Als der Choke Zug noch nicht gerettet war konnte ich über die Hebel Stellung die Drehzahl ein wenig beeinflussen...


    LG Jojo

  • Moin Jojo,


    also bei meiner GPZ geht er auch von alleine zurück, bei der KLE nicht.. ich denke wenn ich etwas putzen und schmieren würde, würde er sich auch von alleine zurück gehen, aber da ich persönlich es so besser finde, schmiere ich aber lieber nicht ;)



    Habe ich da vielleicht beim Zusammenbau was falsch gemacht?

    zu sauber geputzt und zu gut geschmiert 8o



    Kann man eigentlich die Drehzahl bei gezogenem Choke verstellen.

    je weniger der Choke gezogen ist, desto geringer ist die Drehzahl.. das passt...


    Die Drehzahl kann man ja am Vergaser verstellen, aber das gilt dann für alle Zustände, also egal ob mit oder ohne Choke warm oder kalt.

    Normal hab ich schon versucht.... war langweilig... total verrückt macht mehr Spaß :smoker:

  • also bei meiner geht der choke auch von alleine zurück.
    ich halte den choke kurz beim anlassen und lasse ihn noch gehalten circa 10 Sekunden im Stand, danach kann ich ohne Probleme losfahren.

    Lieber zu spät, als gar nicht kommen

  • Wenn der Choke nicht klemmt, dann ist der Bremsklotz am Hebel Schuld. Einfach Armatur mal aufschrauben und prüfen.

    Vielleicht ist´s auch nur Fett.

    Ich weiß woran es liegt, aber ich habe es noch nie repariert, bei der 900er halte ich seit 15 Jahren den Hebel kurz fest und dann läuft sie ohne Choke. Bei der KLE und den 500er Zetten funktionieren die Bremsklötze.


    Gruß Micha

    Die Summe der Probleme ist immer gleich.

  • Wenn der Choke nicht klemmt, dann ist der Bremsklotz am Hebel Schuld. Einfach Armatur mal aufschrauben und prüfen.

    Vielleicht ist´s auch nur Fett.

    Ich weiß woran es liegt, aber ich habe es noch nie repariert, bei der 900er halte ich seit 15 Jahren den Hebel kurz fest und dann läuft sie ohne Choke. Bei der KLE und den 500er Zetten funktionieren die Bremsklötze.


    Gruß Micha

    Das ist ein guter Tipp. Das nehme ich mal mit wenn ich zu viel Zeit hab und etwas am Motorrad machen möchte. Vielen Dank!🙏😘

    Lieber zu spät, als gar nicht kommen

  • Wenn der Choke nicht klemmt, dann ist der Bremsklotz am Hebel Schuld. Einfach Armatur mal aufschrauben und prüfen.

    Vielleicht ist´s auch nur Fett.

    Ich weiß woran es liegt, aber ich habe es noch nie repariert, bei der 900er halte ich seit 15 Jahren den Hebel kurz fest und dann läuft sie ohne Choke. Bei der KLE und den 500er Zetten funktionieren die Bremsklötze.


    Gruß Micha

    Hallo Micha! Danke für den Tip.

    Habe heute mal die Armatur aufgeschraubt und alles ein wenig gereinigt und entfettet. Jetzt bleibt der choke auch in den Zwischenstellungen stehen und ich kann die Drehzahl ein wenig anpassen. Den Bremsklotz kenne ich jetzt . Da konnte ich mir zuerst nichts drunter vorstellen.


    LG Jojo

    • Neu
    • Gäste Informationen
    Hallo lieber Besucher, gefällt Dir das Thema, oder das Forum? Möchtest Du Teil dieser Gemeinschaft sein oder werden? Wenn ja, melde Dich bitte mit Deinen Benutzerdaten an. Solltest Du noch kein Benutzerkonto in unserem Forum besitzen, kannst Du Dir einen Benutzeraccount erstellen. Nach der Freischaltung (genaue Anweisungen erhälst Du per eMail), kannst Du das Forum nutzen. Das ForenTeam

    Dieses Thema enthält 0 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.