KLE Polrad

  • Hallo Gemeinde,


    ich habe heute endlich mal an der KLE weiter gemacht und Ölsieb sowie Polrad geprüft. In der der Ölwanne ist alles ok, aber
    die Magnete vom Polrad lösen sich ab. Ein Magnet war lose und gebrochen, ein zweiter war lose, aber noch im Stück und ein
    dritter ist vom Prellschlag zum Lösen des Polrades abgefallen. Ich hab mal die Suche bemüht und 27! Seiten zum Stichwort
    Polrad quer gelesen und bin zu folgender Erkenntnis gekommen:


    1. in die KLE passt kein Polrad der GPZ, ER 5 oder EN
    2. es kann auch kein Polrad dieser Modelle umgearbeitet werden (GPZ D-Modell auf A-Modell habe ich schon mal gemacht,
    das funktioniert 1A)
    3. Zubehör Polräder gibt es und die sollen auch funktionieren - gibt es Empfehlungen?
    4. Magnete wieder ankleben soll wohl funktionieren - welcher Kleber hält? Hatte was gelesen von Uhu Endfest 300, oder gibt
    es besseren. (bräuchte dann 1 Magneten)


    Oder hat jemand noch andere Informationen zum Polrad, oder sogar ein Polrad über?


    Gruß c-de-ville

    Die Summe der Probleme ist immer gleich.

  • Moin, Zubehör Polrad kannst du auf Anfrage über Tigerparts.de erhalten. Bei diesen sind die Magneten rundum vergossen so das sich nie mehr was löst. Kosten so 150-180€ glaube ich. Die Kroaten auf dem diesjährigen int. KLE Treffen hatten jemanden der alte Polräder wieder auf arbeitet. Inkl. Magnete wieder ein kleben usw. Das sah sehr gut gearbeitet aus. Sollte ca. 50€ kosten... Dann muss das aber natürlich alles einmal durch Europa gesendet werden... :hmm: Vom Kauf eines Originalen oder gebrauchten Polrades würde ich persönlich absehen. Gruß Heiner

  • Grüß dich Micha,
    mein Polrad ist zwar noch Schick, aber ich werde es auch noch prophylaktisch erneuern, daher hab ich die entsprechenden Threads immer etwas im Auge. ;wink;

    Kosten so 150-180€ glaube ich.


    Stimmt leider nicht mehr, 2019 gab es irgendwie einen Preisanstieg momentan liegen sie eher bei 180-200€ :crying:


    Bei Quad-Motorrad-Ersatzteiele gibt es gleich zwei verschiedene Polräder für die KLE
    für 179€ >klick< und für 199€ >klick< worin der Unterschied der beiden liegt erschließt sich mir leider nicht.
    Was sie momentan bei Easy kosten würde mich aber auch interessieren ;wink;


    Polräder mit durchgehend verklebten Magneten gab es Original von Kawasaki nie, die gibt es nur aus dem Zubehör, dafür kosten die Originalen über das Doppelte :patsch:


    LG Bruno

    Normal hab ich schon versucht.... war langweilig... total verrückt macht mehr Spaß :smoker:

  • Bei Quad-Motorrad-Ersatzteiele gibt es gleich zwei verschiedene Polräder für die KLE
    für 179€ >klick< und für 199€ >klick< worin der Unterschied der beiden liegt erschließt sich mir leider nicht.
    Was sie momentan bei Easy kosten würde mich aber auch interessieren


    Danke für die Info Bruno, das hatte ich auch schon gefunden.
    Der Unterschied scheint beim Magneten zu liegen, beim Modell für 179 € scheint der Magnet durchlaufen und offen zu sein
    und bei dem für 199 € ist innen noch ein Stahlring eingelegt, die Magnete sind also gekapselt. Hab ich beides schon gesehen,
    würde dann das gekapselte bevorzugen. Ist von Elektrex und das habe ich in einer GPZ verbaut.
    Hat einer die Adresse der Kroaten, die die Polräder reparieren, das würde ich gern mal probieren.
    Gruß Micha

    Die Summe der Probleme ist immer gleich.

  • Moin,
    ich habe Magneten auch schon wieder eingeklebt. Bei mir waren alle Magneten lose.
    Verwendet habe ich JB-Weld. Das hat ohne Probleme zwei Jahre gehalten. Dann ist die KLE vor zwei Jahren an einen Bekannten weggegangen und bisher habe ich keine Klagen gehört.
    Wenn es den gebrochenen Magneten nicht komplett zerstückelt hat würde ich den so wieder einkleben.
    Wichtig ist natürlich bei allen Klebearbeiten das Reinigen und Vorbereiten (Anschleifen) der Klebeflächen.
    Preislich gesehen sollte das die günstigste alternative sein. und selbst wenn ein halber Magnet fehlt sollte die Lichtmaschine ausreichend Strom liefern.


    Passen tun ansonsten die Polräder der GPZ, ER etc. rein Mechanisch schon allerdings ist ein "Umarbeiten" von z.B. GPZ auf KLE ohne "Auftragsschweißen" nicht möglich. Von ER oder EL kann ich nicht sagen.

    Wenn man keine Ahnung hat... einfach mal die Fresse halten.

  • Hallo Frank,
    danke für die Info, JB-Weld kannte ich noch nicht, die Beschreibung hört sich aber vielversprechend an.
    Ich glaube ich probiere das mal aus.
    Der gebrochene Magnet stößt sich ab wenn ich ihn zusammenlege, ist das normal?
    Habe mit fehlenden Magneten schon Erfahrungen bei der GPZ gesammelt, da hatte ich das Gefühl, das
    macht ladungsmäßig nix, wenn da ein Magnet fehlt. Als ich es bemerkt habe, weil die Batterie nicht mehr
    geladen wurde, da war kein Magnet mehr an seinem Platz.
    Die Polräder von GPZ und KLE habe ich mal übereinander gelegt, die Impulsgeber sind an unterschiedlichen Stellen, ich hab
    mal Fotos gemacht, die werde ich morgen mal hochladen.


    Gruß Micha

    Die Summe der Probleme ist immer gleich.

  • Von ER oder EL kann ich nicht sagen.


    Da bei allen der Stator identisch ist, sollte es hier mechanisch auch passen, würde ich sagen, die Unterschiede dürften hier auch nur an den Impulsgebern sein. Ich hab zu Hause ein Polrad von einer ER liegen, das könnte ich, wenn Bedarf besteht mal vermessen und fotographieren.

    Der gebrochene Magnet stößt sich ab wenn ich ihn zusammenlege, ist das normal?


    Gleiche Pole stoßen sich ab, ungleiche ziehen sich an... ist ja bekannt... aber warum die an der Bruchstelle jetzt 2 gleiche Pole hast versteh ich jetzt aber auch nicht :hmm:

    Normal hab ich schon versucht.... war langweilig... total verrückt macht mehr Spaß :smoker:

  • Siehste Bruno, da sind wir ja einer Meinung, ist aber bestimmt physikalisch zu erklären.
    Hat jemand noch einen Magneten, der Kleber ist bestellt?


    Und hier die versprochenen Fotos vom Vergleich GPZ - KLE Polrad.


    Das obere Polrad ist von der GPZ.

    Dateien

    • DSCI3889 kl.jpg

      (259,72 kB, 14 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSCI3890 kl.jpg

      (268,25 kB, 8 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSCI3891 kl.jpg

      (311,33 kB, 6 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSCI3892 kl.jpg

      (302,51 kB, 5 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSCI3893 kl.jpg

      (248,23 kB, 4 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSCI3894 kl.jpg

      (251,82 kB, 8 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSCI3895 kl.jpg

      (254,19 kB, 7 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSCI3889 kl.jpg

      (265,34 kB, 7 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSCI3890 kl.jpg

      (274,71 kB, 7 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSCI3891 kl.jpg

      (322,42 kB, 6 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSCI3892 kl.jpg

      (302,51 kB, 6 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Die Summe der Probleme ist immer gleich.

  • Und hier mal Fotos von einem GPZ Polrad mit max. Magnetverlust.
    Mit diesem Polrad bin ich nach Anschieben der Maschine noch 100 km nach Hause gefahren.
    Da kann man mal sehen, wieviel Strom die LiMa trotzdem noch liefert, bin natürlich ohne Licht
    gefahren, hab nicht geblinkt und nur wenn es unbedingt nötig war gebremst. Oder ich hatte
    sogar den Bremslichtschalter der Fußbremse ausgehängt und dann nur mit der Fußbremse gebremst,
    das weiß ich aber nicht mehr so genau.

    Dateien

    • DSCI3896 kl.jpg

      (337,49 kB, 12 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSCI3897 kl.jpg

      (295,33 kB, 10 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSCI3898 kl.jpg

      (310,39 kB, 8 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Die Summe der Probleme ist immer gleich.

  • Wenn ein Magnet durchbricht, ist es ja nicht so, dass dann eine Hälfte der Süd- und die andere Hälfte der Nordpol ist (magnetische Monopolarität gibt es nur theoretisch). Es entstehen neue Pole an beiden Hälften (oder das Material verliert evtl. seine magnetische Kraft), wobei es passieren kann, dass an der Bruchstelle nicht gegenteilige Pole entstehen und sich so die Bruchstellen abstoßen.
    Mir sind neben den gekapselten Magneten noch die durchgehenden Magnete - bzw. der durchgehende Magnetring - im Polrad bekannt. Diese sind diametral gepolt.



  • Grüße ich kann nur von dem Polrad von Elektrix abraten selbst bei Tigerparts sind die nicht mehr lieferbar.


    Den ich gekauft hatte allerdings ohne Kapsel hatte nach 1/2 Jahr Risse.
    Umtausch war auch ohne Besserung Kurze Zeit später wieder Risse.
    Habe dann von RM- Stator diesen gekauft
    Rotor Kawasaki KLE400 91-99 KLE500 91-07 OEM 021003-1123
    Verkapselt und keine Probleme ! Aber 209 €

    ;pclachen; Jeden Abend sag ich mir 6 Stunden Schlaf reichen...und jeden Morgen könnt ich mir früh dafür eine reinhauen :gutenmorgen:

  • Rotor Elektrix vs RM- Stator ich denke die Bilder sprechen für sich selbst

  • ich denke die Bilder sprechen für sich selbst

    Sch***, Danke Bolide für den Tipp, bei dem Bild würde ich eher beim "guten" originalen bleiben als das zu verbauen...


    Aber 209 €


    sind so gesehen nur 10€ mehr als das nicht vertrauenerweckende von Electrix...


    Kennst du vielleicht auch das andere von Quad-Motorrad-Ersatzteile für 179€ >klick< ?

    Normal hab ich schon versucht.... war langweilig... total verrückt macht mehr Spaß :smoker:

  • Zitat von »Bolide«




    ich denke die Bilder sprechen für sich selbst
    Sch***, Danke Bolide für den Tipp, bei dem Bild würde ich eher beim "guten" originalen bleiben als das zu verbauen...

    Das von RM-Stator ist gekapselt und da sollte nichts mehr brechen können !

    Zitat von »Bolide«




    Aber 209 €

    Für den Ärger den ich hatte gab es nur die Variante welche auch hält

    sind so gesehen nur 10€ mehr als das nicht vertrauenerweckende von Electrix...

    eben, zumal das Polrad von Elektrix nicht mehr lieferbar ist

    Kennst du vielleicht auch das andere von Quad-Motorrad-Ersatzteile für 179€ >klick< ?

    Leider nicht sieht aber auch nicht gekapselt aus...von daher must du das selber entscheiden :confused: Kann halten muss aber auch nicht !
    Wenn mein originales nicht verkauft wäre hätte ich versucht das zu reparieren. Naja jetzt sollte es ja halten :whistling:

    ;pclachen; Jeden Abend sag ich mir 6 Stunden Schlaf reichen...und jeden Morgen könnt ich mir früh dafür eine reinhauen :gutenmorgen:

  • :patsch:

    Von Elektrix gibt es aber auch eine gekapselte Version, zumindest für die GPZ.
    Das habe ich in einer GPZ verbaut, das funktioniert schon mindestens 15.000 km.


    Gruß c-de-ville

    Grüße das kann sein aber letztes Jahr war für die KLE nichts mit Kapsel zu bekommen was Elektrix betrifft. Die Firma meide ich in Zukunft. Die haben mir als Garantie einen neuen Rotor und Stator geschickt, mit dem Ergebnis der Stator ( Lima Spulen ) war defekt von Anfang an!!! :cursing: Stunden gesucht und gemessen warum die Lima nicht funktioniert :confused: Und der Rotor hat 1500 Km gehalten bis er brach ;kotzen; und ich 5 km schieben dürfte. Von daher nehmt es mir nicht übel keine Versuche mehr !


    Grüße aus Radebeul und einen schönen Sonntag noch :thumbsup:

    ;pclachen; Jeden Abend sag ich mir 6 Stunden Schlaf reichen...und jeden Morgen könnt ich mir früh dafür eine reinhauen :gutenmorgen:

  • Wollte auch ein gebrauchtes Polrad von der GPZ bzw. ER, aber auch der
    Gebrauchtteilehändler konnte mir die Frage nicht beantworten ob er
    passt. Zwischenzeitlch weiss ich dass es nicht plugandplay funktionert. Daher habe ich einen neuen Rotor von RMStator verbaut. Neu
    schützt aber vor Schaden nicht. Bei dem Neuen hat sich durch die
    Vibrationen meiner alten Dame eine Imbusschraube vom Freilauf gelöst und
    sich in das Zahnrad des Primärantriebs "hineinvibriert", daher bei
    Einbau unbedingt die Schrauben überprüfen und ggf. Loclite drauf.




    Hätte für RMStator einen 15 % Gutschein frei zur Verfügung (Code: P18KG07R)


    Hier der Link zur Homapage:




    https://www.rmstator.com/






    Habe im letzten Oktober mal geschaut. Das Polrad (Set. inkl. Abzieher und Dichtung)
    kostete inkl. Versand (unter Abzug des Gutscheincodes und günstigere
    Versandoption) aus den USA direkt, rund 185 $ (165 EURO). Wie das mit
    dem Zoll ist, kann ich euch jedoch nicht sagen.




    Leider finde ich meine Rechnung nicht mehr, da ich über einen Händler in
    Deutschland bestellt habe. Glaube jedoch, dass es bei TMF-racing.net
    war. Hat dort Anfang 2019 ca. 175 Euros gekostet.

  • Zur Reparatur des Polrades:
    ich habe die Magnete mit J B Weld eingeklebt, vorher alles schön entfettet und angeshliffen.
    Ging gut, ist nur Schmiererei, irgendwie kommt man immer mit dem Kleber in Berührung. Mit
    nachkleben der Kanten dauert das aber bestimmt 1,5 Stunden, kostet dafür aber auch nur 11€.
    Ich stelle mal ein Foto ein wenn das Polrad fertig ist, im Moment liegt es noch auf der Heizung.
    Gruß c-de-ville

    Die Summe der Probleme ist immer gleich.

    • Gäste Informationen
    Hallo lieber Besucher, gefällt Dir das Thema, oder das Forum? Möchtest Du Teil dieser Gemeinschaft sein oder werden? Wenn ja, melde Dich bitte mit Deinen Benutzerdaten an. Solltest Du noch kein Benutzerkonto in unserem Forum besitzen, kannst Du Dir einen Benutzeraccount erstellen. Nach der Freischaltung (genaue Anweisungen erhälst Du per eMail), kannst Du das Forum nutzen. Das ForenTeam

    Dieses Thema enthält 0 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.