Drosselung, die Zehnte!

  • Hallo, ich habe mir heute bestimmt 2-3 Stunden fast alles über Drosselung reingezogen, was ich so in der Suchfunktion gefunden habe :confused:


    Und dennoch habe ich nicht so recht das gefunden, was ich suche :unsure:
    Da ging es um 20/25/34/37 KW - 27/34/48/50 PS :blink: Soweit, so gut


    Ich möchte meine auf 25KW gedrosselte KLE (SPIKE) entdrosseln.


    Aufgrund der letzten Zeile der Eintragung im Schein denke ich, ich muss an den Vergasergummis die Megaunterlagscheiben rausfrimmeln! OK!!


    Soweit hab ich es gecheckt.


    Aber was ist das für ein Geschreibsel (so hat das Frank in irgendeinem Fred dazu genannt) davor???
    Was ist das mit der Leistungssteigerung durch geänderte Vergaserschieber? Das heißt die Löcher sind zu, oder??? (Habe irgendwo gelesen, das die im Lieferzustand aus Japan dadurch gedrosselt waren und vom Händler hier durch verschließen auf die 50 PS gebracht wurden.)



    Fragen über Fragen!!!


    Könnte es sein, das der lustige kleine gelbe Mann, die Auslieferungsversion 20 KW (27PS) auf 25 KW (34PS) gebracht hat, indem er
    - die Vergaserschieber zu gemacht hat, also damit die 37KW (50PS) erreicht hat und
    - dann im Gegenzug die Scheiben für die 25KW (34PS) in die Stutzen eingebaut hat????? ;huh; ;huh; ;huh; :rolleyes:


    Ich bin etwas verwirrt!?


    Das scheint doch die einzig vernünftige Erklärung, wobei vernünftig... na ja, lassen wir das...


    Jo, dankbar für Entwirrung...

  • Guten Morgen :nummer1_1:


    genau richtig, die Löcher in den Vergaserschieber drosseln auf 27 Ps. das war mal ne Zeitlang so
    das man nur 27 Ps fahren durfte.
    Um die 34 Ps zu erreichen mussten diese Löcher mittels Metallring, die in die Vergaserschieber geschoben wurden,
    verschlossen werden und die Drosselscheiben( Metallscheiben) in die Ansaugstutzen rein.


    Wenn du offen fahren willst müssen also die Metallscheiben , welche bei dir im Schein stehen, wieder raus.
    Danach Vergaser synchronisieren ist zu empfehlen.
    Eintragen nicht vergessen, wärst nicht der erste der das vergisst :D


    gruß...... :watoo:


    Bigamie bedeutet, eine Frau zu viel zu haben.
    Monogamie ist dasselbe


  • Um es enttragen zu lassen kann es aber sein, daß Du den Nachweis von einer Werkstatt brauchst über die Entdrosselungsmaßnahme- frag vorher mal nach!

    TWIN500 Stützpunkt Werkstatt Unterstellmöglichkeit Motorradtransport Ersatzteile Übernachtungsmöglichkeit Tel.Nr. auf Anfrage per PN

  • Danke Mike. :thumbup:


    So, ich war gerade beim TÜV - ist bei mir gerade um die Ecke.


    Der gute Mann hat mir nun folgendes gesagt:


    -Ich soll die ausgebauten Teile mitbringen, das reicht ihm.


    -Umschreibung erfolgt nach den Hersteller und Typschlüsselnummern.


    Also alles völlig entspannt. ;smile;

    .......aus dem lieblichen Taubertal


    Wenn es einfach nicht geht, geht es einfach nicht

  • !!!! Bei meiner waren auch nur die Schieben als Drosselung drin. Viel Spaß mit der vollen Power, laß Dich nicht abwerfen!

    TWIN500 Stützpunkt Werkstatt Unterstellmöglichkeit Motorradtransport Ersatzteile Übernachtungsmöglichkeit Tel.Nr. auf Anfrage per PN

  • Ich hoffe doch nicht, dass ich abgeworfen werde :hb:


    Sag mal der Ausbau ist ja relativ einfach, wie anstrengend ist des Zusammenbauen???


    Ich meine speziell die Gummis zwischen Vergaser und Luftfilter!!! Bei der Zephyr ist das ein ziemlicher Mist!!!

    .......aus dem lieblichen Taubertal


    Wenn es einfach nicht geht, geht es einfach nicht

  • Je nach Zustand der Gummis ist es wohl teileweise auch recht aufreibend. Nutz mal die Suche, da gibt es Tips, wie man es sich leichter macht. Ich habe das meinen Schrauberkumpel machen lassen...

    TWIN500 Stützpunkt Werkstatt Unterstellmöglichkeit Motorradtransport Ersatzteile Übernachtungsmöglichkeit Tel.Nr. auf Anfrage per PN

  • Beim 2-Zylinder ist es nicht so das Problem, die Gummis auf die Vergaser zu bekommen,
    bei den 4-Zylinder GPZ-Motoren hat es schon manchen an den Rand des Wahnsinns gebracht.
    Was immer hilft sind neue Gummis, die sind weich und flexibel und vor allem länger und was viele
    nicht wissen, sie haben auch einen größeren Durchlass. Denn alle wollen mehr Leistung, denken
    aber nie daran, das die eingeschnürten Gummis Leistung kosten.
    Sollten die Gummis noch halbwegs weich sein, dann stelle ich auf die eine Seite der Maschine
    einen Heizlüfter und auf der anderen Seite hänge ich den Motor mit einer Decke/ einem Handtuch
    oder ähnlichem ab. Dann warte ich bis sich alles schön gleichmäßig erwärmt hat und die Gummis
    wieder flexibel sind. Das geht auch mit einem Fön, aber wenn die Umgebung nicht auch warm ist,
    dann erkalten die Gummis schneller als man sie montiert hat.
    Gruß c-de-ville

    Die Summe der Probleme ist immer gleich.

  • OK, das hilft mir!


    Würde die Drossel gerne SOFORT rausbauen! :thumbsup:
    Aber das Thema ist halt, wenn ich das Gedöns nicht wieder zusammen bekomme, dann war es das mit Fahren für dieses Jahr.
    Und ich würde sie halt auch gerne direkt nach Entdrosselung mal fahren, quasi im direkten Vergleich.


    Wenn ich das im Winter mache, weiß ich doch nicht mehr wie die 2019 gefahren ist :blink: (Ist dem Alter geschuldet, ja Bruno)


    Ich schau mal, ob ich das am Samstag hinbekomme!!!!


    Danke auf jeden Fall schon mal!!!

    .......aus dem lieblichen Taubertal


    Wenn es einfach nicht geht, geht es einfach nicht

  • (Ist dem Alter geschuldet, ja Bruno)

    Du kennst mich langsam zu gut :thumbup:


    Ansonst kann ich mich den Vorredner nur anschließen, mit den zwei FF klappt das... also Fetten und Fummeln (wieso muss ich schon wieder an Margarine denken :hmm: )


    Auspassen das der Gummi auf der Seite die der Fummelseite gegenüber liegt sich nicht einklappt.


    Als ich es das erste Mal gemacht hab, ging es eigentlich relativ gut. Schlimmer finde ich die ollen Schläuche wieder auf den Benzinhahn zu fummeln :unsure:

    bissi Wahnsinnig bist du schon, oder.. liebevolle Beschreibung meiner Person 8)



    C9H13NO3

  • Bisschen fluchen gehört dazu.
    Ist aber kein Hexenwerk.


    Ich glaube kle-freak hatte nen Stück pappe o.a. dazwischen gehalten um den Kasten zu positionieren.


    Habe ich auch mal versucht....naja, da brauche ich wohl etwas mehr Geduld....


    Aber das klappt schon.
    Ihr dürft nur nicht immer mit den Wurstfingern arbeiten, damit wird's eng. :D


    Fragt eure Kinder. :thumbsup:


    Nur Mut. Klappt schon. Halbe Stunde. An einer Bandit geht es auch fix. Da fällt mir ein, ich muss da die Blenden auch rauspopeln.

    :watoo: Das Außerordentliche geschieht nicht auf glattem, gewöhnlichem Wege. :watoo:
    Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832)


    TWIN Stützpunkt@51°35'N 13°15'E
    Limited Service available
    Phone on request via PN

  • Benzinschläuche lassen sich gut mit einer Radiozange ab- und aufstecken,
    das ist so eine abgewinkelte Spitzzange. Damit mache ich sehr viel, weil man
    damit um die Ecke arbeiten kann und nicht mit Hand und Zange im Blickfeld ist.


    Grß C-de-ville

    Die Summe der Probleme ist immer gleich.

  • @Indi: ne halbe Stunde??? Also mit Platikgedöns und Tank abbauen ne Stunde Arbeit meinst DU??? Das werd ich am Samstag schaffen!!! :cool:


    Das mit der Zange stimmt, die kann man immer gebrauchen!!! :thumbsup:


    Aber die Benzinschläuche sind doch gleich drauf, die flutschen immer gut!


    Auf jeden Fall Danke für die Tipps! Ich werde Vollzug melden!

    .......aus dem lieblichen Taubertal


    Wenn es einfach nicht geht, geht es einfach nicht

  • Aber die Benzinschläuche sind doch gleich drauf, die flutschen immer gut!

    Das schon, aber dann die depperten Schellen... :avatar70195: :wacko1:


    Würdest du näher bei mir wohnen würde ich sagen wir machen am Samstag ne Schrauber-Party, bis dahin müßten meine Züge da sein. Ich steck dir die Gummies auf den Vergaser und du mir Schläuche auf den Tank ;wink;

    bissi Wahnsinnig bist du schon, oder.. liebevolle Beschreibung meiner Person 8)



    C9H13NO3

  • Da sind bei meiner gar keine Schellen!?


    Schrauberparty, hab ich gerade gemacht, Nach 30 km hatte ich so ein komisches Gefühl beim Schalten, musste immer weiter hoch mit dem Fuß :crying: .


    Angehalten und nachgeschaut. Da hatte sich die Schraube vom Schalthebel deutlich gelöst und natürlich kein Werkzeug dabei :avatar70195:


    Also ganz gemütlich nach Hause gezuckelt! Mofas haben mich allerdings keine überholt ;undwech;

    .......aus dem lieblichen Taubertal


    Wenn es einfach nicht geht, geht es einfach nicht

  • Da sind bei meiner gar keine Schellen!?

    Sollten aber eigentlich welche sein :hmm: Mopeds mit Vorbesitzern sind wie eine Schachtel Pralinen, du weißt nie was du bekommst

    Da hatte sich die Schraube vom Schalthebel deutlich gelöst und natürlich kein Werkzeug dabei

    Der ist doch Innenverzahnt und die Welle ist auch verzahnt, vorne sollte ein Seegering sein (hier kommen wieder lustige Vorbesitzer ins Spiel) das er nicht verloren geht. Dürfte normal nicht viel passieren.


    Also ganz gemütlich nach Hause gezuckelt! Mofas haben mich allerdings keine überholt

    Naja, du bist ja auch nur so ein halbes Hemd, dazu kommen bei mir noch die Last der Jahre... ist doch klar das bei mir mehr Gewicht dran ist das bremst :modo:

    bissi Wahnsinnig bist du schon, oder.. liebevolle Beschreibung meiner Person 8)



    C9H13NO3

    • Gäste Informationen
    Hallo lieber Besucher, gefällt Dir das Thema, oder das Forum? Möchtest Du Teil dieser Gemeinschaft sein oder werden? Wenn ja, melde Dich bitte mit Deinen Benutzerdaten an. Solltest Du noch kein Benutzerkonto in unserem Forum besitzen, kannst Du Dir einen Benutzeraccount erstellen. Nach der Freischaltung (genaue Anweisungen erhälst Du per eMail), kannst Du das Forum nutzen. Das ForenTeam

    Dieses Thema enthält 0 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.